72 neue Corona-Infektionen in Halle, erstmals über tausend Infizierte, drei weitere Todesfälle, Inzidenz bei 220,79

Das könnte dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. Dddg sagt:

    Mit solchen Scheißmeldungen kann die Stadt gar nicht punkten. Vielleicht kommt mal irgendwann anderes, aber ob sie das noch können?

  2. S sagt:

    Wieder 65% davon aus dem privaten Bereich.

    Warum kapieren es nicht langsam mal alle und schränken sich hier ein? Mir macht das auch keinen Spaß aber so bleiben er bis Ostern im Lockdown. Keine Ahnung wie man so dumm sein kann… Sorry

    • kitainsider sagt:

      Vielleicht sollten sie sich mal erkundigen, was privater Bereich bedeutet. Hier geht es nicht um Partys oder ähnliches, sondern um normale Alltagskontakte, die sie nur umgehen können, in dem wir alle jeder für uns in einem eigenen Raum getrennt von der Familie leben und nicht mehr vor die Tür gehen.

      • S sagt:

        Ach und das schliesst aus, dass weiter munter Partys gefeiert werden und sich getroffen wird? Kann ich daraus nicht erkennen.

        • Snoopy sagt:

          Kann ich dir aber sagen. Meine Tochter hat Corona aus der Schule mitgebracht und uns alle angesteckt. Sie zählt zu Gemeinschaftsunterkunft, wir aber zu privaten Kontakten. Nix mit Party oder so. Wir hatten seit Monaten unsere Kontakte runtergefahren und waren wegen der infizierten Tochter in Quarantäne. Wir haben es definitiv von ihr. Und sie weiß auch, wer sie in der Schule angesteckt hat.

      • As sagt:

        Na hat es doch einer begriffen, was es genau bedeutet und wie man sich verhalten sollte. Warum hält sich dann nur keiner daran?

        „normale Alltagskontakte, die sie nur umgehen können, in dem wir alle jeder für uns in einem eigenen Raum getrennt von der Familie leben und nicht mehr vor die Tür gehen.“

        Also einfach alle genau das befolgen und in drei Wochen ist Corona besiegt!

    • ossi123 sagt:

      Ja kauft Schlangenöl von der Regierung!

      • Machts gut, und danke für den vielen Fisch! sagt:

        Das gibt es aber angeblich kostenlos! Und was können jetzt Schlangen dafür? Unverständlich … dein Post!

    • Bildung hilft sagt:

      Bildung und Intelligenz sind nicht so Ihr Fall, oder?

    • Nobody sagt:

      Eh hier dumm rumposaunt wird, einfach mal die Definition der Bereiche lesen. „Privater Bereich“ ist einfach alles, wo das Gesundsheitsamt nicht raten kann, wo es her kommt. Also Bus, Bahn, Schlange im Supermarkt, Arbeit etc.
      Das hat nix mit Party machen zu tun, das ist das normale Leben.

      Und btw: wenn sich jemand auf Arbeit ansteckt und dann zuhause in seiner kleinen Wohnung, in der alle aufeinander hocken, seine Frau plus 2 Kinder – dann haben wir 4 Infizierte, 25% berufliches Umfeld und 75% privat. Die 65% „privat“ in der aktuellen Statistik sind also genau das, was mathematisch zu erwarten ist…

      • Machts gut, und danke für den vielen Fisch! sagt:

        „Eh hier dumm rumposaunt wird, einfach mal die Definition der Bereiche lesen. „Privater Bereich“ ist einfach alles, wo das Gesundsheitsamt nicht raten kann, wo es her kommt.“

        Genau! Selten so gelacht!

      • Snoopy sagt:

        Größtenteils ist es aber bekannt oder lässt sich eingrenzen. Zu oft wurde es von außen (Arbeit, Schule usw.) in die Familien eingeschleppt. Aber es zählt dann zu privaten Kontakten.

