Verfassungsschutzbericht für Sachsen-Anhalt: Anstieg bei Rechtsextremisten, Linksextremisten und Reichsbürgern, rund 400 Islamisten

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. lachmichweg sagt:

    „Die Zahlen sind zum Teil geschätzt“
    Kommentar unnötig.

  2. ... sagt:

    Lachhaft, immer wieder wird der Linksextremismus klein geredet….

    • .... sagt:

      digger, weil es eben kein ernsthaftes problem ist.
      es ist nur in deiner persönlichen welt ein problem. für die demokratie oder den staat aber überhaupt nicht.

      • selten so gelacht! sagt:

        Dann waren also Tausende Polizisten beim AfD-Parteitag völlig unnötig?

        • Spucki & Beißerle sagt:

          Ist denn was vorgefallen?

          • @Vollhorst sagt:

            Ca. 30 verletzte Polizisten, einer davon schwer. Ihm wurde – bereits am Boden liegend – mehrmals gegen den Kopf getreten. Reicht dir das?

            • Mir reichts sagt:

              30 bei Tausenden – keine schlechte Quote

              Solange deim einen nicht noch einer ins Bein gebissen hat, eher ruhig das Ganze. Sieht die Polizei auch so:

              „Insgesamt zog die Polizei eine positive Bilanz: Das Einsatzkonzept habe sich bewährt. Bei insgesamt 34 Versammlungen mit mehreren zehntausend Teilnehmern sei es «überwiegend friedlich» geblieben, hieß es in einer Mitteilung.“

              • besser aufpassen! sagt:

                Es ging ums linksextreme Täterpotential.

              • tw sagt:

                „Gegen Hass und Hetze“ stand auf den Plakaten der Demonstranten, die gegen den Parteitag der AfD in Essen demonstrierten. Wäre die Polizei nicht anwesend gewesen, hätten diese jedoch sicherlich für verletzte oder gar getötete AfD-Mitglieder gesorgt. Damit beweisen die Demonstranten ein „Demokratieverständnis“, das irgendwo zwischen Dummheit und Gewaltbereitschaft angesiedelt ist. Die Absurdität der Demonstrationen fällt den Tätern nicht einmal auf.

              • war wieder keiner sagt:

                Sie hätten sicher mit der Glaskugel geworfen, in der du das gesehen hast. Womöglich hätten sie auch noch gebissen und gespuckt…

      • mhhhh sagt:

        „weil es eben kein ernsthaftes problem ist.“

        naja, das sehe ich nicht so.
        die linken chaoten sind für mich genau so gefährlich wie die anderen benannten.

      • Rebell sagt:

        Klar, wenn man deine …. Logik hat ist doch alles OK nur deine Demokratie ist da, wo man sich den Peiniger selbst aussuchen kann.

  3. ZahlenfrOI!nd sagt:

    Warum sollte man einer weisungsgebundenen Behörde auch nur eine Zahl glauben?

  4. Ordner sagt:

    Fragt doch mal die Kollegen der aktiven Sicherheitskräfte was die größere Gefahr für Recht und Ordnung in Sachsen – Anhalt ist!

  5. BuchstabenfrOI!nd sagt:

    Warum sollte man überhaupt irgendwem irgendwas glauben?

  6. Rosenrot sagt:

    Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast!!!

  7. ICH sagt:

    Die Statistiken zu rechtsextremistischen Straftaten sind, das hat die Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen, bei näherer Überprüfung nicht im Ansatz haltbar, weil – um es mal freundlich auszudrücken – Vorfälle sehr proaktiv dem rechten Spektrum zugeschrieben werden, obwohl dies nicht im Ansatz den Tatsachen entspricht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Ähnlich gelagert sind die Statistiken, die Straftaten von Migrationshintergründlern undifferenziert als Straftaten von Deutschen ausweisen. Aber hier entspricht die Statistik wenigstens irgendwie noch den objektiven Tatsachen, auch wenn ganz klar eine Manipulation der öffentlichen Meinung durch Weglassen von Information angestrebt wird. Wer immer noch denkt, das alles passiere rein zufällig, sollte sich mal untersuchen lassen.

    • so? sagt:

      Eigentlich ist die Welt schon lange untergegangen, es kam nur noch nicht im Fernsehen.

    • Bester Beitrag bisher... sagt:

      ..zum Thema „Relativierende Fascho-Versteher“.

      • blubb sagt:

        Dazu „Ähnlich gelagert sind die Statistiken, die Straftaten von Migrationshintergründlern undifferenziert als Straftaten von Deutschen ausweisen.“ hattest du also wie immer nichts zu sagen? Ist dir also egal? Dann solltest du dich vielleicht aus politischen Diskussionen einfach raushalten, wenn es dich überfordert.

    • H. sagt:

      Hier geht es nicht um Straftaten, nicht um die Polizeiliche Kriminalstatistik, sondern um den Verfassungsschutz, dessen Aufgabe es ist, sich mit extremistischen Bestrebungen zu befassen, b e v o r Straftaten begangen werden. Paradebeispiel AfD – kein (vernünftiger) Mensch behauptet, dass alle AfD-Mitglieder Straftäter oder Gewalttäter sind (auch wenn es dort zum guten Ton zu gehören scheint), aber als rechtsextremistische Organisation gehört sie nun mal aufgeführt. Und ja, an dieser Stelle geht es vorwiegend um das Gedankengut, das (organisiert) verbreitet wird und teilweise zu Gewalttaten führt – genau so, wie es um das Gedankengut der Antiimperialisten und Antideutschen und Islamisten geht. Linksextremes und islamistisches Gedankengut ist in der AfD und Neonazi-Szene halt nicht zu finden und kann deswegen auch nicht „proaktiv zugeschrieben“ werden. Die einzige Überschneidung gibt es beim Antisemitismus, da ist man sich erschreckend einig.

  8. Politikforscher sagt:

    Hieß is nicht, wir übernehmen die Macht, wir sind die Mehrheit, wir sind alle und noch viel mehr?
    Und jetzt dann doch nicht?

  9. 10010110 sagt:

    Wie groß das Reichsbürger-Problem ist, sieht man repräsentativ an manchen Kommentaren hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.