„Mobile M.App“: wenn die ARD nicht vor der eigenen Haustür guckt

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Alt-Hallenser sagt:

    Da sieht man, wie man in den zentralen Medien behamdelt wird.

  2. g sagt:

    Qualitätsjournalismus eben … außerdem muss ja die gebührenkohle verbrannt werden … ein paar schöne tage Estland sollten schon sein.

  3. Naziraus --> AFD zum Teufel sagt:

    Können froh sein, dass es noch unabhängige medien gibt. Wenn alle Medien privatisiert sind, dann kommt nur noch Trash auf die „Röhre“ und köuflich ist dann jeder.

    Die 2 Kommentare sind wohl nur ein dieser pseudorechten Stimmungsmacher.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_85764202/fake-accounts-so-taeuscht-und-trickst-afd-auf-twitter-.html

    Gehört ihr/du auch dazu? Jedenfalls scheint bei Dubisthalle auch so eine Truppe zu agieren!

    Ich nehme mal die Telekomseite, nicht dass es wieder heißt: „Die öffentlichen“ verbreiten Staatslügen.

    AFD-ler und andere Rassisten sind eben käuflich und kaufen sich ihre Meinungen selbst ein.

    Eine Faketruppe, kaum Personal auf den Listen, weil sich niemand diese Hohlladungstruppe antun möchte und deshalb wird sich nach außen tierich aufgeblasen.

    • 10010110 sagt:

      Aber sonst geht’s bei dir noch, wa? Deine Verschwörungstheorien sind nicht besser, nur von der anderen Seite. Die ganze Welt dreht sich nicht nur um deine geliebte verhasste AfD und die bösen Nazis.

    • Alt-Hallenser sagt:

      Meinen Kommentar als AfD-Stimmungsmache zu bezeichnen, bezeichne ich als linke Stimmungsmache. Ich habe nichts gegen ESTLAND und nichts gegen die ARD. Erstens sollte man wissen, daß das Hauptfernsehprogramm der ARD und die einzelnen Sendungen von den verschiedenen ARD-Anstalten gespeist wird und auf diesen Kanal ausgestrahlt wird. Die Nachrichtensendungen ,,Tagesschau“ und ,,Tagesthemen“ werden vom Norddeutschen Rundfunk produziert. Einzelne Anstalten können aber dort auch Beiträge platzieren. Übrigens kann man auf den ARD- Nachrichtenportal sehen, wie oft aus einer Region in den ARD- Nachrichten berichtet wird. https://www.tagesschau.de/atlas/#letzte-24-stunden
      Das Portal gibt es schon lange.
      http://www.ard.de/home/die-ard/Die_ARD_Startseite/84050/index.html
      Estland ist dem NDR eben näher als Halle/ Saale
      https://korrespondenten.tagesschau.de/stockholm-fernsehen/

    • Alt-Hallenser sagt:

      Nachtrag: Ich finde es auch nicht schlecht, wenn man so über ein kleines Land berichtet und so uns näher zu bringen. Hauptgrund war hier( und das steht im Beitrag), daß dies mit der Wahl zum Europäischen Parlament zu tun hat. Leider ist es dumm gelaufen, daß der Reporter diese App erwähnte, die in vielen Punkten eine Ähnlichkeit mit einer App für Halle/ Saale hat und der Blogschreiber, dies zum Anlass nahm diesen Beitrag zu schreiben. Ich schätze, so eine App gibt es nicht nur für Talinn und Halle an der Saale.

    • Hetzerraus sagt:

      Die AFD sitzt doch in Berlin schon ganz nah am Teufel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.