Mehr Klimaschutz mit und für Halle!

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Genervt von Populismus sagt:

    Achtung potentielle Mitglieder des Rates. Die Sitzungen des Klimaschutzrates finden situationsbedingt nur in ungeheizten Räumen statt! Anreise nur per Fahrrad!
    260000€ sind viele Bäume die nicht gepflanzt werden können.

  2. Peter sagt:

    „Klimaneutralität bis 2040? – Ist viel zu spät, finden viele Bewohner*innen der Stadt Halle“

    Viele Hallenser?
    Nur eine verschwindende Minderheit von +98% der Hallenser ist nicht dafür und hat die Petition nicht unterschrieben.

  3. Peter sagt:

    Arian Feigl-Berger, EU-Klimabotschafterin und Gründungsmitglied von HalleZero sagt: „Beim Unterschriftensammeln für unsere Petition haben wir immer wieder festgestellt,[…] Die Leute wollen mitreden.“

    Das Problem ist, dass HalleZero nicht möchte, dass die Leute mitreden oder gar mitbestimmen. Zumindest nicht die, die anderer Meinung sind.

  4. 10010110 sagt:

    Wieso müssen an sich sinnvolle Initiativen immer durch dämliche Gendersterne und -formulierungen delegitimiert werden? Das zeigt eine gewisse Abgehobenheit und hilft nicht, „Normalbürger“, denen die Betonung irgendwelcher Geschlechter egal ist, vom Anliegen zu überzeugen und sie mitzunehmen.

  5. Ilse Kloppstock sagt:

    Nur Fordern, das können die. Sollen sich verdrücken. An den Südpol.

  6. Mini-Minderheit sagt:

    Klimaneutral bis 2040 ist zu spät finden VIELE Bewohner? War da jemand im Mathe Unterricht Kreide holen? 2710 Unterschriften entspricht rund 0,88% der Halleschen Bevölkerung. Und da ist nicht mal klar, ob bei den Unterschriften auch welche von außerhalb dabei sind.
    Man könnte auch formulieren: 99,12% der Bevölkerung von Halle finden Klimaneutral bis 2040 völlig ausreichend.

    • Peter sagt:

      Es sind knapp über 1% (~1,12%). Wären es 0,88% müsste Halle über 300.000Einwohner haben.

      Ändert aber nichts an der Sache, dass es eine verschwindende Minderheit ist.

  7. mirror sagt:

    Schwätzer gibt es genug. PV auf eine Schule oder Wärmedämmung an ein städtisches Gebäude bringt die Stadt voran, jede sinnlose Email schadet dem Klima.

  8. Klima sagt:

    Mich kann man gar nicht schützen, ihr Nasen!

  9. LB sagt:

    Klimaneutralität ist ja ein schönes Ziel, aber selbst mit aller Technologie, die es zur Zeit auf der Welt gibt nicht möglich.

    Man verlässt sich hier auf einen technologischen Fortschritt der noch in den Sternen steht.

  10. Steff sagt:

    Wer definiert denn Klimaneutralität?
    Wie ist sie definiert?
    Wenn darin besteht, kein zusätzliches CO2 zu produzieren, ist einfach nur Humbug!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.