Verfassungsschutz warnt: Islamisten versuchten auf legale Weise die Gesetze in Scharia-Form umwandeln

Das könnte dich auch interessieren …

48 Antworten

  1. Alles legal sagt:

    Die sind eben nicht dumm. In ein paar Jahren gründen sie eine Partei und sitzen wenig später vollkommen legal selbst im Bundestag.
    Die mobilisieren ihre Leute nämlich locker zu den Wahlen zu gehen.
    Das ist übrigens auch gelebte Demokratie.

  2. Uppercrust sagt:

    Da unterscheiden die sich ja nicht stark von christlich- kirchlicher Einflussnahme. Man denke an Dinge wie Abtreibung, Sterbehilfe ( regulär, nicht durch Köpfen), Gentechnik etc. Aber es kommt schon milder daher, wenn Kleidungsstile, z.B. im Schwimmbad reguliett werden, Im Schulunterricht bestimmte Dinge boykottiert werden (Sportunterricht, Biologieunnterricht etc.) . Viele Stellen reagieren schon im vorauseilendem Gehorsam, z.B. Schwimmbäder die knappe Bikinis verbieten aber Burkinis erlauben, Schulen, die nichtmedizinische Ausnahmen vom Schwimmunterricht zulassen, Betriebe die Gebetszeiten mitten im Prozess zulassen, Leute die Handschüttelverweigern akzeptieren u.v.m.
    So wird schleichend der Wechsel zur Diktatur der Religiösen vorbereitet, deren Regeln natürlich nicht von Gott kommen, sondern von anderen Menschen, die einen Vorteil aus diesen Regeln gezogen haben.
    Was muß Allah für ein Wicht sein, wenn er solche Helfer braucht. Wenn er wirklich groß wäre, bräuchte er/ sie/ es keine Unterstützung durch mordende oder indoktrinierende religiöse Fanatiker. Es sind diese Leute, die ihre Religion und ihren Gott klein machen.
    Einen großen Gott jucken weder Mohammed-Karikaturen noch umgedrehte Kreuze – wenn man denn überhaupt an religiöse Ideologien glaubt.

    • 10010110 sagt:

      So was ähnliches wollte ich auch schon schreiben. Das fängt bei ganz alltäglichen subtilen „Einschränkungen“ und Normen an und eh man sich’s versieht, haben sich islamistische Sitten eingebürgert. Aber wenn – wie ex-Bundespräsident Christian Wulff es einst sagte – „der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehört“, dann muss man sich über solche Tendenzen nicht wundern.

  3. Liebernicht sagt:

    Diese Vorgehensweise wird sicherlich bei R/G auf Zustimmung und Akzeptanz stoßen, das Ergebnis möchte ich mir besser nicht vorstellen…
    Das wird schon noch lustig hier!

  4. klaus sagt:

    Michelle Houlebeque „Die Unterwerfung“.
    Doch mehr Doku als Fiktion?

  5. Daniel M. sagt:

    Ist das nicht genau das, was Kritiker der Migrations-Politik schon seit Jahrzehnten anbringen? Der Islam ist eine feindselige und zurückgebliebene Religion, die nicht hierher gehört. Nochmal 20 Jahre, und ich würde für diesen Kommentar ins Gefängnis kommen.

  6. Fadamo Fadamo sagt:

    Das die Salafisten etwas böses vorhaben, hat schon lange Michael Stürzenberger gesagt. Ihn glaubt ja der Gutmensch nicht.

    • der Gutmensch sagt:

      Michael Stürzenberger gibt es nicht. Das ist lediglich ein esotherisches Konzept, mit dem leichtgläubige Drohnen unter Kontrolle gehalten und ausgebeutet werden sollen. Niemand hat das Michael Stürzenberger je gesehen und wenn man nach Beweisen seiner Existenz fragt, bekommt man nur ausweichende Antworten oder wird direkt angegriffen. Typisches Verhalten religiöser Extremisten. Da sind die einen wie die anderen…

      • Unsinnbekämpfer sagt:

        was verbreitest du denn für hanebüchenen Unsinn?! Von Stürzenberger siehst und liest du viel auf PI-News. Aber wahrscheinlich sind ja wohl auch die Gerichtsverfahren, mit denen er überzogen wird und wurde auch nur Fake. Und die Gerichte und die Stadt München existieren auch nicht.

