USV Senioren sind Deutscher Meister


Erstmals in der Geschichte des USV Halle gelingt es einem Team, sich bei den Indoor-Meisterschaften durchzusetzen und mit Gold nach Halle zurückzukehren! Der Turnierstart verlief zunächst ein wenig holprig. Mit dem VfL Lintorf wartete ein starker Gegner im ersten Spiel, den man zunächst gewähren ließ. Doch mit der Hereinnahme von Frank Pietzonka und Ulf Jonas Endes des Satzes kam wieder Zug ins Spiel. Der erste Satz ging zwar noch 9:25 verloren. Der Weckruf kam aber zur rechten Zeit. Mit dem Sieg des zweiten Satzes wurde der Tie-Break erzwungen, der dann auch sicher an den USV ging. Spiel 2 gegen SC Strande lief dann viel besser und man ließ nichts anbrennen. Als Staffelsieger ging es dann ins Viertelfinale gegen den SV Rohrbach. Der Fokus Halbfinale war aber klar und ungefährdet wurde auch diese Aufgabe gemeistert. Im Halbfinale wartete das Team des SV Wildeshausen. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss und machte in zwei Sätzen den Erfolg perfekt. Überragend neben Frank Pietzonka war Marco Dienemann, der einen Blockpunkt nach dem anderen sammelte. Der Einzug ins Meisterschaftsfinale war somit perfekt – dort kam es zum Duell um Gold mit dem SV Rodheim. Der USV legte völlig entfesselt wie die Feuerwehr los. Schnell gab es eine 6-Punkte-Führung. Der Vorsprung wurde durchgebracht und die 1:0 Satzführung perfekt gemacht. Rodheim kämpfte sich zurück und führte 16:12. Mit einer Aufschlagserie konnte wieder ausglichen werden. Kurze Zeit später gelang Frank Pietzonka ein Big-Point im Block zum 23:21. Einmal Punkterfolg durch die Mitte und dann servierte Kapitän Heiko Bauer den letzten Pass auf Franko Hölzig. Dieser bringt den Ball durch den löchrigen Block ins Glück! Mit den Goldmedaillen und der Goldtrophäe, dem „Mindener Butjer“ ging es jubelnd zurück in die Heimat!

Das Siegerteam des USV Halle: Kapitän Heiko Bauer (3), Frank Pietzonka (6), Franko Hölzig (16), Ulf Jonas (10), Jörg Haselbach (9), Dankert Richter (2), Dietmar Herbst (13), Thomas Krüger (5), Kai-Lars Geppert (11), Karsten Sorge (7), Steffen Rau (8), Marco Dienemann (4), Markus Bachmeyer (15), Matthias Luther (1)

Werbung