        • Nobody sagt:

          Bekannt ist nur der aller kleinste Teil. Der Rest ist bestenfalls geraten. Größtenteils wird es einfach als „Privates Umfeld“ deklariert, ist am einfachsten fürs Amt.

          Selbst erlebt: im Betrieb haben 4 Leute Corona – Fall1, Fall2 und Fall3 – privates Umfeld. Erst bei Fall4 ist man auf „Arbeit“ gekommen. Nachträgliche Korrektur der Statistik – Fehlanzeige. Mit Familienmitgliedern die nunmal in der gleichen Wohnung leben gabs am Ende 11 Fälle, davon 10 „Privat“ und 1 „Arbeit“. Die Statistik ist für den Arsch…
          Lustiger Nebeneffekt: die Leute im Betrieb arbeiten eigentlich nicht zusammen – kommen und gehen aber immer mit den gleichen Öffis. Aber die dürfen (Aussage am Telefon) nicht als potentielle Quelle benannt werden.

  3. 0% sagt:

    Im Frühjahr war doch der R-Wert so wichtig. Der liegt momentan bei 0,68. Das ist natürlich viel zu niedrig und beängstigt natürlich nicht mehr. Es wird immer gerade das genommen und verhältnislos publiziert, was die meiste Panik auslöst und der deutsche Michel fällt wie immer drauf rein.

    • Hallenser sagt:

      Der R-Wert ist immer noch wichtig. Der zeigt, wie schnell sich die Infektion ausbreitet. Dass er gesunken ist, belegt, dass die Maßnahmen geholfen haben. Nach den ersten Lockerungen im Sommer stieg er wieder und du weißt echt nicht, was das bedeutet? Das kann dir sogar Michel erklären, wenn du ihm denn zuhören würdest…

  4. Inzidenz bei 220,79? sagt:

    „Die 7-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen liegt bei 220,79.“

    Soso! Dann ziehen wir mal gemäß
    https://dubisthalle.de/verschiedne-inzidenzwerte-zwischen-stadt-und-rki-ab-januar-neue-meldekette-400-corona-faelle-unterschied-zwischen-halle-und-dem-rki
    flott 120 ab und landen ca. bei einer 100er-7-Tage-Inzidenz! Das sieht doch gleich besser aus und erlaubt auch wieder eine positive Jahresbilanz mit Feuerwerksspass und Sektchen!

  5. G sagt:

    Gibt es evtl eine Reaktion von der Stadt auf den dbh Artikel wegen der falschen Fall zahlen?

  6. ossi123 sagt:

    Nun werden wir bald mehr Todesfälle Geimpfter haben …

  7. ossi123 sagt:

    „Ein Fall lässt sich auf einen stationären Reha-Aufenthalt zurückführen.“ … warum klappt es dann nicht mit den Ansteckungsversuchen?

  8. Hastalavista sagt:

    Ich glaube du träumst Hallenser, was hat wo an Maßnahmen geholfen
    bei 32 000 Neuinfektionen und 1000 Toten. Obwohl fast alles dicht ist
    und Kontakte eingeschränkt sind kann man nicht das private Umfeld
    für den Anstieg verantwortlich machen. Wenn es eine Person in der
    Familie erwischt, bleiben Ansteckungen auf weitere Familienmitglieder
    nicht aus. Man kann sich nicht aus dem Weg gehen auf 70 qm.

  9. Volker sagt:

    Ich kann den ganzen Zahlensalat nicht mehr nachvollziehen. Mal sind die Zahlen niedrig, dann ist es das Wochenende oder Weihnachten. Dann wieder hoch, weil Nachmeldungen und zum Schluss sind die Tests ungenau oder falsch. Wer soll das akzeptieren. Weiterhin die Toten, wie traurig das auch ist, aber es wird geschrieben „mit Corona“ und nennt nicht die Zahlen, die „an Corona“gestorben sind. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland täglich 2600 Menschen sterben, muss man doch diese Zahlen ins Verhältnis setzten und kein Panik verbreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.