Kleintransporter kracht am Sandanger ins Gleisbett

10 Antworten

  1. Avatar a sagt:

    Als Einheimnischer müsste man das eigentlich wissen, daß man da nicht langkommt.

  2. Avatar Mögen die Spiele beginnen sagt:

    Mit dem Fahrrad wäre er nicht so weit gekommen.

  3. Avatar Elke sagt:

    Meine Güte, jeder macht mal Fehler, wenn er besoffen ist, da muss die Bimmel eben mal warten, na und…

    • Avatar Janaki sagt:

      Wenn das ein witziger Kommentar sein sollte, dann ist der Witz aber komplett zum Schuß in den Ofen mutiert!
      Sie möchte ich sehen, wenn Sie mal auf die Straßenbahn (oder ein anderes fahrplangebundenes Transportmittel) angewiesen sind und das entweder nicht kommt oder (wenn sie drin sitzen) durch einen solchen Zwischenfall an der Weiterfahrt gehindert wird! Bin gespannt, ob Sie dann auch noch so stoisch reagieren!
      Und da ist die Gefährung des Straßenverkehrs durch den Besoffenen noch gar nicht dabei! Der Fahrer war ja nicht nur leicht angeheitert – er war, laut Artikel, „stark betrunken“ (Was für mich bedeutet, dass er mindestens 0,8 Promille – vermutlich aber deutlich mehr – Alkohol im Blut hatte)! Der hätte, statt ins Gleisbett zu fahren, genausogut auch jemanden umbringen können!

    • Avatar rellah2 sagt:

      Wenn der schon {oder noch} so besoffen ist, braucht er eine Entziehungskur! Oder ab in ein russisches Gefängnis.

  4. Avatar Samstagabend sagt:

    Wenn er nicht so besoffen gewesen wäre hätte er es sogar bis zum Ende geschafft.
    Ansonsten, wenn er gerne auf Gleisen fährt kann er sich ja bei den Stadtwerken als Tramfahrer bewerben 😉

  5. Avatar Kritiker sagt:

    Freut sich die Firma! 😉 Ein beschädigtes Auto, ein führerscheinloser Mitarbeiter. Schadenersatz bei der HAVAG, Kosten für Bergung.

    Auch wenn der Fahrer wohl alles selbst bezahlen muss und mit seine Job zahlt, wenn es nicht viel zu holen gibt, wird es nicht einfacher.

  6. Avatar Nietnagel sagt:

    Fährt er eben Rad.
    Lastenrad.
    Hat er garantiert sofort seinen Fanclub am Reileck.

    • Avatar funnel-touchpoint-action sagt:

      Damit richtet er zumindest nicht solche volkswirtschaftlichen Schäden an. Kommst langsam auf den Trichter.

      • Avatar Nietnagel sagt:

        Naja.
        Zumindest wenn er nicht zu blöd ist über ne Schiene zu fahren ohne auf die Fr… zu fliegen und den ÖPNV zu behindern.
        Man hört es doch oft genug wie dämlich manche von den Radlern sind und die Dunkelziffer von denen die ne Bodenkür hinlegen aber wieder aufstehen und weiter fahren möchte ich lieber gar nicht wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.