Westseite des Hauptbahnhofs Halle eingeweiht

Das könnte Dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. hallenser sagt:

    bischen eintönig das Agebot : MC Donald, Burger King uns Subway auf einen haufen. Anspruchsvollere Anbieter wollten wohl nicht die Miete zahlen.

  2. 10010110  sagt:

    Und die Fast-Food-Ketten freuen sich über kostenlose Platzierung ihrer Logos in den Medien. Die Masse muss fressen und unterhalten werden. Und bloß nicht zu viel zum Nachdenken anregen, sonst könnte man ja Verzicht üben.

  3. Müller ohne Mühle sagt:

    Was ist nun im Endeffekt besser als vorher? Ich sehe bisher nur Tapetenwechsel!

    • Seb Gorka sagt:

      Der Umbau des Hauptbahnhofs hatte nicht zum Zweck, einen besseren „Endeffekt“ für Bedürfnisse in Gastronomie und Konsum zu schaffen. Es ging in erster Linie um die Bahnsteige und Gleisanalgen oben drüber. Die sind nun besser als vorher und der Aufwand war auch geringfügig höher als ein Tapetenwechsel in der Einraumbutze.

      • Müller ohne Mühle sagt:

        Ich meinte dies nicht auf den Konsum etc. bezogen. Wieso gibt es z.B. keinen Ostausgang mit vorgelagertem Parkplatz, damit der Bahnhofsvorplatz Fußgängern, Radfahrern und Taxis vorbehalten werden kann?

        • Seb Gorka sagt:

          Weil dort (nach wie vor) kein Platz ist. Es sind neben ein paar Gleisen vor allem ein paar Häuser im Weg. Man könnte natürlich die Grundstücke enteignen und entsprechend bebauen. Das wird aber sicher nicht passieren.

          Du fragtest, was nun besser ist als vorher. Es ist mehr als nur ein Tapetenwechsel. Du musst mir natürlich nicht glauben. Aber was in den letzten Jahren am Hauptbahnhof gemacht wurde und warum, wurde bereits lange Zeit vor Beginn der Bauarbeiten, mehrfach während dieser und nun zum Ende hin selbiger kommuniziert. Sicher wird es auch noch einen Bericht nach endgültigem Abschluss geben. Hoffentlich nimmst du wenigstens den dann wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.