Stadtbad-Sanierung für 26 Mio Euro: Hauptsache Halle / Freie Wähler fordern Architektenwettbewerb – Vergabeverfahren reicht nicht

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Exilhallenser sagt:

    Mich wundert, dass solche Forderungen von dieser Vereinigung kommen. Ansonsten ist „Hauptsache Halle“ eigentlich ausschließlich darum bemüht, Wiegand wieder ins Amt zu putschen.

    • Stadtbadfreund sagt:

      was hat denn ein geordnetes Verfahren mit Wiegand zu tun. Vorallem würde es unter Wiegand dieses Chaos nicht geben bei dem Vergabeverfahren.

  2. Emmi sagt:

    Was ist so schlimm daran, Exilhallenser?
    So farblos wie sich seitdem die Amtsgeschäfte und vor allem Entscheidungen für die Stadt zeigen…. un unterirdisch. Da zeigt sich der ab alte Filz in der Stadtverwaltung….keine Veränderung, immer schön der alte Trott. Er ist nun mal durch die Bürgerschaft gewählt. Herr Geier hat seine Impfung ja auch vorzeitig erhalten. Was ist der Unterschied und noch einige mehr. Nur weil sich diese Personen entschuldigt haben? Was ist das für eine Logik….nein, hinter denen steht eine Partei.

  3. Malte sagt:

    Ein Denkmal wird man doch ohne größeren Architektenwettbewerb planen können? Oder sollen so gravierende Umbauten vorgenommen werden, daß das Denkmal nur noch Hülle ist?

    • Stadtbadfreund sagt:

      darum geht es nicht. Man kann einfach streichen und Kabel neu legen. Dann hat man in der Substanz nichts gerettet und fängt in 3 Jahren wieder an. Und man hat am Konzept nichts geändert. Sanieren bedeutet im Bestand bleiben, als hoch defizitär arbeiten. Mit einerm Architekturwettbewerb liegt auch ein neues Betreibermodell vor, um das Bad wirtschaftlich betreiben zu können. Das ist gut für die Steuerzahler und für den Haushalt der Stadt. Und da das gelingen kann, zeigt u.a das Jugendstilbad in Darmstadt

  4. Ului sagt:

    Werner fordert da schon wieder, können die nichts anderes?

    • Stadtbadfreund sagt:

      die forden nicht nur, die tun auch … und zwar richtig dolle! Einige Stadträte kämpfen für das Bad, um es für Halle und die Hallenser zu erhalten – un dmeckern nicht nur 😉

  5. Hans sagt:

    Warum gibt man dafür noch Geld aus? Wird eh alles dicht gemacht.
    Kann man auch für etwas sinnvolles ausgeben.

    • Stadtbadfreund sagt:

      wieso sollte das Stadtbad dicht gemacht werden. Bund und Land haben erkannt, dass ihn dieser Einrichtung, die die größte seiner Art zwischen Hamburg und München ist, großes Potezial liegt. Und deshalb hat man viel Geld bereit gestellt: für das Stadtbad, für Halle, für diese wichtige Einrichtung der Hallenser. Und genau dafür sollte es ordentlich und Gewinnbringend eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.