Nachtrag zur Corona-Versammlung: aus dem Aufzug flogen Flaschen, Journalisten wurden angegriffen, Vermummte werfen E-Scooter und Mülleimer auf die Straße, Hitlergruß gezeigt

Das könnte dich auch interessieren …

92 Antworten

  1. Horst sagt:

    Interessant wie sich „das Volk“ (aka 0.1%) so benimmt.

  2. Hans G. sagt:

    Wunderhübsche Eskalation von beiden Seiten. Vielleicht sollte man sich mal aktiv von solchen Chaoten Distanzieren.

  3. Halleluja sagt:

    also doch Idioten !

    • Beobachter sagt:

      Gab es daran Zweifel?

    • Frösi sagt:

      „Idioten“
      Eben nicht , es ist kein Geheimnis das die Betreiber dieser Plattform mit den sogenannten Gegendemonstranten symphatisieren.
      Der Rest erklärt sich von selbst.

      • ABC sagt:

        Versuchs trotzdem mal mit eigenen Worten. Lass dir Zeit, das wird schon halbwegs verständlich.

      • Robert sagt:

        So wie ca. 80% der Bevölkerung. Sorry Manni Minderheit, der Deutsche hat es ja bekanntlich nicht so mit Minderheiten. Geht ja dir und vielen von deinen Kumpels beim Thema Geflüchtete so. Kennst du also ganz gut. Nur dieses Mal eben anders herum.

      • Cybertroll sagt:

        Das ist aber nun einmal bei allen staatlich bzw. kommunal oder regional etc. geförderten Plattformen so das diese mit den linken sympathisieren müssen. Egal ob sie es wollen oder eben nicht. Es gibt sonst keine finanzielle Unterstützung mehr und dann könnte es passieren das diese Plattform mit allem drumherum nicht mehr zu finanzieren wäre. Deshalb sehe ich das alles nicht so eng und es ist mir egal wer mit wem sympathisiert. Ich persönlich habe absolut nix gegen diese ganzen Verordnungen in Bezug zur vermeintlichen „Pandemie“ einzuwenden. Es ist nun einmal so: Des einen Leid ist des anderen Freud und weshalb soll man nicht auch einmal von G-2 G-3 Gesetzen profitieren? Wenn es umgekehrt wäre dann würde ja auch niemand von den Mitbewerbern für mich und unsere anderen Mitbewerber demonstrieren. Was ich persönlich jedoch nicht befürworte sind Impfzwang und 2-G bzw. 3-G Gesetze in öffentichen Verkehrsmitteln. Das geht so definitiv überhaupt nicht denn dadurch werden Freiheitsrechte eines jeden Menschen verletzt bzw. ausser Kraft gesetzt! Beim Fußball u.a. öffentlichen Veranstaltungen bin ich ebenfalls empört: Will man die ganzen Vereine finanziell vernichten und jedem Fan und jedem Menschen seinen Hobby und Freizeit-Spaß verbieten? Dann können wir auch ebenso in einen Käfig oder noch besser in eine Zelle gesteckt werden! Das bisschen Freiheit ist nämlich durch diese Gesetze auch weg! Alles wegen Impfstoff-Experimente der Pharma gegen einen angeblichen Phantom-Virus der es bis heute noch nicht ein einziges mal gewagt hat sich mit meinem vitaminreichen Immunsystem anzulegen! Die Impfungen nutzen nix! Insbesondere bei Menschen deren Immunsystem bestens funktioniert verursachen die Experimente gegau das Gegenteil: Das Immunsystem wird kaputt gespritzt und etliche Nebenwirkungen greifen akut die Körperorgane an!

  4. HALLunke sagt:

    „Gesicht zeigen“ „Meinungsfreiheit“ „Grundrechte wahren“ „Wir sind das Volk“ und dann wie die Schlägertruppen der SA auf die Presse los. Weil ja jeder Journalist ein Vertreter der Lügenmedien sein muss. Oh man, was für ein intelligenzbefreites Volk. Sigmar Gabriel fand vor einiger Zeit einen geeigneten Ausdruck für diese Typen. Aber nein, es sind ja keine Nazis unter den „Spaziergängern“…

  5. Stiller leser sagt:

    Leute was soll denn der Quatsch, der demozug lief garnicht über die geiststraße, nicht mal in der Nähe!!!

    • Beobachter sagt:

      Also alles „Fake News“?

      Dann berichte mal den „Leuten“, wie es „wirklich“ war!

