Ampel am Rennbahnkreuz ist defekt und kann nicht repariert werden

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Nige sagt:

    Oh ne wie kann denn sowas passieren? Und nicht mal ne Ampelfrau ist Schuld dran. Schwache Leistung, na nun wird der Schutzdamm wohl doch eher fertig dort.

  2. Ampelfrau sagt:

    Eine Ampel kann man nicht reparieren
    Da hilft keine Kur
    Da rinnen Tränen nur
    Ein Ampel kann man nicht reparieren
    Alles bleibt leer
    Und auch der Arzt hilft nicht mehr
    Eine Ampel kann man nicht reparieren

  3. Philipp Schramm sagt:

    Also das glaube ich ich doch nicht. Diese Ampel ist eine sogenannte „Nach-Wende Ampel“.

    Schaut man sich die Ampelanlage an der Kreuzung Georgi-Dimitroff-Straße/Merseburger Straße an und wie oft diese ausfällt, ist das doch wohl ein schlechter Witz. Die eben benannte Ampelanlage stammt noch aus DDR-Zeiten und man bekommt diese immer wieder ans laufen.

  4. hallenser sagt:

    Tja, wichtig sind eben Ampelfrau oder Ampelmann, aber nicht die Funktiosfähigkeit der Technik. es gab auch mal Zeiten, da standen in solchen Fällen Polizisten auf der Kreuzung und haben den Verkehr geregelt.

  5. Wilfried sagt:

    Ja, wenn man mal eben früher alles auf einen Verkehrsrechner gekoppelt hätte, würde die Ampel laufen, wäre intelligent, könnte mit anderen kommunizieren, und eben auch mal grüne Welle oder Warnung schalten…
    Aber man wollte ja in Halle soooo klug sein und hat auf eineiige Insellösungen gesetzt… Wie rückschrittlich…

    • Fritz sagt:

      Meinst du mit „früher“ als es noch Lochkarten als Datenträger gab?

    • Philipp Schramm sagt:

      @Wilfried

      Die Zeiten der „grünen Welle“ sind lange vorbei. Seitdem an nahezu jeder Ampel Induktionsschleifen in die Fahrspuren eingelassen sind, schaltet jede Ampel für sich.
      Jede neue Ampel schaltet heute nach Anforderung und jeweiligem Verkehrsaufkommen.

      Auf einigen Straßen hat man in der Hauptrichtung oftmals quasi „Dauergrün-Schaltung“, lediglich, wenn sich ein Fahrzeug, ein Fußgänger oder radfahrer aus der „Nebenstraße“ anfordert, schaltet diese Ampel kurzfristig um, anschließend schnellstmöglichst der Hauptrichtung wieder Grün zu geben.

      • Wilfried sagt:

        Jo, das wird wohl so sein, wenn da nicht die Straba immer zwischengrätschen würde. Und am Rennbahnkreuz könnte man ja dann auch auf handschaltung umstellen; ein fähiger Kopf aus dem großen Straßenbau- oder Ordnungsamt ließe sich gewiss finden…
        Für flüssigen verkehr auf Durchgangsstraßen sind Indu-Schleifen allerdings nicht so günstig sie bremsen aus

  6. Achso sagt:

    Was ist mit der “weißen Maus“ – der Verkehrspolizist als Ersatz?

  7. Marcel Hoffmann sagt:

    und an die 30 hält sich dort auch kein Fahrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.