Corona: Noch 110 Tests offen

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Geraldo sagt:

    Corona gibt es nicht wenn ein Chor aus Halle sogar letztes WE noch ins Chorlager fährt

  2. besucher sagt:

    Wo ist der Schwerpunkt der Verteilung in der Stadt?

  3. Hallenser sagt:

    Wann ist denn mit dem Ergebniss zu rechnen

  4. Luise sagt:

    Coronavirus in Halle aktuell Stadt bereitet Ausrufung des Katastrophenfalls vor
    Was hat das für die Bürger für Auswirkungen?

  5. sara sagt:

    Empfehlung der Bundesregierung Läden sollen schließen – Supermärkte bleiben offen
    Die Bundesländer sollen die Schließung zahlreicher Geschäfte anordnen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Das empfiehlt die Bundesregierung.

  6. lutz sagt:

    Wie lange wartet man in der PoliReil weiß das jemand?

  7. heike sagt:

    Restaurants und Gaststätten dürfen nur von 6 bis 18 Uhr geöffnet haben.wann ist es in Halle soweit

  8. Nixversteher sagt:

    Also bei 200 Infektionen wäre die Wahrscheinlichkeit immer noch bei 1000:1, infiziert zu werden.
    Wir sind aktuell noch um die 20 Fälle!

    Von denen scheint es nicht viele schwere Verläufe zu geben, zumeist nur Quarantäne, wie bei einer Grippe eigentlich auch.

    Ich sehe nach wie vor, dass hier zu sehr die Panikschiene ausgepackt wird, wenn nicht doch etwas anderes Konkretes dahinter steht!

    Entweder nutzt man die Chance mit diesen wenigen Fällen endlich mal den absoluten Notstand zu testen oder es steckt wirklich etwas Ernsthaftes dahinter, was man nicht äußern darf.

    Die Infektionszahlen inkl. Mortalität liegen doch noch weit unter einer üblichen Grippe.

    • Mehrversteher sagt:

      Bisher ist die Mortalitätsrate in D etwa 2 bis 5 mal so hoch, wie bei einer „üblichen“ Grippe. Letzte große Grippewelle in D (2017/18): über 25000 Tote. Kannst du dir vielleicht selbst ausrechnen, wie es enden könnte ?

      In China ist die Mortalitätsrate derzeit ca. 40 (vierzig!) mal so hoch, wie die „übliche“ Grippe, in Italien sind wir derzeit bei über 70 (siebzig !!) mal so hoher Sterblichkeit. Wenn du also einmal am rechnen bist …

      • Virüsselversteherin sagt:

        Na in China kommt das aus erster Hand. In D. kommen nur die Virüssel an, die den Überträger nicht sofort plattgemacht haben. Die schwächeren Subarten also. Was wundert es Dich. Finger waschen. Raushalten. Das geht vorbei!

      • Nixversteher sagt:

        Also in China sind nach offiziellen Zahlen ca. 3200 Menschen durch Corona gestorben (0,0002% von 1,5 Milliarden Chinesen). Da das nach Deinen Aussagen ca. 40 mal so viele sind wie bei einer üblichen Grippe, sterben demzufolge ca. 80 Chinesen durch die Grippe (0,000005%)? Selbst wenn man annehmen kann, dass die offiziellen Zahlen geschönt sind, sind Deine (Fantasie-)Zahlen nicht zu erreichen. Um in Relation erstmal die Extremzahl von 20.000 Grippetoten in D zu erreichen, müssten 375.000 Chinesen an Corona sterben (und dann noch Deine Vervielfachung).

        • Mehrversteher sagt:

          Du solltest zwar rechnen, aber du musst schon richtig rechnen. Die Mortalitätsrate beschreibt Todesfälle pro Krankheitsfälle. China 3226 Tote auf 80.881 Infizierte = 4% (wenn man den Chinesen glaubt). Italien hat 2158 Tote bei 27980 Infizierten = 7,7%. Influenza hat typischerweise eine Mortalitätsrate von ca 0,1%.

          Wenn eines deiner Familienmitglieder stirbt, ist das nur ein Fall von knapp 8 Milliarden Menschen. Das ist in Zahlen kaum darstellbar. Also mach, wie du denkst. Die Mortalitätsrate ist trotzdem um ein Vielfaches höher als bei der üblichen Grippe, nicht weit darunter.

  9. Schock 2323 sagt:

    Also das Gaststätten noch bis 18 Uhr geöffnet haben dürfen, überhaupt noch geöffnet sind, versteht meine Logik nicht, aber mein Bauchgefühl sagt mir dass wir durch die ganzen Dummschätzer und Ignoranten das Problem nicht so leicht beheben können. Betet zu Gott dass es euch nicht erwischt .

    • malwieder sagt:

      Lieber Schock, ich zum Beispiel bin darauf angewiesen pro Woche mehrmals in Gastronomie zu essen, und hätte bei deren Schließung ein echtes Problem zusätzlich. Zu Gott beten kann wirklich helfen. Möglichst oft, und jedesmal vorher und nachher die Hände waschen. . .Na gut, wenn man soweit ist kann man das Beten auch weglassen. Ich wünsche allen stabile Gesundheit, aber frage mich, ob die tägliche Warteschlange an der PoliReil nicht als Versammlung verboten sein müsste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.