Wintermarkt in Halle öffnet voraussichtlich Sonntag oder Montag – Bedingungen müssen noch geklärt werden

Das könnte dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Andreas sagt:

    Wenn der Wintermarkt nicht durch Corona-Maßnahmen vor dem Januar 2020 geschlossen wird, dann kann es ein kaufmännisches Meisterstück werden. Viele Familien aus Leipzig und angrenzenden Bezirken werden herkommen und den einen oder anderen Euro auch in den Innenstadtgeschäften ausgeben. Hut ab, vor der schwierigen Aufgabe und Alles Gute das es bis zum Ende klappt und keine Politik dazwischenfunkt. Unser Stadtsäckel und der gesamte Handel kann es sehr gut gebrauchen.

  2. Achso sagt:

    Wenn die „Bedingungen“ und „offenen Fragen“ noch nicht geklärt sind, dann wurde die Alternative eben nicht innerhalb von 48 Stunden entwickelt.

  3. Robert sagt:

    was ist denn der Unterschied zwischen Weihnachtsmarkt und Wintermarkt ?
    In beidem finden sich Menschen zusammen, wo Corinna zuschlagen kann.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Erschaffer der NWO, Weihnachten ganz abschaffen will.

  4. Nöcker sagt:

    Da haben sich mit Citygemeinschaft und Stadtmarketing die richtigen Experten gefunden, das kann ja nur ein Kracher werden.

  5. Auge sagt:

    Jawohl fleißig Leute zusammen bringen. Damit wir auf eine Inzidenz von 1000 kommen.

    • BR sagt:

      @Auge
      Wir knacken diese Inzidenz mindestens vor Weihmachten!! Es ist kalt draußen, Schmuddelwetter wobei das momentan so null passt, keiner kanns beeinflussen. Aber wir haben verfuckte Erkältungssaison

  6. Frau sagt:

    „… um den Einwohnern und vielen Gästen ein weihnachtliches Gefühl in diesem Jahr zu geben.“ VIELEN Gästen! 🙈 Nee, ein weihnachtliches Gefühl kommt auf einem eingezäunten engen Raum wahrlich nicht auf. Da kommt man sich vor wie eingesperrt. Aber ich wünsche allen viel Spaß, die sich das antun wollen. Fröhliches Glühweintrinken 🍷♨! Achtet wenigstens auf die empfohlenen AHA-Regeln, die euch aber Lautsprecher permanent ins Ohr dröhnen werden.

  7. Lichterfee sagt:

    Warte Mal, wer hat das Lichterfest organisiert? Wo die Leute dicht an dicht standen?

  8. LuWo sagt:

    Ich muss jetzt mal ein Jahr zurück denken…
    Da wurde der Ausschank von Glühwein in der ganzen Stadt verboten. Pfiffige Geschäftsleute gaben den Ding einen anderen Namen, z. B.Beerensaft oder
    Traubensaft. Es gab scharfe Kontrollen und blieb verboten.

    Jetzt heißt der Weihnachtsmarkt eben Wintermarkt, das gleiche Ding nur mit einen anderen Namen und soll erlaubt sein?

  9. Sommer sagt:

    Wo gibt es einen Wintermarkt, ich kenne bloss den Weihnachtsmarkt in Halle/Saale.
    Wer spielt hier mit unseren Traditionen ?
    Welcher Dummdreiste erlaubt sich solche Namensänderungen ?
    Unfassbar was in meiner ehemaligen Heimatstadt passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.