Stadtratsfraktion Hauptsache Halle / Freie Wähler will Kommunalaufsicht zu Auskünften über die Wiegand-Suspendierung zwingen

Das könnte dich auch interessieren …

34 Antworten

  1. Avatar 🧐 sagt:

    Was? Wollen Sie nur wieder Chaos haben. Sollen warten was die Gerichte und die Landesregierung entscheiden. Umsonst haben die sein Gehalt gekürzt.

  2. Avatar M sagt:

    Hoffentlich kommt Herr Wiegand bald zurück.Damit ist diese Farce endet.

  3. Avatar Auch solche muss es geben sagt:

    Diese Truppe hat doch eh nichts mit echter Politik zu tun. Ein kleiner Haufen der sich freut nicht mehr arbeiten zu müssen und trotzdem viel Geld jeden Monat zu bekommen. Da muß man zumindest ab und zu von sich in der Öffentlichkeit hören lassen.

  4. Avatar 🧐 sagt:

    Ich meine umsonst haben sie sein Gehalt nicht gekürzt.

  5. Avatar Herr Knoblauch sagt:

    Das würde mich sehr wohl interessieren was Frau Müller zu berichten wusste! Möglicherweise ist sie doch nicht so unwissend gewesen und hat sich die letzten Monate nur auf einen Irrweg befunden.

  6. Avatar Kritiker sagt:

    Frage mich, auf welcher rechtlichen Basis dies betrieben werden soll?
    Möchte wissen, was Herr Wiegand den „Experten“ von Hauptsache Wiegand auf das Papier geschrieben hat!
    Herr Ernst ist ja da immer nah dran.

    Zweidrittel ist da äußerst ambitioniert, da wohl über 50% kein Interesse an so einem Spielchen haben.

  7. Avatar Die Wiegandschen Lakaien sollen es richten. sagt:

    Wiegand schickt seine Wackeldackel in die Spur, die sollen schön für ihn rauskriegen, was Sache ist. Armselig und billig. Aber Wels und Konsorten müssen natürlich brav ihrem Herrn und Meister folgen, sonst droht Liebesentzug. Schon mehr als peinlich, wenn man so offensichtlich am Nasenring geführt wird.

  8. Avatar Wiegand ist untragbar sagt:

    Ist ja klar, dass so etwas kommen würde.
    Schließlich ist ja Tusse und Großmaul Sabine Ernst Vorsitzende von HAUPTSACHE Ich.
    Die Kuh sieht ja nun ihre Felle wegschwimmen.

  9. Avatar Fraumüllermussweg sagt:

    Morgen endlich wieder eine Muppetshow mit Frau Müller als überforderter Leiterin. Ich freu mich!

  10. Avatar Wiegand ist untragbar sagt:

    Die Ernst sollte sich lieber selber mal outen, bevor die andere zur Rechenschaft zwingt. 🤮

  11. Avatar Wiegand ist untragbar sagt:

    Sabine Ernst, als Vorsitzende von „Hauptsache Ich“ ist natürlich an der Rückkehr von Wiegand interessiert.
    Diese verbissene Frau ist ja sonst arbeitslos und muss dann auf ihre 6000 € im Monat verzichten.

  12. Avatar 🧐 sagt:

    Aufklärer, auch ein unbefristeter Arbeitsvertrag kann gekündigt werden, siehe AGB

  13. Avatar Minol sagt:

    im ERNST,, 6000 € als Tipse,,,,,,ich fasse es nicht

  14. Avatar 🧐 sagt:

    Für jeden Anschlag 1 € im Monat

  15. Avatar Bernd wach auf! sagt:

    Gemäß § 24 Abs. 4 Disziplinargesetz Sachsen-Anhalt hätte Bernd bzw. sein Anwalt doch an der Vernehmung teilnehmen können. Wozu die Figuckchen?

  16. Avatar 🧐 sagt:

    @ Bernd wach auf, wie hoch ist dein Beitrag in diesem Verein?

  17. Avatar ... sagt:

    Also ein Teil der Bevölkerung wird das schon interessieren 🤔 Die Müllern wird kein gutes Haar am OB gelassen haben. Dabei ist sie selbst schon der Lüge überführt worden. Und generell hat sie von Anfang an von dem Angebot gewusst und nichts gesagt. Im Gegenteil, es sollte der Öffentlichkeit absichtlich verschwiegen werden.
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Stadträte „hintenrum“ voll im Bilde sind, außer HH/FW, AfD vielleicht noch. Weitergabe vertraulicher Angelegenheiten ist ja nun nicht neu 😕 Deshalb wird garantiert der Antrag abgelehnt.

    • Avatar Lederjacke sagt:

      Och die armen Opfer AfD und HH/FW. Die werden ja nur gemobbt im Rat, weil sie so lieb und nett sind.
      Klar, so läuft das.
      Wiegand hat einen Rechtsverdreher an seiner seite und wenn er was wissen will, kann dieser es beantragen. Der Rat ist dem LVa ja wohl nicht weisungsberechtigt.

