Wiegand findet Situation der Gastronomen beängstigend

27 Antworten

  1. Mephisto sagt:

    Was für eine Heuchlerei

  2. Itzig sagt:

    Das kann schon sein ! Aber Wiegand ist, nicht bereit konstruktiv daran etwas zu ändern. Er verweist nur auf den Zustand im ganzen Land. Das ist völlig unzureichend !

    • max sagt:

      Was soll er den machen? Den Impfstoff selbst entwickeln?

    • Beobachter sagt:

      Was soll er denn ändern?

      Die Gaststätten sind durch die Landesverordnung geschlossen worden, da darf kein Bürgermeister diese wieder öffnen.

    • UM sagt:

      Finde es auch unzureichend. Aber zumindest hat er vor Tagen/ Wochen Lockerungen angekündigt falls die Insidenz, oder wie auch immer das heißt, unter 50 kommt. Lasst uns weiter träumen. Vor März kommen wir aus dem Lockdown nicht raus.

  3. Bruno sagt:

    Dann die Gastronomie schleunigst wieder beleben. Dort sind die Hygienemaßnahmen besser umgesetzt als in mancher Schule oder einer KITA.

    • Günter sagt:

      #whatsaboutism

      die Bildung der Kinder ist nunmal wichtiger, als dein Freizeitvergnügen am Tresen in der Kneipe

    • UM sagt:

      Jo Bruno, kann mich dem nur anschließen. Aber Bildung ist nun mal alles, siehe Pisa-Studie.🤣🤣
      Deutschland hinkt in jedweder Hinsicht hinterher. Aber das macht ja gar nix, gerne bluten wir dafür mit, für all die Fehlentscheidungen, Korruption, Misswirtschaft. Vlt.geht Corinna irgendwann mal wieder dahin wo es herkommt, Spass beiseite..
      Momentan Studien, Studien……, Massenimpfung. Tägliches Klopfen aufs Köpfchen des entmündigten Bürgers/ Volkes. Weiter so. Da ist Durchhalten angesagt

  4. G sagt:

    Der technokrat spricht… So einen ob hat Halle nicht verdient…

  5. Der wahre BM sagt:

    👍 Das ist doch offenbar gewollt! 👍
    Ich finde es sehr traurig für die vielen Menschen in der Gastronomie,hatten sich so viel Mühe gemacht das alles hinhaut ! Dann kommen Politiker ,äh ich meinte Fachleute 🤮 und sagen uns fällt nix besseres ein ..Das ist das letzte!

    • Franz2 sagt:

      Wie sieht den deine Lösung aus ? Ab wieviel Toten sollte man sich sorgen ? Muss ein skurilles Bild sein, wenn Gastro und alles wie gewohnt geht, man Abends am Straßenrand sitzt und so tut, als sei alles ok und plötzlich fahren LKWs mit Leichenbergen an einem vorbei – aber Hauptsache auswärts fressen und danach schön durch die Gassen ziehen, wie die Hildburghausener. Ein Hohn für Ärzte, Rettungskräfte und alle, die Angehörige in Krankenhäusern haben.

    • Torben sagt:

      ja, wir sind auch alle ganz traurig, dass man wegen dieser unbedeutenden Pandemie jetzt nicht wie gewohnt einen Saufen gehen kann

  6. mirror mirror sagt:

    Er kennt seine eigenen Bücher nicht, sonst wäre nicht jedes seiner Vorhaben mit dramatischen Kostensteigerungen verbunden. In die Bücher der Unternehmen muss er nicht schauen, versteht er eh nicht.

  7. as sagt:

    Eigentlich jammern immer diejenigen die es selbst trifft. Die Gastronomie jammert wegen der Schließungen – dabei bekommen sie trotz geschlossener Geschäfte bis zu 75% des Monatsumsatzes aus 2019 geschenkt. Dieses Geld muss nicht einmal zurück gezahlt werden. Selbst Studenten müssen Bafög zurück zahlen.
    Es gibt Branchen, die viel schlimmer betroffen sind und keine Entschädigung bezahlt bekommen. Es wird immer wieder vergessen, dass wir alle aktuell in einer riesigen Katastrophe leben! Daran haben weder Politiker noch sonst jemand Schuld. Einzig die Menschen haben daran Schuld! Zu viele Menschen auf dem Planeten und viel zu viel Raubbau an der Natur wurde betrieben. Jetzt gibt es die Quittung dafür. Aber anstatt sich selbst einmal in die Kritik zu nehmen und Selbstverantwortung zu suchen, werden immer nur andere beschuldigt. Das ist ein gesellschaftliches Virus der Neuzeit! Immer sind andere Schuld an der eigenen misslichen Lage! Zum kotzen!

  8. Walli sagt:

    Also im Falle vom Rodizio kann man eindeutig sagen, dass es nicht an Corona liegt.
    So ein bescheuertes Konzept und dazu noch arschteuer. War klar, dass die Filiale hier wieder zumachen muss.

    • Texas sagt:

      Dann sollten alle Massnahmen zurück gefahren werden. Wäre gut für die Wirtschaft und hätte gleichzeitig den Vorteil, dass etwas gegen die Überbevölkerung getan würde.

  9. Hallenserin sagt:

    Hey Leute OB Wiegand ist dafür nun wirklich nicht verantwortlich. Im Gegenteil finde ich es löblich, dass er sich einsetzt.
    Beängstigend finde ich vielmehr die Situation des Jugendamtes, das die Probleme unserer auffälligen Kinder nicht im Griff hat. Hier in Halle wachsen gerade die künftigen Problemfälle (Kriminalität, Gewalt, Verwshrlosung und ohne Schulabschluss) heran. Die Eltern und Lehrer sind hier schon deutlich weiter. Vieles ist schon sehr akribisch dokumentiert (Untätigkeit und falsches Handeln). Das Jugendamt in Halle ist eine echte Problembehörde, die falsch geführt wird.

  10. Schade sagt:

    Die Welt wird langsam aber sicher umgekrempelt, vlt auch wieder besser. Corona verschwindet nicht mehr, ein neuer noch schlimmerer Virus ist schon auf dem Weg. Für Gaststätten, Bars und Einzelhandelsgeschäfte wird es nach der Schließung auch in den nächsten Jahren keinen Gewinn bringenden Neustart mehr geben. Alles wird sich ändern und mich macht das traurig.

    • Alte Sage sagt:

      Wie beim 1.Weltkrieg in Deutschland. Man dachte, in wenigen Wochen wäre er vorbei.
      Dann dauerte er viele Jahre, wurde immer schlimmer und das gesellschaftliche Zusammenleben wurde danach ganz anders als vorher.

  11. Ammendorf sagt:

    Bäcker, Restaurants, Fleischer, Spätis – das muss alles nieder gemacht werden. Im System der 2. Deutschen Demokratischen Republik hat dieser Individualkonsum nichts verloren. Ihr dürft nicht haben, was nicht jeder haben kann! Und jetzt drückt euch euer ranziges Harry Brot runter, Alternativen gibts ja eh keine. Prost Mahlzeit!

  12. a.h. sagt:

    hmmm tolle einsicht…. besser spät als nie. wenn er es ernst meine, hätte er andere verordnungen für halle erlassen oder würde hilfsprogramme ausgeben, für hotels kunst und kultur…. aber , die realität zeigt es ja leider wie es ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.