US-Generalkonsul zum Terroranschlag von Halle: „Anschlag war ein Angriff gegen uns alle“

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. MM222 sagt:

    Treffender kann man es nicht formulieren. Daran sollten sich einmal unsere Politiker ein Beispiel nehmen.

  2. mirror sagt:

    Kurz nachdem Trump Erdogan die Tür zur Tötung vieler Menschen in Syrien geöffnet hat. Tiefe Anteilnahme will da wirklich nicht rüber kommen.

    • Kronprinz sagt:

      Interessant ist, dass Sie Ihre Anteilnahme an der Ermordung von zwei völlig unbeteiligte Menschen durch einen antisemitischen Neonazifeigling abhängig machen von der Entscheidung eines (gelinde gesagt gestörten) Präsidenten und eines Autokraten.

  3. Karsten Tee sagt:

    Die, welche täglich hunderte Menschen ohne Anklage ermorden, schwadronieren von „Angriff auf uns alle“?
    Es kann sich nur um einen Scherz handeln. Einen schlechten…

  4. Wilfried sagt:

    Der herr Amerikaner hat gut reden. Selbst in den USA sind die nazis ganz groß mit ihrem Klan und den Aryans. Hat er schon mal dran gedacht, das Gewässer dort auszutrocknen? Nee, das ist opportun, hat ja was mit Meinungsfreiheit und Zusatzartikel zur Verfassung zu tun, und natürlich mit dem Umsatz der Waffenlobby.
    Insofern ist das Statement nur warme Luft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.