      • Hansi sagt:

        Die Demo startete auf dem Hallmarkt in Richtung Markt, in die Steinstraße, dort kam der Zug vor dem Joliot-Curie-Platz zum Stehen. Daraufhin wich der Zug in die Mittelstraße aus, dann zum Opernhaus und links am Springbrunnen und Blumenbeet wieder runter zur Post und nach links in die Große Steinstraße (da gab’s einen Eimer Wasser aus einem Wohnhaus auf den Nischl), dann zum Steintorplatz, dann die Magdeburger Straße entlang, dann über den Kreisverkehr auf dem Riebeckplatz, die Franckestraße entlang, dann zwischen den Hochstraßenfahrbahnen hinunter zum Franckeplatz, dann rechts rein in die Rannische Straße, Schmeerstraße und auf den Markt. Die Abschlusskundgebung fand an der Marktkirche unter dem Banner „Impfen ist Nächstenliebe“ statt. Wenn die Straßenbahn nicht an der Haltestelle stand, dann vermengte sich allerdings der Ton von der Abschlusskundgebung mit der Beschallung von Sven Liebich.

    • Ich sagt:

      Ist er auch nicht. Die Antifa war sauer und hat in der Geiststraße randaliert. Natürlich alles im Sinne des Gemeinwohls.

    • BR sagt:

      @Stiller leser
      Das ist richtig.
      Dort haben die Antifanten gewütet.
      Da mehrmaligen Aufrufen an die Bevölkerung, Sperrmüll rauszustelln, Barrikaden zu errichten, nicht gefolgt wurde, mussten diese Gewaltbereiten Asozialen das eigenständig erledigen.

      • nicht aufhören sagt:

        Und das?

        Auf dem Marktplatz zeigte ein namentlich bekannter Teilnehmer des Aufzuges gegenüber Polizeibeamten den sogenannten Hitlergruß.

  6. Erzengel Gabriel sagt:

    „Am Franckeplatz griff eine mehrköpfige Gruppierung fünf Beobachter des Aufzuges bei ihrer journalistischen Tätigkeit an, welche sich darauf zurückziehen mussten. Eine männliche Person aus der angreifenden Gruppierung konnte gestellt werden. Die Anderen sind derzeit noch unbekannt.“

    Da sollte man mal Sandra Gabriel fragen. Die Stadt dabei, hat mitgehetzt und gefilmt. Am Samstag geht sie dann bestimmt wieder mit ihren „Buddies“ „spazieren“

  7. KalleSchwensen sagt:

    Es wurde mal wieder Corona besiegt.
    Das war echt eine wichtige friedliche Demonstration.
    Ich weiß nicht warum man überhaupt demonstriert wenn man sich und seine Argumente (wenn man überhaupt welche hat) durch sein verhalten diskreditiert.
    Geht lieber nach Hause zu Mutti, die macht euch ne warme Schokolade und deckt euch zu.

  8. Erklärbär sagt:

    Jetzt erkläre ich mal vorsorglich den Coronajüngern und Dummschwätzern hier, dass die Teilnehmer der Montagsdemo andere sind, als die der Kleindemos an anderen Tagen. Bevor also wieder alles in einen Topf geworfen und die Etiketten „Nazis“ und „gewalttätig“ draufgeklebt werden.

    • Zweitopf ohne Einlage sagt:

      Es geht um die Geschehnisse gestern. War gestern Montag?

      • Erklärbär sagt:

        Schatzilein, gestern war eine der genannten Kleindemos. Bevor wieder wer so tut, als wären die wichtigen Montagsdemos damit irgendwei in Verbindung zu bringen… weeßte? Du verstehst heute aber auch wieder gar nichts. Geh, mach deinen Haushalt, da tust du was Vernünftiges.

    • Stiller leser sagt:

      Lass sie doch schreiben was sie wollen, jeder der vor Ort war oder mitgelaufen ist kann darüber nur müde lächeln. Die provokanten Personen kamen wiederholt aus der großen Masse der 20 Antifa Kindern. Gegenseitiges einzelnes bepöbeln streite ich nicht ab und sowas gibt es garantiert bei jeder Demo mit gegendemo. Euer hetzen dringt nicht mehr durch zu den Leuten. Gruß zusammen

      • MsG sagt:

        Komisch, dass die „müden Lächler“ trotzdem nicht müde werden (sic!), hier ihre Gewaltorgien schön zu reden.

