3 Spätis hatten trotz Verbot geöffnet

Das könnte dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Im arabischen Raum gibt’s kein Weihnachten, also auch keine Weihnachtsfeiertage. Das konnten die also nicht wissen, da muss man doch mal ein bisschen Nachsicht zeigen. 😛

    • Schwede sagt:

      Ich weiß das nicht, sind die Inhaber wirklich Araber? Und die verkaufen Alkohol? Na hoffentlich bekommen die keinen Ausschlag, wenn sie die Flaschen anfassen… 🙂

  2. Rg sagt:

    Das ist ja unglaublich wie die dem Rathaus auf der Nase rumturnen, das kann doch nicht wahr sein

  3. Herr sagt:

    Alle 3 schließen auf unbestimmte Zeit, soviel Frechheit muss bestraft werden!

  4. Fadamo Fadamo sagt:

    Die haben doch nur vorgebeugt, dass ihre Kioske nicht eingebrochen werden.
    Wie man es macht, man macht es aus kriminalistischer weise falsch.

  5. Fritz sagt:

    Wie hoch sind denn die Bußgelder? Da wird es den Betreiber garantiert nicht stören. Holt er doch locker wieder rein…

  6. Snoopy sagt:

    In der Heideringpassage ist ein Späti? Ist mir noch gar nicht aufgefallen. 🤔

  7. Späti sagt:

    Abholservice

  8. ???? sagt:

    Wer war Kunde? Ohne Nachfrage wäre sicher geschlossen.

  9. W. Molotow sagt:

    Frappierend, wie dieses Ordnungsamt plötzlich zur Höchstform aufläuft.

    Vor Corinna wäre um diese Zeit bei denen nichts gegangen. da konnten hier die Affen Panzer fahren…

  10. Walter Ulb sagt:

    Diese Schuppen 1 Jahr sperren.

  11. Aki sagt:

    Andere Länder, andere Sitten.

  12. Grinch sagt:

    Gute Recherche. Die Frage ist aber: Wo gehe ich einkaufen, wenn ich spät abends durstig wetde

  13. keinHallenser sagt:

    Rund ums Reileck interessiert seit Jahren keinen der Spätie-Betreiber das Ladenschlussgesetz und vor allem jetzt, wo doch eigentlich Alkoholverbot in der Öffentlichkeit herrscht, wird dort womit der meiste Umsatz gemacht?…..genau, Alkohol! Was anderes haben die doch fast nicht in ihren Läden stehen, wenn man da mal im Vorbeigehen in die Tür schaut. Wie schon sehr oft von mir geschrieben, gibt es da nie irgendwelche Meldungen zu Schließungen an den Wochenenden oder zu Feiertagen durch das Ordnungsamt. Entweder wird hier überall in der Stadt regelmäßig, AUCH NACHTS!! kontrolliert, oder man schafft das Ladenschlussgesetz ab, wenn man es eh nicht durchdrücken will. Regeln sind da, damit sie von jedem eingehalten werden und nicht um sie zu ignorieren! Die Behörden haben dies zu kontrollieren, das gehört zu deren Kernaufgaben.

    • Halles Katze sagt:

      Komisch, dass nur du nie Erfolg beim Ordnungsamt hast. Überall schlagen sie zu, hier wird sich über unverhältnismäßige Strenge aufgeregt. Nur du hast immer Beschwerden, die angeblich keiner ernstnimmt. Kann es sein, dass deine „Probleme“ außer dir auch keiner sieht? Nur so ne Theorie…

      • Katzenfellhändler sagt:

        Kann es sein, daß du keine Ahnung hast, wie Berndie und Tobby das O-Amt führen? Stichwort: nichts sehen, hören, sagen!

        • Halles Katze sagt:

          @Abdecker: Wunden Punkt getroffen? Lies doch all die Beschwerden, dass O-Amt und Polizei zu „streng“ sind.

          • Katzenfellhändler sagt:

            @Mitzie
            Wunder Punkt? Schwachsinn. Die Ordnung wird nur selektiv „hergestellt“. Da, wo es politisch paßt (bei Corona-Alarm machen wir Abweichlerbuden dicht) oder da, wo es Kohle bringt (Parkverstöße um die O-Amt-Stützpunkte abziehen). Hasi-/Museums-Belästigung, Feiern in den Klausbergen, Trinkertreffpunkte, Rumänen-Camping, Parken im Paulusviertel …. da sind sie eher nicht so stringent am Start gewesen. Sie haben auf öffentliche Vorwürfe, die Ordnung den Bach heruntergehen zu lassen, aber immer „Wir konnten keine Feststellung treffen!“ abgelassen. Nichts hören. Nichts sehen. Nichts sagen! Außer Bernd entscheidet mal am Sonntag anders!

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Der Laden muss dir besonders am Herzen liegen, oder warum gehst du an diesen Laden Nachts ganz zufällig dort lang und schaust durch die Scheibe ?

  14. UM sagt:

    Schließt bitte all diese Läden!!! Sie sind keine Bereicherung für die Stadt. Furchtbar, wenn ich den Steinweg sehe, Schmeerstr., Steinstrasse, oberen Boulevard (Leipziger Str.). Alle Geschäfte, die schließen, werden vereinnahmt durch Spätis to go, Nähstübchen, Barbiere, Dönerbuden……..
    Eine echte Bereicherung??? Soll so Integration funktionieren oder vlt Vereinnahmung?? Nicht mehr schön, diese blinkenden „Open-Schilder“ und die niveaulose Schaufenstergestaltung, Obst und Gammel vorm Laden

  15. Fritz sagt:

    An Sonntag ist zu? Wieso sehe ich dann auf der Fahrt zur Nachtschicht ( Aktuell am 27.12., 22.30) den Kiosk gegenüber der Schwimmhalle geöffnet? Oder gelten für diesen da andere Bestimmungen?

  16. Er sagt:

    Hier geht’s um Stoff nicht um Leitungswasser

  17. Whg sagt:

    Schließen solche Läden!

  18. Elfriede sagt:

    Nix verrschtähn Deitsch, du Bropplehm? Isch nich. Was wollen?
    Eine Bier 1 Eu- da geh doch in dein laden un gauf fier vörzisch.

    Wer genehmigt eigentlich die Eröffnung solcher Spätis?
    Eigentor? Vielleischt- keine Problem(e) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.