USV Halle verliert Derby in Radis unglücklich in den letzten Sekunden

usv-mannschaft-handball

Der USV Halle spielt im Derby gegen den TuS 1947 Radis in Gräfenhainichen in der ersten Halbzeit leider mit angezogener Handbremse und lag zur Halbzeit mit 19:17 hinten. In der zweiten entwickelte sich ein Nervenaufreibendes Derby. Der USV startet mit einem 3:0 Lauf gut in die zweite Hälfte muss dann aber in der 41. Minute eine unverständliche und nicht gerechtfertigte rote Karte Pierre Sogalla hinnehmen. In den letzten 10 Minuten war die Halle am kochen, Hektik auf beiden Seiten, viele Fehler…..Radis gewinnt glücklich mit 36:35.

Pin It