        Mensch, troll gefälligst woanders!

        • Mensch, troll sagt:

          PI-News ist ein Sammlung von Phantasiegeschichten, die die Illusion aufrecht erhalten sollen, es gäbe ein Michael Stürzenberger. Es ist bisher niemandem gelungen, dessen Existenz nachzuweisen und das wird auch niemandem gelingen, weil es schlicht unmöglich ist.

  7. Timo sagt:

    In Deutschland gibt es zu viele Rassisten und zu wenig gottesfurchtige Islamprediger. Allah ist gut und gerecht. Im Tiefsten eures Innern seid ihr, die ihr antirassistisch seid, ja Allah zugewandt, denn euer Weltbild ist friedlich umd friedliebend. Das Christentum ist agressiv und voller Gewalt und lebt in Intolleranz gegenüber den Gläubigen. Aus diesem Grund müssen wir auch in Deutschland Überzeugungsarbeit leisten und ja, innerhalb der nächsten drei Legislaturperioden auch in den Bundestag, in das Europäische Parlament und auch in die Landtage. Vereinzelt sind wir in einzelnen Parteien schon vertreten. Aber auch eine islamische Partei ist dringend notwendig.
    Seid gottesfürchtiger und sittsam, schützt die Frauen vor lüsternen Blicken und trennt euch von bösen weltlichen Dingen. Der Tag wird kommen!

    • Günther sagt:

      Gelebte Demokratie. Sehr vorbildlich! Inschallah, Bruder. Inschallah.

    • Uppercrust sagt:

      @timo u. lederjacke.
      Du glaubst nur Allah wäre gut und gerecht. Wissen tust Du es nicht. Was wenn es gar keinen Allah gibt? Wenn es nur Hirngespinste sind wie Gott der Christen etc.?
      All eure Religionen sind doch nur Ideologien wie auch der Kommunismus etc. mit dem einzigen Ziel, anderen die eigene Meinung aufzuzwingen, die eigene Lebensweise, und im Hintergrund einigen Eingeweihten ( religiöse oder politische Führer) die Macht zu erhalten. Und Ihr fallt alle drauf rein. Ihr seid noch kleiner als die irrationalen Götter an die ihe mangels eigenen Denkens glaubt, ob kleiner Allah, kleiner Jahwe, kleiner Jesus oder sonst so was. Aber sicher, ihr könnt privat gerne dran glauben und Euch zehnmal am Tag diesen menschgemachten Regeln unterwerfen ( nee kein Gott hat die gemacht, alles von den Propheten ausgedacht als große Show – war deren Geschäftsmodell, wie heute bei den Esoterikern). Euer Bier. Nur lasst es im Privaten, und lasst alle anderen damit in Ruhe. Das reicht schon. Religion hat in der Politik nichts verloren. Selbst bei der CDU ist das C nur noch historisch, und das ist gut so.
      PS: Ich fand den IS gut, da konnten die größten Idioten dann hin und sich gegenseitig massakrieren. Man hätte sie lassen sollen. Aber leider haben sie ja auch alle anderen wie Kurden und Jesiden angegriffen. Man hätte Ihnen ein Stück Wüste zuteilen und abriegeln sollen. Leider nicht machbar und realistisch. Auf jeden Fall hat der IS gezeigt, wohin der Weg dieser religösen Fanatiker führt. Kein Land mit religiösen Parteien hat es je zu Frieden und erarbeiteten Wohlstand gebracht ( der Vatikan zählt da nicht!)

    • Erich Eigentoooooor sagt:

      Wir von der SPD Sachsen-Anhalt haben das Problem schon lange erkannt und gehen mit dem Programmpunkt „Wahlrecht für alle hier lebenden Ausländer“ in den nächsten Landttagswahlkampf. Und unser guter Freund Tarik Ali fordert ja auch schon länger ein aktives und passives Wahlrecht für Migranten ohne dt. Staatsbürgerschaft ein.

      Wir werden das dann zügig umsetzen. Gründet Ihr schon mal die Partei – wir gnerieren dann reichlich Eure Wählerschaft dazu!

