Bier und Bratwurst im Stadion-Stadtrat

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Avatar Feuer frei sagt:

    Zu ner richtigen Premiere gehört eigentlich auch Pyro..?

  2. Avatar Fritz sagt:

    Grünen-Stadträtin Melanie Ranft erkundigte sich …wie es mit der Versorgung aussieht, immerhin wird ja vermutlich um die 8 Stunden getagt…
    Die Sitzung ist noch nicht mal in der Nähe und schon nach Essen fragen. Und acht Stunden arbeiten??? Oje!!! Müssen andere auch. Einfach mal ne belegte Bemme und einen Apfel mitnehmen und schon ist der Hunger gegessen…

    • Avatar Grün-Wähler sagt:

      Ich schmiere ihr eine Bemme.

    • Avatar Ratversteher sagt:

      8 STUNDEN nach einem ganz normalen Arbeitstag! Es ist ein Ehrenamt!
      Üblicherweise kommt man nicht nochmal nach Hause, sondern startet gleich von Arbeit direkt zur Ratssitzung. Um nicht unnötig Arbeitszeit zu verlieren, klemmt man sich die Zeit zum Einkaufen!
      Also immer schön sachlich bleiben.

      • Avatar niemand ... sagt:

        … versteht die wahren motive der ratspersonen weniger als du. glückwunsch. gerade das Sozialkundelehrbuch ausgelesen?

    • Avatar Papa Gei sagt:

      Die Stadträte arbeiten dann 8 Stunden NACH ihrem eigentlichen Job. Erst informieren, dann kommentieren!

      • Avatar niemand ... sagt:

        … hat die ins mandat gezwungen. wenn sie nicht klarkommen können die ja jederzeit zurücktreten. dann kommen andere die das ebent können.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Ich frage mich, wo solche weltfremden Menschen arbeiten. Sollte man in dem Alter nicht in der Lage sein sich ein Brot zu schmieren und dem Wetter angemessene Kleidung zu tragen? Als Tipp an Frau Ranft, bitte nicht vergessen sich was zu trinken mitzunehmen, gibt in vielen Supermärkten sogenannte Flaschen mit trinkbarem Inhalt. Die Erfahrung hat gezeigt, 1-2 Flaschen mit 1-1,5 Liter sollten locker reichen.

  3. mirror mirror sagt:

    An dieser Stelle mal ausdrücklichen Dank an alle Stadträte! Es gibt immer weniger Menschen, die ihre kostbare Freizeit durch aktive Gestaltungsarbeit in die Gemeinschaft einbringen.

    • Avatar saale-view-consultants sagt:

      Stimmt. Die meisten Experten verpulvern ihre Energie mit anonymen Internetkommentaren, die keinerlei Auswirkung auf die Politik haben.

      • Avatar niemand ... sagt:

        … macht so etwas. du hast einfach keinen schimmer vom ablauf der öffentlichen flankierung von kommunalpolitik durch öffentlichkeitsaktionismus.

        • Avatar Hallenser sagt:

          Mirror als „niemand“ zu bezeichnen hat etwas poetisches, war aber sicher nicht Absicht.

          öffentliche Flankierung, Öffentlichkeitsaktionismus – das fehlt auch nicht mehr viel zum Blubber-Bingo…

      • Avatar KPMG sagt:

        Oder träumen davon, ein Consultant zu sein.

  4. Avatar Dieter sagt:

    @niemand… Richtig ! Das ist alles freiwillig, euch zwingt niemand, das(s) Geld nehmt ihr doch auch Freudig in Empfang und um das nochmal für alle klar zustellen es ist kein Ehrenamt ! Ihr werdet dafür Entlohnt ! Jammern auf hohem Niveau. Nach der Arbeit noch in Stadtrat oh mein Gott, was für eine Belastung ! Was sagt eigentlich die Kindergärtnerin nach einem Arbeitstag wenn sie nach Hause kommt zu ihren Kindern ?! Sachlich bleiben aber auch sachlich kommentieren lieber Stadtrat. Ihr solltet mal die Probleme der Stadt in Angriff nehmen und nicht ob eure ,,Sitzung“ im freien, überdacht oder mit einer Brotzeit ausgestattet ist. Erschreckend und traurig !

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Sitzungsgeld von 25 Euro für acht Stunden. Was für ein Lohn.

      Aber da du dich ja anbietest… Für diesen „Lohn“ hätte ich ein paar Aufgaben, die du übernehmen kannst

    • Avatar Ratskunde sagt:

      Es heißt Entschädigung und bei den 25,- € wäre bei Lohn sofort die Bundespolizei und der Zoll vor Ort, um den OB wegen Verstoß gegen das Mindestlohngesetz einzubuchten.

      Und ich weiß nicht, aber nach einem Arbeitstag von 7 Uhr bis kurz vor 14 Uhr und anschließend 8 Stunden Sitzung, dazu im Freien. ich sehe eher das Prooblem bei Wärme als bei Kälte. Die Sitzung ist ja keine Poolparty.

      Halle ist die einzige bekloppte Stadt, welche solche sitzungszeiten schaffen und nun noch in einem Stadion.
      @Dieter “ … Was sagt eigentlich die Kindergärtnerin nach einem Arbeitstag wenn sie nach Hause kommt zu ihren Kindern ?..“

      Würde sagen „Guten Tag“ oder „Grüß Gott“

      „Ihr solltet mal…“ Konkret bitte, welches drängendes Problem? Ansonsten immer gern in der Einwohnerfragestunde vortragen, wenn einem die zeit durch wüste Beschimpfungen eines R.T. nicht geklaut wird. Ich vergaß, die Lösung teilt dann immer die Verwaltung mit, da die die Regeln umsetzt.

  5. Avatar Halle falke sagt:

    Also ich nehme auf Arbeit mein Schnitten und Gemüse mit. Sollte Sie auch mal probieren.

  6. Avatar Sazi sagt:

    Gut, daß man die Sitzung nicht im alten Wabbel durchführen musste. Sicherlich eher die Ausnahme, aber durchaus eine Verwendungsmöglichkeit für die Arena. Falls dagegen nicht auch irgendwelche Anwohner klagen. Immerhin kommt der eine oder andere Abgeordnete vielleicht ja mit dem Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.