Attacke in Halle-Neustadt: Syrer ziehen Tschechen in Auto und verprügeln ihn

Das könnte Dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. Schnauze voll! sagt:

    Klasse! Ich schreibe hier jetzt nix dazu! Ihr zensiert das ja doch wieder weg! Nur soviel: ich mache hier mühsam Politik, verbrauche meine Lebenszeit dafür, versuche alle Regeln zu beachten, zahle meine Steuern … und kann mir keinen BMW leisten! Nicht schlimm! Nur eine Feststellung. Ich bin auch nicht neidisch!

    So. Jetzt kommen die armen jungen Flüchtlinge mit ihrem BMW und brechen so ziemlich alle Regeln des hiesigen Zusammenlebens auf einen Schlag. Fehlt fast nur noch die Eskalationsstufe Tötungsdelikt resp. Versuch hierzu.

    Aber äußern, das darf man sich nicht! Nur „Refugee welcome“ plappern! Alles andere wird wegzensiert.

    Was soll ich doch gleich in der nächsten Wahl machen? Aha: nichts!

    Das könnt ihr vergessen. Seebrücke und Co. – Schluß mit Euren Experimenten. Sonst droht ein Aufstand!

  2. JEB sagt:

    Na, dann können sie die ja nächste Privatangelegenheit klären….

  3. Veit Zessin sagt:

    Der traumatisierten Schutzbedürftigen sind statt mit den Hightech-Automobilen, die Fachkräfte in Arabafrika konstruieren und exportieren, sogar mit BMW unterwegs? Die hart arbeitenden Herren haben es somit zu etwas gebracht. Ein Beispiel für gelungene Integration. Die Erfolgsstory gehört unbedingt in MZ und Tagesschau!

  4. 10010110 sagt:

    Ab nach Syrien! Das Land braucht junge, starke Männer.

  5. Leser sagt:

    „Klasse!“
    Warum?

    „Ich schreibe hier jetzt nix dazu!“
    Hast du doch!

    „Ihr zensiert das ja doch wieder weg!“
    Nein.

    „Nur soviel: ich mache hier mühsam Politik, verbrauche meine Lebenszeit dafür…“
    Jeder verbraucht täglich Lebenszeit…

    „…versuche alle Regeln zu beachten…“
    Versuchen?

    „…zahle meine Steuern … und kann mir keinen BMW leisten!“
    Stand was über Alter und Kilometerstand im Artikel?

    „Jetzt kommen die armen jungen Flüchtlinge mit ihrem BMW und brechen so ziemlich alle Regeln des hiesigen Zusammenlebens auf einen Schlag.“
    Wirklich DIE Flüchtlinge? Es waren doch laut Artikel nur einige.

    „Aber äußern, das darf man sich nicht!“
    Kriegst du jetzt für deine Äußerung Prügel von der Polizei?

    „Alles andere wird wegzensiert.“
    Nein.

    „Was soll ich doch gleich in der nächsten Wahl machen?“
    Wählen?

    „Seebrücke und Co. – Schluß mit Euren Experimenten.“
    Wer ist „Eure“?

  6. Fräänk sagt:

    „Leser“ lass dein unerträgliches analysieren anderer Beiträge.
    Vernünftiges ist doch auch nicht von dir zu erwarten.
    In dem Bericht geht es um Kriminelle und nix anderes. Und davon gibts nun mal ne Menge unter den neu Zugereisten.

  7. Verkehrspolizist sagt:

    Wer schon die Kohle für nen schicken Schlepperkahn mit Übergabe auf einen SeaWatch Kutter aufbringt, der macht jetzt den BMW-Gangster. Da sammelt sich doch in ganz Deutschland feinstes Milieu, was sicher in 1-2 top integriert ist und dem Sozialstaat nicht auf der Tasche liegt. Da kann die CDU schicken wen sie will, vor der Ausweisung solcher Elemente gibt es keine Kreuze mehr.

    • Volle Punktzahl sagt:

      Ach DU hast die Gurkentruppe bisher gewählt? Ich habe mich schon immer gefragt, welche Nichtblicker die Politchristen ankreuzen. Jetzt ist es raus. Die Verkehrspolizisten. Klar, warum sich bei der Sicherheit und Ordnung im Verkehr momentan die Entgleisungen häufen. Die schmollen alle, weil sie zu den nächsten Wahlen eins drankriegen.

      • Volltreffer sagt:

        Schönes Beispiel für einen Haufen sinnentleerter Wörterschei**. Das Bier muss gestern schon sehr schal gewesen sein im Hasi, anders kann man sich solche Zustände geistiger umnachtung nicht erklären.

  8. Hasi sagt:

    Warscheinlich gab’s noch ein Mängelschein für die nicht ausreichende Reifenprofiltiefe.Na bitte geht doch!
    Im nächsten Satz hab ich mich schon mal selbst Zensiert.

  9. Elsa sagt:

    Nur soviel es ist nur noch traurig, solche und noch viel schlimmere Dinge lesen zu müssen. Eines Tages rächt sich das, was uns angetan wurde.

  10. Fritz sagt:

    Schutzbedürftige,hahahaha. Lächerlich-eher umgedreht,wir als Bürger brauchen jetzt Schutz vor den angeblich Schutzbedürftigen. Merkel und ihre linken Helfershelfer haben das zu verantworten.

    • Wilfried sagt:

      Vielleicht noch mal die Richtung checken? Ich kenne Linke bisher nur aus der Bundestagsopposition. Sind die denn jetzt auch schon Regierungspartei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.