Totgeraster Max aus der Silberhöhe wäre heute 16 Jahre alt geworden – Freunde zünden Kerzen an

18 Antworten

  1. Da war noch alles fuchsig sagt:

    So lange ist das schon wieder her? Möge der Täter in der Hölle schmoren.

  2. unlustig geimpfter sagt:

    Das ist schon ein starkes Signal der Ermittler … VW up Elektro .. und die Karre wird nicht gefunden?
    Gibts scheinbar wie sand am Meer..
    Vielleicht werden die Kapazitäten aber auch für den Kampf gegen RÄÄÄCHTS gebraucht …

  3. ... sagt:

    Wäre es der Sohn irgendeines Politikers gewesen, hätte man das Verfahren sicher nicht eingestellt.

  4. Hüter der deutschen Sprache sagt:

    So traurig die Sache ist, aber die Schlagzeile ist unterstes Niveau!!!! Niemand kennt den genauen Unfallhergang! Der/Die/Das Fahrende hat sich der Unfallflucht schuldig gemacht. Ob er/sie/es auch die Schuld am Unfall trägt, weiß niemand. Ebenso weiß niemand, ob überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt hat. Wieso also „Totgeraster“ ???? Unterstes journalistisches und sprachliches Niveau.

    • Wolf sagt:

      Der Verstorbene Max war nicht alleine Unterwegs, deshalb gibt es Zeugen, welche den Tathergang gesehen habe.
      „Der/Die/Das Fahrende hat sich der Unfallflucht schuldig gemacht. Ob er/sie/es auch die Schuld am Unfall trägt, weiß niemand.“
      Natürlich ist der Führer des PKWs schuld am Tot von Max, der Junge wird sich wohl kaum vor den PKW geworfen haben.
      Alleine die Fahrerflucht und das nicht melden bei der Polizei ist ein Schuldeingeständnis.
      Selbst wenn der PKW Fahrer einen Schock erlittenen hatte, war dieser nicht so groß.( sonst wäre er nicht weggefahren und hätte sein Schaden nicht vertuscht)

    • Beerhunter sagt:

      @Hüter, also könnte man deiner Meinung nach,das Verfahren gegen den Totraser vom Hansering auch einstellen??🤔🤔Sind ja fast dieselben Fragen??🙈🤔schäm dich!!!

  5. Hallenser sagt:

    Alles Gute Max

  6. Franz sagt:

    Wie Bitte? Das Verfahren wurde eingestellt?
    Das ist ja irre.
    Ein Mensch, hat einen anderen Menschen tot gefahren und das bleibt ohne Konsequenz ?

    Die heutigen technischen Mittel sind derart ausgereift, dass ich es, zumindest aktuell, für merkwürdig halte, das nicht weiterermittelt wird…

    Oder ist die Polizei in Halle/Sachsen Anhalt „mal wieder“ überfordert?

    In Bayern oder BaWü wäre das nicht passiert, jede Wette.

  7. Uschi sagt:

    Der Täter sollte sich was schämen. Hoffentlich holt dem quälend das schlechte Gewissen ein, dass der sich noch bei der Polizei stellt

  8. Justitia Faulensis sagt:

    War wohl nicht der Sohn vom Richter oder Staatsanwalt. Da kann der Fall halt eingestellt werden.

  9. Freitag sagt:

    „Gefundene Teile an der Unfallstelle deuteten auf ein weißes Elektroauto vom Typ VW UP hin. “

    Unter : https://dubisthalle.de/nach-toedlichem-unfall-in-der-silberhoehe-polizei-weitet-fahndung-aus kann man eine Liste der Fahrzeugmodelle sehen, wo die gefunden Teile noch verbaut wurden.

    Es ist traurig, dass der Täter, von der Polizei nicht gefunden wurde.
    Warum die Ermittlungen nicht erfolgreich waren, ist nicht nachvollziehbar…

    Ich vermute, es waren wieder Ermittlungspannen, welche natürlich nur ein „bedauerlicher Einzelfall“ sind.

    Es ist einfach nur Traurig….

  10. Beerhunter sagt:

    Den Eltern, Angehörigen und Freunden kann man nur Kraft wünschen!!! Leider werden sie nicht die finanziellen Mittel und Lobby haben um an der Weiterführung der Ermittlungen zu arbeiten!!🙈 Traurig!!

  11. Detlef sagt:

    Verfahren eingestellt? Hallo….?!
    Hier wurde ein Jugendlicher tot gefahren mit Fahrerflucht. Kommt’s jetzt zu Aktenzeichen XY oder wie…

  12. aka electric sagt:

    Totgerast.
    Es stehen viel zu viele Bäume entlang unserer Landstraßen.

  13. Achmed sagt:

    Überschrift: Bildzeitungssprech.
    Ich wusste es übrigens schon lange, dass selbst bei Tötungsverbrechen keine Strafverfolgung stattfindet, wenn das Resultat der Ermittlungen nicht das gewünschte Bild ergibt.

  14. Hw sagt:

    Das kann einfach nicht sein, dann sind die gefundenen Teile nich vom Täter. Aber deshalb dad Verfahren einzustellen ist ein Skandal

  15. Franz2 sagt:

    Erschreckend ist, dass solch ein tragischer Vorgang hier Manchen nur dazu dient den Klugscheisser zu spielen oder irgendwelche Vermutungen aufzustellen – besonders diejenigen, die bei allem irgendeine wirre Verbindung zu ihrer eigenen abscheulichen Gesinnung herstellen oder „Experten“, die nicht verstehen, dass es nunmal Fälle gibt, die nicht aufgeklärt werden können, weil Fakten fehlen – sattdessen ergeht man sich in Vermutungen und gleichzeitig spricht man den Ermittlern die Kompetenz ab. Das gefundene Autoteil lässt sich schwer dem einen Fahrzeug zuordnen … als ob es von der Fahrzeugmarke nur ein EINZIGES Exemplar in Dt. gäbe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.