Vorsicht: Hundeköder mit Nägeln und Rasierklingen in Neustadt entdeckt

8 Antworten

  1. Eckhard Walther sagt:

    erwische ich einen,der das macht,der frisst die dinger vor meinen augen

  2. Tierliebhaber sagt:

    Wie krank sind diese Menschen? Zu feige sich mit dem Besitzer auseinander zu setzen. Schlimm wie die Menschheit immer mehr verroht.

  3. Benny sagt:

    @ G ……..wünschte so eine Wurst würde in deinem Hals stecken ……….ja schlimm wieviel Besitzer ihen Hundekot nicht wegmachen ……..sind Gott sei Dank nicht alle gleich …..genauso wie der G

  4. Danne sagt:

    @G
    Du hast so eine verächtliche Meinung in Sachen Hund…so verbohrt…ich sage nur alle dem Besitzer wegnehmen u einschläfern war so ein Kommentar von dir zu nem anderen Beitrag…
    Ich teile die Meinung von Benny…u dann solche blöden Kommentare über dich.
    Solche Typen wie du machen einfach wütend…

    • Jack&Jonny sagt:

      Jedem seine Meinung. Wir leben in einem Demokratischen Rechtsstaat, wo die Meinungsfreiheit ein hohes Gut ist und Wert hat. Diese Grundrecht zu schützen und Aufrechtzuerhalten, ist Aufgabe des Staates, sowie seiner eingesetzten Vollzugskräfte. Allerdings endet die Meinungsfreiheit dort, wo dritte durch diese ernsthaft geschädigt bzw. gefährdet und verächtlich gemacht werden. Sie müssen daher die Meinung bzw. Äußerungen des Schreibers „G“ akzeptieren, tolerieren und im vollem Umfang hinnehmen, da die b.g. Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Wenn Ihnen bereits, der harmlose Kommentar, Aggressionen bzw. Wut auslöst, dann sollten Sie sich ernsthaft Gedanken machen, ob und inwieweit eine Therapie Ihnen helfen kann. Wir wollen ja nicht, das Sie zur einer Gefahr der Öffentlichen Sicherheit und Ordnung werden.

  5. Dg sagt:

    Ja wer so was macht muss hart bestraft werden, das ist hinterhältig vorsätzlich und gemein, aber diese Täter zu finden ist schwer, dass müsste schon ein tierfreund sehen. Klar ärgere ich mich über die Haufen vor meiner Tür, die ich wegmachen muss. Daran sind aber die Hundebesitzer schuld. Die müssen viel härter bestraft werden, dann entsteht so ein Tierhass gar nicht erst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.