Mehr als 143.000 Kinder werden in Einrichtungen betreut


Nach vorläufigen Ergebnissen der Kinder- und Jugendhilfestatistik standen zum Stichtag 1. März 2016 im Land Sachsen-Anhalt 1 774 Kindertageseinrichtungen mit 160 766 genehmigten Plätzen für die Betreuung der Kinder zur Verfügung. Dies waren 2 234 genehmigte Plätze mehr als im Vorjahr. Das bestehende Angebot von Betreuungsplätzen nutzten die Eltern von 142 320 Kindern (2015: 139 757 Kinder). Es besuchten 69 400 Mädchen und 72 920 Jungen die Kindertageseinrichtungen unseres Bundeslandes.
Außerdem wurden weitere 784 Kinder (2015: 729) in öffentlich geförderter Kindertagespflege von 185 Tagesmüttern oder Tagesvätern betreut.

Mehr als die Hälfte der Kinder (77 613) besuchten die Kindertageseinrichtung mehr als sieben Stunden täglich. Das waren 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Die meisten Einrichtungen öffneten vor 7:00 Uhr (1 697 Einrichtungen). Zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr schlossen 1 680 Einrichtungen, später als 18:00 Uhr 37 Einrichtungen.

Von den 1 774 Kindertageseinrichtungen befanden sich 983 in öffentlicher Hand – vorrangig Städte und Gemeinden – und 791 Einrichtungen befanden sich in freier Trägerschaft. Der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband hatte dabei mit 221 Einrichtungen (28 Prozent) den größten Anteil bei den Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft, gefolgt vom Diakonischen Werk oder sonstigen der EKD angeschlossenen Träger mit 174 Einrichtungen (22 Prozent).

In den Kindertageseinrichtungen waren am 1. März 2016 insgesamt 19 541 Personen beschäftigt (2015: 18 644), darunter 17 645 Beschäftigte (2015: 16 791) als pädagogisches, Leitungs- und Verwaltungspersonal. Einen fachpädagogischen Abschluss hatten 16 539 Personen (2015: 15 784).

Die Ausführungen beruhen auf vorläufigen Ergebnissen, endgültige Daten werden voraussichtlich Mitte August 2016 veröffentlicht.