VW-Currywurst, Leipziger Spießbraten, Warnemünder Fischtopf: kulinarisches Wochenende auf der Einheits-Expo

Das könnte dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Avatar Gbe sagt:

    Für diese Fressbuden mussten die halleschen Händler weichen, unbegreiflich. Die hätten das Bild des Marktplatzes auf alle Fälle abgerundet. Aber der Stadtrat ist ja auf einem Auge blind. Auf einem?

    • Avatar Buerger sagt:

      Dass die Markthändler weichen müssen war ausnahmsweise mal keine Entscheidung des Stadtrates, sondern wurde von der Verwaltung alleine entschieden. Der Stadtrat wurde nur gezwungen den fertigen Knebel- Vertrag des Landes zu den Kosten und dem Programm der „Feierlichkeiten“ durchzuwinken.

      • Avatar noch ein Bürger sagt:

        war früher auch schon so „auf Beschluß von Partei und Regierung“. und alle haben dann nur noch einstimmig auf Befehl gejubelt. DDR läßt die Großveranstaltung herzlich grüßen.
        Eigentlich wäre sie der Landeshauptstadt wüediger gewesen und uns wäre der Belagerungszustand erspart geblieben..

    • Avatar Franz2 sagt:

      Wo ist der Unterschied ? Bei Beiden gibt es was zu essen.

    • Avatar Frieda74 sagt:

      Deren dürftige Angebot darf man aber den Rest des Jahres „genießen“. Etwas Abwechslung tut der Stadt mal gut!

  2. Avatar Claudia sagt:

    Kann ich als Tesla-Fahrerin die VW-Currywurst kaufen?

  3. Avatar Bürger sagt:

    Na toll, freßbudenhatten wir schon immer genug. Die stände wirken auch etwas verloren zwischen all den Pappfotobuden.
    Weihnachten dann hoffentlich wieder lohnenswerter mit Glühwein, Karusell und Riesenrad.

  4. Avatar Steph sagt:

    Ist die VW Currywurst inklusive Skandal und Rückruf? Aber raffinierter Schachzug… Immerhin kann man sie ohne Computerchips der bösen Chinesen herstellen ;D

  5. Avatar Rob sagt:

    Herrlich und 60m weiter müssen regionale klein Unternehmer in einer Gasse stehen wo sie ihre Currywurst und fischbrötchen usw. Nicht los werden! Geilo!! Wird Zeit das der Schwachsinn wieder verschwindet!

    • Avatar Knut sagt:

      klein Unternehmer – das wird der Herr Barner aber nicht gern hören !

    • Avatar Franz2 sagt:

      Wüsste auch nicht, dass die regionalen Marktstände irgendwie ein Monopol auf den Marktplatz hätten. Als Nächstes müssen wir noch beim Fleischer und Fischwagen um Erlaubnis bitten, wenn wir deren heiligen Markt betreten wollen. Wer die regionalen Stände aufsuchen will, der geht eben die paar Meter weiter. Es ist ja kein Geheimnis, wo die stehen.

  6. Avatar Gniller sagt:

    Sch.O.Z. !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.