Es dauert länger: Nordrampe am Glauchaer Platz erst ab Dienstag frei

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. halle 1.0 sagt:

    dei südrampe ist aber wichtiger!!!!!!

  2. halle 1.0 sagt:

    die südrampe ist aber wichtiger!!!!!!

  3. Rj sagt:

    Wundert ihr euch, bei so vielen Arbeitern?

    • Alt-Dölauer sagt:

      Tja, das ist doch wie immer: Beschleunigung versprochen und dann dauert es sogar länger als ursprpnglich geplant. S.a. Nordstraße. Verhandelt da die StAdt keine Verzugsstrafen? Am bestdn logarithmich: 1 Woche -2%, 2 Wochen -6%, 3 Wochen – 14% etc. Was meint Ihr wie das läuft.

      • eseppelt sagt:

        Ich schlage eher vor, dass DU Dich an den nächsten Ausschreibungen beteiligst. Dann kannst Du beweisen, was für ein toller Hecht Du angeblich bist… bin mal gespannt, wie es dann läuft…

        • Malte sagt:

          Als Auftraggeber muß er das aber nicht. jedoch sollte mal die Stadtverwaltung aus den Pannen was lernen, zumal es diesmal nicht auf vandalierende Autofahrer geschoben werden konnte.

        • Alt-Dölauer sagt:

          Ach Herr Seppelt, ich weiß ja das ich als Autofahrer und Nichtlinker Ihrem Feindbild entspreche. Aber 1. verwechseln sie Ausschreiber und Anbieter, und 2. im Gegensatz zu Ihnen (vermute ich mal) hatte ich schon Millionenausschreibungen zu verantworten. Ich kann zudem nur sagen, dass meine Firma umgekehrt von ÖD Ausschreibungen die Finger gelassen hat. Viel Bürokratie und Formalismus, und immer formal billig billig. Da haben sich Firmen drauf spezialisiert, die gute Drähte ins Amt haben, die dann ein Nachforderungsmanagement betreiben oder nur in Auftragslücken aktiv werden etc. Kein Platz hier das näher Auszuführen …

      • Eddie1108 sagt:

        Keine Ahnung wo ihr Problem ist. Eigentlicher Termin war Juni 2022 mit der kompletten Fertigstellung. Und da sie sicher nicht wissen wie die zwischenzeitliche Verkehrsführung geplant war sollten sie lieber ruhig sein. Ich habe keine Ahnung warum Leute immer über etwas meckern müssen von dem sie keine Ahnung haben bzw. sich nicht im Vorhinein mit dem zuständigen Behörden/Leuten/usw. verständigt haben. Sicher kann alles schneller gehen, aber das größte Problem neben der Logistik der Firmen und Abstimmung mit den Behörden sind die Leute (Anwohner/Nutzer usw.)!!! Die verursachen die größte Probleme und niemand anderes!!!!

        • Alt-Dölauer zz sagt:

          Hallo Eddie von Papenburg. Wenn es keine Termine für Teilgewerkeabnahmen gab, haben Sie recht, dann gilt Juni 2022. Aber der Rest ist Kokolores: Dänemark und die Niederlande machen es vor: Solche Baustellen dauern da nach gründlicher Vorplanung ein Paar Wochen. Und hier hat man es an der A2 auch mal gezeigt. Aber ja es ist teurer – zugegeben. Doch volkswirtschaftlich ist es vermutlich billiger, schneller und teurer zu bauen. So werden der Preis durch die Nutzer gezahlt. Allein die Staustunden x Stundenlohn sind wohl Millionen.

        • klaristdaswoe sagt:

          „Ich habe keine Ahnung warum Leute immer über etwas meckern müssen von dem sie keine Ahnung haben bzw. sich nicht im Vorhinein mit dem zuständigen Behörden/Leuten/usw. verständigt haben.“

          Wenn dein Zahnarzt was vermurkst, hältst du dann die Klappe, weil du kein Zahnmediziner bist?
          Mit Behörden verständigen? Auf welchem Planeten lebst du?

          • Eddie1108 sagt:

            @ Alt-Dölauer: Wir können sicher von anderen Ländern lernen. Das habe ich selbst erlebt. In Dänemark wurde am Morgen angefangen einen Kreisverkehr zu errichten. Am Abend war er befahrbar. Leider ist ist das in Dt. nicht realisierbar, warum auch immer. Es hat aber nicht nur die Wirtschaft Schuld in Dt., sondern leider auch die Politik. Leute die keine Ahnung haben geben halt leider den Ton an!!!!

            @klaristdaswoe: Wo ist dein Problem? Genau das was du mit dem Zahnarzt beschreibst mein ich ja. Entweder man ist „Fachmann“ oder man erkundigt sich bei zuständigen Behörden/Fachleuten usw. Wenn du das nicht begreifst lohnt die Diskussion nicht. Es werden immer die falschen Leute an den Pranger gestellt bzw. es wird gar nicht versucht die Realität zu verstehen. Wenn wirklich was völlig daneben geht kann man wütend sein oder seine Meinung mit etwas böserer Stimme äußern. Das ist völlig legal und akzeptabel. Wie ich oben schon geschriebn habe: Leider ist die Politik mit „Fachleuten“ den echten Fachleuten die vorallem in den Behörden sitzen übergeordnet!!! Ich bitte dies mal zu bedenken!!!

  4. Sagi sagt:

    Für die Südrampe interessiert sich wohl niemand????

  5. Doris sagt:

    War doch klar da muss man ja arbeiten und das haben die Ossis nicht gerade erfunden.

  6. Jim Knopf sagt:

    Wo sind die Grünen?

  7. 638 sagt:

    Sieger ulm Langsam arbeiten, gratuliere

  8. Uta sagt:

    Weil sie altes billig haben wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.