      • HALLunke sagt:

        Du fühlst dich von Kindern provoziert? Weichei! Daher lässt du dich wohl auch nicht impfen? Du glaubst den ganzen Unfug der Impfgegner gar nicht, hast nur Angst vor der Spritze und bist enttäuscht, dass es keinen Lolli für Tapferkeit gibt

      • Leser sagt:

        Schuld waren natürlich wieder die anderen! So war das bei den Nazis auch und ist es haute noch bei Diktatoren. Schuld waren/sind immer die anderen!

    • Nachfrageplage sagt:

      Wenn du das erklärst, muss es ja stimmen. Irgendwelche Belege oder so?

    • Simome sagt:

      Das ist denen hier doch egal. Hauptsache man kann hier motzen, die Leute dumm machen und alle die dort mitlaufen als gewaltbereite Naziquerdenker bezeichnen. Nur dafür ist der Kommentarbereich hier anscheinend da.

  9. E-Günter sagt:

    … mit E-Scootern werfen: das geht zu weit.
    Wacht auf.

  10. Winter sagt:

    Hätte mich schon gewundert, wenn Hr Seppelt nicht von irgend welchen Randalierern nicht geschrieben hätte. Solche Nachrichten sind ja immer sehr wichtig für manche Personengruppen.

  11. Roland K sagt:

    Was bezweckt man mit so einem Beitrag ? Hetze und weitere Spaltung ?

    • Hitlergruß mitten auf dem Markt erklären sagt:

      Was ist der Zweck deiner Frage.

    • JEB-echt- sagt:

      Was bezweckt man mit dem Zeigen des Hitlergrusses und den Angriff auf Journalisten auf einer angeblich friedlichen Demonstration. Nicht das es am Ende gar nicht um Corona geht…🤭

    • Mahner sagt:

      Auch noch Geschehnisse wahrheitsgemäß darstellen? Das geht zu weit! Skandal! Nachher behauptet Koch jemand, der Hitlergruß sei ein Symbol der Rechten. Oder die Demonstranten einfache friedliche Leute.

      Das geht echt zu weit. Diese Spaltung! Dabei wollten die Jungs doch die Pressevertreter zusammen(schlagen) und nicht auseinander spalten….herrje, was ist aus diesem Land geworden…

    • Frank sagt:

      Das nennt man Journalismus. Wenn es bei öffentlichen Veranstaltungen zu Ausschreitungen kommt, wird darüber berichtet. Du empfindest es als „Hetze“ und „Spaltung“ wenn man darüber berichtet? Sollen Straftaten deiner Meinung nach einfach unter den Teppich gekehrt werden?

      • Hallo sagt:

        Heiligendamm: Zivilpolizisten sollen provoziert haben – FOCUS Online

        Manchmal hat System-Presse noch brauchbares.

        • RL sagt:

          Aber nur, wenn es ins eigene Narrativ passt. Wichtig! Dann ist es auch egal, ob 400km entfernt etwas passiert sein soll.

          Du weißt, dass „sollen“ Konjunktiv ist und was damit ausgedrückt wird?

          • RRL sagt:

            Konjunktiv ist schon mal falsch. Und was wird damit deiner Meinung nach ausgedrückt?

          • Nachhilfe für RRL sagt:

            Konjunktiv drückt die Möglichkeit aus, ein Behauptung, keine feststehende Tatsache.

            ein Bsp.:
            >RRL meint, Konjunktiv sei falsch.

            RRL ist also nur der Ansicht. Damit ist nicht gesagt, es ist auch so.

            noch ein Bsp:
            >Zivilpolizisten sollen provoziert haben.

            Jemand behauptet das, ohne es zu wissen. Mehr nicht.

          • Nachhilfe für Nachhilfe sagt:

            „Sollen“ ist ein Modalverb, das hier im Indikativ steht (also nicht im Konjunktiv) und als Konkurrenzform zur indirekten Rede gebraucht wird. Die Beschreibung „jemand behauptet es, ohne es zu wissen“ ist falsch. Richtig ist, dass der Journalist die Angaben der behauptenden Augenzeugen nicht auf Richtigkeit überprüft hat. Die Augenzeugen, die es behauptet haben, wissen natürlich, ob es stimmt.

          • Hilfe sagt:

            Augenzeugenberichte gehören zu den unzuverlässigsten Beweismitteln.

            Ansonsten:

            https://onlineuebung.de/deutsch/konjunktiv-1-und-2-und-modalverben/

        • Hallo sagt:

          Gemäß Meldung der Linksextremistischen indymedia (und anderer real Linker)

          Heiligendamm 2007: Staatlich bezahlter Provokateur enttarnt

  12. Horch und Guck sagt:

    Nun ja, Corona ist mit Omikron auf der Zielgeraden und wird sich wohl noch in diesem Jahr in Richtung Endemie bewegen. Die Zeit drängt also für die Demonstrierenden, weil ihnen bald das aktuelle Lieblingsthema abhanden kommen wird.

