Neues Wohn- und Geschäftshaus: Stadtrat stellt Bebauungsplan auf

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Klara sagt:

    Gut, dass es einen Bebauungsplan gibt. Da kann dann Widerspruch eingelegt werden und Verbesserungsvorschläge können gemacht werden.
    Das Modell sieht so aus, als wenn der Neubau deutlich höher wird als alles ringsum. Das macht doch die schönen alten Häuser platt.
    Erinnert mich sehr an den Papenklotz im Paulusviertel.

    • Des wahren Prinzens Wonne sagt:

      Das Problem hierbei ist, daß man sich an den epochalen Vorgängerbau orientiert und die Bebauung der Großen Brauhausstraße nicht berücksichtigt. Eine gestalterische „Gratwanderung“ bei teilüberformten Altstädten.

  2. Fadamo sagt:

    Verbesserungsvorschläge vom Bürger, werden wohl gleich in den Papierkorb landen.
    Die Damen und Herren vom Bau,lassen sich doch nicht reinreden .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.