  8. lederjacke sagt:

    Diese Warnung verwehrt islamischen Mitbürger*innen pauschal, dass sie sich demokratisch einbringen und für ihre (natürlich verfassungsgemäßen) Anliegen einsetzen. Genau das ist aber doch die gewünschte Integration! Hier vermisse ich jegliche Trennschärfe. Kann mensch ja gerne mal prüfen, inwieweit diese Vorwürfe genauso für die anderen Religionsgemeinschaften gelten. Erst Krankenhäuser übernehmen und dann legale Abtreibungen verbieten,z.B. Im übrigen, immer dann, wenn es ein rechtes Problem aktuell gibt (diesmal Antisemitismus-Vorwurf gegenüber Bereitschaftspolizei in Magdeburg), wird nicht etwa gehandelt, sondern abgelenkt.

    • farbspektrum farbspektrum sagt:

      Es geht aber um ihre nicht verfassungsgemäßen Anliegen,

    • 10010110 sagt:

      Hier vermisse ich jegliche Trennschärfe.

      Weil es keine Trennschärfe gibt. Das ist ein fließender Übergang und eine Grauzone zwischen legalen und illegalen Interessen. Und genauso wie man rechtes Gedankengut relativieren kann, kann man auch religiöses Gedankengut relativieren. Die Nazis sind auch nicht von jetzt auf gleich populär geworden, sondern weil sich rechtes Gedankengut über Jahrzehnte schleichend etabliert hat.

    • Uppercrust sagt:

      Ja, in der deutschen Verfassung fehlt leider die strikte Trennung von Kirche und Staat. Da sollte Frankreich Vorbild sein. Hier ( Westdeutschland v.a.) hatten in den Gründungsjahren die christlichen Kirchen zuviel Macht, und haben sie z.T immer noch. Die wollen die Verquickung natürlich aufrechterhalten.. Deshalb sind sie auch so halbherzig gegen den Islam, weil das auch ihre Position schwächen würde. Die glauben ja immer noch, sie hätten ethisch-moralisch mehr Kompetenz als andere, wie eben Islamisten, orthodoxe Juden u.a. es auch von sich glauben. Bullshit!
      Religiöse Anliegen gehören ins Private und nirgendwo sonst hin!

      Ich frage mich sowieso, warum diese Muslime das in Deutschland ändern wollen, sie sind ja mal hier eingewandert, weil es besser war als ihre Herkunftsländer. Das sollte ihnen zu denken geben. Rassistisch ist das nicht, denn echte Demokraten aus diesen Ländern, die mein Recht auf Mohammedkarikaturen, auf Schwulsein und Minirock verteidigen sind mir herzlich willkommen in der Politik. Aber verfassungsmäßige Ziele vertreten die Salafisten oder Timo natürlich nicht. Sie wollen das System ausnutzen wie Liebich u.a. auch. Und daher ist die Warnung angebracht.

    • Ryker sagt:

      Ich empfehle dir einmal, dir ein Enthauptungsvideo von ISIS anzusehen. Das bekommst du so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Dann weißt du, worauf diese Menschen zusteuern.

  9. UM sagt:

    Na Bitte, dann ist es ja womöglich bald soweit. Wir brauchen in Deutschland um jeden Preis nochmals Abertausende junge Menschen mit Fluchtgeschichte. Platz ist ja genug vorhanden ?

  10. Beerhunter sagt:

    Empfehle das Buch von Thilo Sarazin (den die SPD loswerden will)! Vielleicht ändert sich die Denkweise?? aber diese Frauenfeinde, Antisemiten, Kopfa Schneider, Messerstecher und was weiss ich alles (achja, S Bahnschubser,Weihnachtsmarktkiller,Sylvestergrabscher) sind ja so sittsam ??ich vergass Ehrenmorde?hatten wir damals auch schon??finde den Fehler

    • Likörsammler sagt:

      Thilo Sar(r)azin ist bereits 31.07.2020 kein Mitglied der SPD mehr. Ist auch kein Verlust. Die haben jetzt Ashton Kutcher. Der spricht zwar nur Englisch, nuschelt aber nicht so und hat mehr Ahnung von moderner Technik und weiß vermutlich sogar, wie man Silvester schreibt.

      Aber hey, du kannst nach zwei Bier deinen Namen rülpsen. Ist doch auch was!