  18. Avatar Malte sagt:

    Ob eine solche Auskunftsverpflichtung überhaupt einen rechtlichen rahmen und Grundsatz hat, ist bisher noch nicht erwähnt worden. Sollte es den nicht geben, ist das Zinnober .

  19. Avatar Ted Striker sagt:

    Könte man nicht mal wenigstens bei der Hofberichterstattung das Foto vom OB a.D. ändern?

    Ich habe dieses wehleidige Gesicht hinter der Maske (die er ja eh schon lange nicht mehr braucht) satt. Zumal es von unten aufgenommen wurde und sich zwangsläufig der Betrachter als Bittsteller oder Hund an der Leine eines Gescheiterten fühlt.

    Vielen Dank schon mal vorab.

  20. Avatar KGS sagt:

    Die FW haben den Schachtschneider mit offenen Armen empfangen. Auch so ein „Impfprinz von Berndis Gnaden“… Die sind genau so ein jämmerlicher Haufen…

  21. Avatar Ohlle sagt:

    Wie lange soll es denn ohne OB noch weitergehen und was ist eigentlich mit den Leuten, die auch frühzeitig geimpft wurden?

  22. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Was in Bund abgeht, kann man auch in Halle beobachten.
    Das ist keine Demokratie mehr. Hier geht es nur um Parteipolitik.

    Herr Wiegand ist parteilos und hat den Laden aufgeräumt und diese Stadt wie kein Zweiter vorangebracht. Die mangelnde Rücksichtnahme auf die Parteibefindlichkeiten, alte ‚Gewohnheiten‘ und die Unbequemlichkeit seiner fordernden Leitung sind für Leute, die es sich bequem machen, zuviel.

    Was hier abläuft ist untragbar und muß im Namen der Demokratie unbedingt aufgearbeitet werden. Die Verantwortlichen, die diese Farce inszeniert haben und treu begleiten (MZ), müssen zur Verantwortung gezogen werden.

    Der Schaden für Halle wird immens sein, wenn dies nicht geschieht.

    Warum gibt es keine Bürgerbefragung oder einen Bürgerentscheid. Die Inkompetenz des Stadtrates – in dem ja vorzeitig Geimpfte gegen Herrn Wiegand stimmten – ist doch stadtbekannt.
    Und dass das LVA regelmäßigen gegen Halles Interessen entscheidet, ist auch nichts Neues.

    • Avatar Auskenner sagt:

      So lange die Ermittlungen und getroffenen Maßnahmen im Rahmen von Recht und Gesetz ablaufen. Wo ist der Punkt?

      Als letztinstanzlich veruteiler Mobber, Adressat eines Freispruchs 2. Klasse in Bezug auf Auslegung des TVöD, Adressat einer letztinstanzlich bestätigten Gehaltskürzung und aktuell seines Postens enthobener OB mit (frei interpretierter) Ansage vom Verwaltunsggericht, dass Wiegands Verwaltungskarriere eher die eines notorischen Wiederholungstäters ist, als eines verlässlichen Staatsdieners, ist es schwer zu glauben, dass es hier irgendeine Verschwörung gegen den OB geben soll.

      Vielleicht sollte er auf seine alten Tage einfach anfangen sich an Recht und Gestz zu halten und es nicht ständig zu beugen.

    • Avatar UnaufgeräumterLaden sagt:

      Hä? Wie jetzt – die Stadt vorangebracht und den Laden aufgeräumt? Das kannst du ja mal allen ganz genau erklären. Bin gespannt. Oder hat dich der ERNSTe BERND in die Spur geschickt? Aus wessen Hand ich fress‘ .. Träum‘ weiter – der Schaden für Halle ist schon lange angerichtet.

  23. Avatar Liederjan sagt:

    Eventuell wurde auch über bezahlte Praktika in der Stadtverwaltung gesprochen, die der fachlichen Expertise dieser Fraktion auf die Sprünge helfen sollten. Das war der OB echt Kumpel.

  24. Avatar Oliver Nannen sagt:

    „So lange die Ermittlungen und getroffenen Maßnahmen im Rahmen von Recht und Gesetz ablaufen.“

    Das gerade darf bezweifelt werden.
    Man braucht ja nur beispielsweise die Bearbeitung ausreichend zeitlich strecken.

    Schon die Überschrift dieses Threads!!!
    STADTRATSFRAKTION HAUPTSACHE HALLE / FREIE WÄHLER WILL KOMMUNALAUFSICHT ZU AUSKÜNFTEN ÜBER DIE WIEGAND-SUSPENDIERUNG ZWINGEN

    sagt einiges!

    Wieso muß man eine Behörde auffordern transparent vorzugehen?
    Wenn Hr. Wiegands Vergehen so ausserordentlich und schwer ist, warum legt man es nicht dar.
    Hier wird was unterm Deckmäntelchen zusammengeschustert. Es stinkt zum Himmel.
    Die Parteisoldaten von Stadtrat und LVA kochen wohl ein Süppchen.

    Der OB muß wieder ins Amt zurück, so schnell wie möglich!

  25. Avatar Kglogho sagt:

    Alle Bürger wollen denn OB Wiegand wieder haben! Nun macht hin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.