Polizeibericht vom 31.07.2016

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Ich beobachte oft Frauen auf dem Fahrrad, die offensichtlich nie gelernt haben, wie man mit dem Fahrrad ordentlich anhält. Die bremsen ab und springen dann, wenn sie fast – aber noch nicht ganz – angehalten haben, vom Fahrrad, um das letzte Rollen mit den Füßen zu stoppen. Dabei fallen sie manchmal fast hin, weil die Trägheit der Fahrradmasse sie dennoch nach vorne schiebt. So ein Manöver kann ich mir auch bei diesem Unfall vorstellen.

    Das sind dann übrigens meist solche Frauen, die auch sonst total unsicher – und meist auf Fußwegen – durch die gegend fahren.
    Manche Menschen sind anscheinend fürs Leben einfach nicht gemacht.

  2. Meckerbock sagt:

    direkt vor der Einmündung geschw.- Scholl str. befindet sich eine Baustelle dort ist d er fussweg komplett gesperrt und die baken stehen auch schon auf der seebener strasse .. da ist kein platz für ein rad .. möglicherweise hat die Radlerin dies zu spät bemerkt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.