      • Beerhunter sagt:

        Aber du bist Jesus und hast Löcher in den Händen!?? Troll weiter !

      • Zukunft der Demokratie sagt:

        Das Urteil vom Bundesverfassungsgericht sollte die SPD Führung vor ihrem endgültigen Freudenjubel noch abwarten, wenn auch vernuschelt, wird Herr Sarrazin seine Einwände gegen den erneuten Partei – Rauswurf dort ganz sicher vortragen.
        Das Urteil gibt es dann zum Glück auch auf englisch, so kann es auch Ashton Kutcher nach ein paar Likörchen verstehen.
        Die leeren Flaschen gibt er dann wieder bei dir rülpsen ab ,das ist doch auch was!

        • Likörsammler sagt:

          Das Bundesverfassungsgericht veröffentlicht nur auf Deutsch (§17 BVerfGG i.V.m. §184 GVG). Das Bundesverfassungsgericht hat mit dem Parteiausschluss aber nichts zu tun. Das entscheidet eventuell über ein Parteiverbot. Sarrazin will aber nicht die SPD verbieten, ermöchte sich reinklagen. Wie ein echter Sozialdemokrat eben und nicht etwa nur, weil er keine Fehler eingestehen kann.

          Ohne Nuschel-Thilo – das ist die Zukunft der deutschen Sozialdemokratie. Darauf ein Likörchen!

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            „Ohne Nuschel-Thilo – das ist die Zukunft der deutschen Sozialdemokratie.“
            Diese Zukunft erkennt man an den Umfragewerten deutlich.

          • Likörsammler sagt:

            Die SPD liegt auf dem dritten Platz in den Umfragen. Umfragen sind wichtig und auch interessant. Das Ende von Sarrazins Mitgliedschaft wurde aber nicht per Umfrage entschieden. Seit dem Beginn seiner Parteimitgliedschaft ging es mit der SPD stetig abwärts. Vielleicht lag’s ja an ihm und es wird mit seinem Ausschluss wieder besser? Wird sich zeigen, aber nicht bei einer Umfrage, sondern bei einer Wahl.

          • Zukunft der Demokratie sagt:

            Wie viel Prozent Zukunft die deutsche Sozialdemokratie noch hat , werden die nächsten Wahlen zeigen und das wird vermutlich nicht nur an Ashton Kutcher liegen. Ihr Likörchen hat auf jeden Fall mehr , darauf ein Prösterchen!

            Auch wenn Ashton Kutchers vorläufiges Interesse an der SPD hauptsächlich auf die Privatsphäre von missbrauchten Kindern gerichtet ist, könnte er sich vielleicht auch für ,, missbrauchte Parteiausschlussverfahren“ interessieren. ?

            Und falls wieder eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts dazu publiziert werden müsste, es liegt wiederum nicht an Ashton Kutcher, dass dies inzwischen auch in englischer Sprache möglich ist!
            https://www.bundesverfassungsgericht.de/DE/Das-Gericht/Internationale-Perspektiven/internationale-perspektiven_node.html

            Nuschel-Thilo und ganz sicher sein Anwalt, werden da bestimmt nicht wegen einem Parteiverbotsverfahren hingehen, darauf wieder ein Likörchen!

            Ihre leeren Likör-Flaschen sammelt sicherlich auch der ,, Bierflaschensammler“ hier im Forum auf, vermutlich sogar ganz ohne nuschelnde Kritik und rülpsen!

          • Likörsammler sagt:

            „Nuschel-Thilo und ganz sicher sein Anwalt, werden da bestimmt nicht wegen einem Parteiverbotsverfahren hingehen“

            Warum sollten sie sonst zum Bundesverfassungsgericht? Wegen des Parteiausschlusses? Da ist die ordentliche Gerichtsbarkeit zuständig, hier dann wohl das Landgericht Berlin. Das weiß Nuschel-Thilo, das weiß sein Anwalt und das weiß sogar ein gewisser Herr Kalbitz. Der kann zwar kein Englisch, hat aber das gleiche Problem.

            Das Internet bietet sehr viel Infromationen. Sieh doch mal rein!

