Geld, Drogen und Waffen bei Nazi-Razzien beschlagnahmt – auch Durchsuchungen bei Ex-NPD-Landeschef Hupka in Hohenthurm im Saalekreis – Terror-Zentralstelle ermittelt- illegale Waffeneinfuhren

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Belustigter sagt:

    …ich lach mich kaputt!!!
    Da unser Zwenni hier noch nichts kommentiert hat, möchte ich dies gern für ihn übernehmen….

    https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://m.youtube.com/watch%3Fv%3DHG8lHwuY00E&ved=2ahUKEwip9Yb8ub7qAhV0pHEKHQGmAuMQ3ywwAnoECBIQIg&usg=AOvVaw2-3SYn6ibDNgZtBZUQGJJZ

    #nomorewordsneeded

  2. Fuchs sagt:

    Was will man dazu schon tippen?
    Am besten überhaupt nix sondern einfach seinen Teil dazu denken.
    Derartige Razzien sind ja inzwischen keine
    Seltenheit und offensichtlich auch angebracht.

  3. Kickboxer sagt:

    Wenn man eine andere Meinung hat in Deutschland dann zeigt der Staat seine Macht 🙈🙈

    • eseppelt sagt:

      Andere Meinung ist Waffen horten?

      • Basti sagt:

        Diskussion ist bei solchen Leuten sinnlos, Herr Eseppelt. Für solche ist körperliche Gewalt auch ein Ausdruck von freier Meinungsäußerung, sowie ein wirres, auf sich selbst bezogenes Gerechtigkeitsgefühl: ich schade jedem, weil ich bin frei – aber wehe jemand wehrt sich, dann sollen die Gesetzeshüter gefälligst für meine Rechte eintreten. Sven Liebichs wachsen wie Unkraut.

        • Fuchs sagt:

          @Basti Du übertreibst mit Deinen Kommentaren.
          Dieses Gezetere zwischen „Rechten und Linken“ geht von
          beiden Seiten gleichermaßen aus und jeder weiß es auch.
          Das ist bereits seit Jahrhunderten stets so gewesen.

    • Fuchs sagt:

      @Kickboxer Gegen eine andere Meinung wird wohl kaum jemand etwas einzuwenden haben. In diesem Fall geht es um Drogen, illegale Waffen und vermutlich auch Verdacht des illegalen gewerbsmäßigen Handels mit Drogen und Waffen. Ich persönlich habe für so etwas kein Verständnis. Inzwischen kann auch niemand von den Beschuldigten behaupten das bei Arabischen Clans niemand hin- und vorbeischauen würde. Die bekommen nämlich mittlerweile ebenso Besuch von den uniformierten Herrschaften.

  4. Fuchs sagt:

    Die heutigen Skandale innerhalb der Szene erinnern mich immer mehr an die guten alten „Al Capone“-Filme. Anfangs illegale Schnapsbrennereien & Waffengeschäfte. Anschließend folgten illegale Drogengeschäfte und Prostitution. In jeden Fall bleibt es spannend. Man sollte diesbezüglich einen „Al Capone“-Film Made in Germany drehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.