    • Frösi sagt:

      @Horch und Guck
      Und dann ?
      Sie denken doch nicht das es dadurch beendet wird ?
      Funktioniert doch prima das Spielchen, dann werden die Dümmlinge eben mit was anderem bespaßt.

  13. Herr Krause sagt:

    Zensur? Ist der Einäugige der König der Blinden? Vielleicht mal selber an die Front? Faul oder dumm? Ich hoffe faul!

  14. Robert sagt:

    Mit dem Zeigefinger vor dem Mund und dann Spazierengehen, damit können Wutbürger keine Politiker aufmuntern.
    Es könnte aber auch sein, dass dies auch politisch gewollt ist, dass beide Seiten zur Gewalt animiert werden.

  15. Hallo sagt:

    Wenn ein Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Fall.

    Und das wollt Ihr uns als Pandemie verkaufen?!

    Und euer V Mann der da im Auftrag von Halden-Mielke 4.0 geht am A vorbei.

    • Kapitalist sagt:

      Ich glaube nicht, das man dir was verkaufen kann. Du bist doch ein Freigeist, also frei von Geist und kannst das Wechselgeld nicht nachzählen.

      • Hallo sagt:

        Münchhausiade(n) kauf ich gern wenn Mann Frau Diverse im Scheiß des eigenen Lügensumpf untergeht.

        Anders werden wir Karola Wille und die Mielke Nachfolger nicht los. Oder?

  16. Tim Buktu sagt:

    Irgendjemand hat irgendwelche irgendwie bedrängt. Alles klar Jünger! 😂

  17. Ute sagt:

    Hitlergruß zeigen,was anderes erwarte ich von den Leuten da nicht.

    • Frösi sagt:

      Die jute Ute

      Na dann haben Sie nicht besonders hohe Erwartungen im Leben offensichtlich.
      Denn jeder weiß inzwischen das die Demonstranten zu 99% friedlich sind.
      Idioten hat man überall dabei.

    • BR sagt:

      @Ute
      🤦‍♂️🤦‍♀️🤦
      Das war doch ein Nazitreffen gestern, oder?? Zumindest werden die am Spaziergang teilnehmenden immer wieder gerne mit denen in einen Topf geworfen.

  18. Antifa Halle sagt:

    Gesellschaft: „Hey Demonstranten, ihr seid rechte Schwurbler.“ Demonstranten: „Nein sind wir nicht. Lügenpresse. Das Volksgericht wird euch richten und euch an die Wand stellen.“ [Demonstranten greifen Polizei und Journalisten an und zeigen Hitlergruss und Hakenkreuzfahnen] Gesellschaft: „Was habe ich gesagt?“ Demonstranten: 😲😯

    • Hallo sagt:

      300 Prozent Profit auf Gefahr des Galgens für die Journalisten (und Politiker) sind geboten.

      Aber die angeblichen Warheitsmenschen schaffen als Lügenbaronessen nicht ein Stück der Lügen des Poststrukturalismus in Praxis zu rekonstruieren.

  19. Bürger aus Halle sagt:

    da hat die ANTIFA sich wieder von ihrer besten Seite gezeigt! Wann werden die Idioten endlich eingesperrt?

  20. Wutbürger ohne Rechte sagt:

    da haben sich welche reingemogelt um Stimmung zu machen und das Dummvolk glaubt es natürlich, glaubt ja eh schon 1,5 Jahre alles was der Staat so an Info preisgibt ob war oder unwahr, ob statistisch Nachweisbar oder nur dahingesagt, geglaubt wird alles, sonst würde Ute und alle anderen Coronajünger mit spazieren

  21. Abendlektüre sagt:

    @Mahner
    Wunderbar 😂 👍

  22. Hansi sagt:

    In der Steinstraße, gegenüber vom Stadtbad kippte jemand aus dem Fenster einen Eimer Wasser auf die Demonstranten. Diese Spaziergänger sind wirklich unverantwortlich – wieso müssen die ausgerechnet da entlang gehen, wo jemand seinen Wassereimer leert?

  23. Hallo sagt:

    Während Kinder Maulkorb Masken tragen müssen sitzen die Sadistischen in Talkshows ohne die Last des eigenen Wahns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.