War Havag-Fahrerin zu unwirsch zu Schülern?

HAVAG Bus

Das könnte Dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Jens sagt:

    Was wurde denn zu den Kindern gesagt? War es so schlimm oder übertreiben die Eltern mal wieder völlig???

  2. Elfriede sagt:

    Das geht heutzutage natürlich überhaupt nicht ,Kinder wegen irgendetwas zurechtzuweisen,wenn man schon einmal einen Schulbus mit tobenden Kindern erlebt hat weis man wovon man spricht. Frag mich wie es Eltern schaffen ihre Kinder zu erziehen wenn sie ihnen keine Grenzen setzen.

  3. Jens sagt:

    Genau, das wird wohl die richtige Einschätzung sein.

  4. farbspektrum sagt:

    Rechtsanwalt nehmen, Busunternehmen verklagen, Kinder wegen zu erwartenden lebenlangen Schäden in Traumatherapie schicken.

    • noch'n alter heimstätter sagt:

      Genau! , am liebsten in die Südseean die Traumstränden! . Damit sich die lieben kKleine dort aber nicht zu einsam fühlen dürfen die Ollen Versager= „Erziehungsberechtigten als Seelentröster mitfahren. Natürlich kostenlos auf Kosten des Steuerzahlers. 🙂 😀

    • Die sind ja keinem schimpfenden farbspektrum begegnet, nur einer wahrscheinlich schlecht gelaunten Busfahrerin. Ich denke, die Traumatherapie kann man also weglassen.

  5. Busfahrer sagt:

    Guten Tag. Man sollte mal versteckt filmen, was während der Fahrt in den Schulbussen abgeht, wenn die Lehrer und Eltern außer Sichtweite sind. Da wird während der Fahrt über Sitze geklettert oder sich an Haltestangen gehängt. Abgesehen von umherfliegenden Ranzen. Fahre selbst diese Schulkinder.

    • Seb Gorka sagt:

      Und warst du schon mal unwirsch? Guten Tag.

      • noch'n alter heimstätter sagt:

        Warum? es ist ja nicht sein Bus.
        Öfter mal auf die Bremse treten würde was bringen denke ich 🙂
        Zur Not kann immer noch ein Radfahrer als Ursache vor’s Loch geschoben werden 😀

      • noch'n alter heimstätter sagt:

        Warum? ist doch nich sein Bus oder?
        Kann mir vorstellen, das ’n bremsvorgang bei solchem Verhalten helfen könnte .
        Uff ’nen wilden Radfahrer kann man’s immer noch schieben, bei Auto wird’s schwerer denn die haben Kennzeichen 🙂

        • Seb Gorka sagt:

          Weil die Fahrerin, um die es geht, unwirsch gewesen sein soll. Das steht schon in der Überschrift. Deren Bus war es auch nicht. Versuch doch bitte, ein wenig aufmerksamer zu sein. Auch was die Wiederholung und (durchaus interessante) Komplementierung deiner Kommentare angeht.

  6. KritscherBeobachter sagt:

    Ist schon komisch, dass in solchen Fällen kein wartendes Elternteil ein Handy in der Tasche hat. Nach der Nummer der HAVAG kann man googlen. Und Kinder in Bussen ohne Beaufsichtigung sind immer ganz lieb und bewegen sich nicht von den Sitzen.

  7. geraldo sagt:

    Das sind genau die Nachrichten, die Halle braucht, um Eltern endlich davon zu überzeugen, ihre Kinder nicht selbst mit dem Auto zur Schule und zurück zu kutschieren. 100 Punkte für die HAVAG!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.