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            „Seit dem Beginn seiner Parteimitgliedschaft ging es mit der SPD stetig abwärts.“
            Seit Beginn der Verfahren gegen ihn ging es mit der SPD stetig bergab, Die SPD setzt nicht mehr auf exzellente Fachleute, sondern auf einen ungelernten Schwafler und auf graue Mäuse.. Selbst ein Scholz rettet die SPD nicht mehr.

      • Ryker sagt:

        Sarrazin wird ausgeschlossen, aber Herr Edathy nicht. Da weiß man, wo der Frosch die Locken hat

    • UM sagt:

      @Beerhunter
      Recht hast du. Könnte kotzen. Hast du Lösungsvorschläge, außer den Fehler finden

      • Beerhunter sagt:

        Wen dem so wäre , hätte ICH Löcher in den Händen und ne Dornenkrone auf ! Vielleicht sollte sich diese ehemalige Partei der Arbeiter auf ihre Grundwerte besinnen und sich nicht nur von den Grünen und Linken unterwandern lassen?nach Brandt un Schmitt ging’s nur noch abwärts ?seh noch Frau Nahles nach der letzten Wahl?? „ab jetzt gibt’s auf die Fresse“ ihre Worte ?. Zum Thema? ,kriminelle, Gefâhrder, Messerstecher und sonstige, verurteilen, Haft im Heimatland. Und das schnell!

  11. JEB sagt:

    Wie lange wird denn Herr Hollmann noch seinen Job ausführen dürfen?

  12. 123 sagt:

    Gebiete dort befrieden und dann nach Hause schicken. Dann können Sie Ihre Religion ausleben. Die Rest der mit unserer Kultur kein Problem hat ist dann herzlich willkommen. O

  13. Iche sagt:

    DAS macht mir viel mehr Sorgen als Corona, denn den Virus werden wir besiegen. Schleichenden Islamismus nicht. Wer sich nicht an UNSERE Kultur anpassen will, muss draußen bleiben. Ich will nicht irgendwann Gast im eigenen Land sein. Deutschland gehört den Deutschen. Warum kann nicht jeder in seinem eigenen Land bleiben? Da kann jeder machen was er will, also vom Glauben her. Was sowieso Schwachsinn ist, denn es gibt niemenden „da oben“.

    • 123 sagt:

      Genauso is es Danke. ??????

    • Beerhunter sagt:

      Frag noch Mal???der letzte Eintrag war wohll nicht konform ???wer half in Thailand ?Deutscher Spender,keine Migration von Thailand nach Europa,keine Boote vor Thailands Küsten??mit Hilfe hat das Volk von Thailand diese Krise gemeistert ! Russlanddeutsche,Kosovo,Serben allen wurde geholfen?Und jetzt?Finde die Fehler?

  14. Beerhunter sagt:

    Nur so nebenbei?kamen nach der Tsunami-Katastrophe Hunderttausend Thai nach Deutschland ?mit Hilfen haben sie das selbst gewuppt ???und wie viel Spenden kamen aus Deutschland ?aber keine Helfer mit Boot??finde die Fehler ??

  15. lederjacke sagt:

    Jede*r soll das eigene Leben leben, auch in Glaubensfragen. Schau dazu gerne mal ins Grundgesetz. Und wenn sich jemand demokratisch für seine „christlichen Werte“ einsetzt, ist zwar Kritik durch andere möglich, ansonsten ist das legal. Diesbezüglich ist mir auch keine Warnung des Verfassungsschutzes untergekommen. Wo bleibt da die Gleichbehandlung bei christlichen Fundis? Und wo wird beim Verfassungsschutz in der Praxis die Trennlinie zwischen Moslem und Islamist gezogen?

  16. farbspektrum farbspektrum sagt:

    „Jede*r soll das eigene Leben leben, auch in Glaubensfragen. “
    Klappt leider nicht vollkommen, weil es keine Trennung von Staat und Kirche gibt.
    „Schau dazu gerne mal ins Grundgesetz. “
    Welches oft ignoriert wird. Siehe Gleichberechtigung von Mann und Frau bei unseren Neubürgern und der Strafverfolgung wegen Kindesmissbrauchs in der katholischen Kirche.“ Und wenn sich jemand demokratisch für seine „christlichen Werte“ einsetzt“ Es ist undemokratisch wie Spahn das Gesetz zur Sterbehilfe blockiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.