„Corona-Faschismus“: Rundmail warnt vor der Feuerwehr

Das könnte Dich auch interessieren …

79 Antworten

  1. Helmut-Ernst sagt:

    Ich werde meine Tür dann lieber komplett aushängen?

  2. Thomas L. sagt:

    Das dürfte ein Fall für den Staatsschutz sein. Was denken sich max Leute bloß?

  3. G sagt:

    Herr Bock.. Sichtlich bemüht…

    • Hans G. sagt:

      Was willst Du bei solchen Verschwörungstheoretikern machen? Klar weiß jeder halbwegs intelligente Mensch, dass der Sven wieder Müll labert aber für die nicht gerade kleine Menge an nicht so Intelligenten und/oder Verschwörungstheoretiker muss man so einen Müll ja tatsächlich aufklären.

  4. Fadamo sagt:

    Ich warte ab,was passiert. Jeglicher Abstrich wird versagt,egal wer klingelt.

  5. Volker sagt:

    Wie kann man nur zu dieser Nachricht noch einen Kommentar schreiben? Unfassbar!

  6. Ach verpipsch sagt:

    Klingt nach einigen F Diagnosen ,die behandelt werden sollten,so für den eigenen Schutz. Fährt er auch so Auto , wie er auftritt?

  7. Rolf sagt:

    Also doch Zwang also doch Polizei Staat schlimmer als zu DDR Zeiten .
    Polizei Feuerwehr alles Verbrecher schämt euch

  8. Bildung ist der Schlüssel sagt:

    Dass hier einige Leute echt denken, dass die Lügen, die ein mehrfach vorbestrafter Neonazi von sich gibt, der Wahrheit entsprechen, zeigt mir, dass wir hier in Halle viel mehr für Bildung tun müssen.

  9. Hans G. sagt:

    Ich bin stolz auf unsere Feuerwehr, haben die Jungs doch tatsächlich eine Impfung gegen Corona erfunden. Es gibt einfach Geschichten, die kann man sich nicht ausdenken. Die Jungs von der Feuerwehr können einem Leid tun, wollen den Menschen helfen und bekommen so ein Feedback.

  10. Volker Schreiber sagt:

    Kein Kommentar, wenn Sie mich überhaupt verstehen können. Welcher andere Kommentar? Einfach traurig. Man sollte hier Kommentare streichen, weil sie nicht helfen, sondern nur zur Frustbewältugung benutzt werden.

  11. Steve Klischewski sagt:

    Seit 1990 waren 8 Grippewellen tödlicher.
    Die Sterberate liegt bei 0.021%.
    Die Bewegungsfreiheit Gesunder Personen einzuschränken, ist der wirkliche Corona Faschismus.

  12. Rolf sagt:

    Wenn sich Von Steuergeld finanzierte Rettungskräfte an solchen Verbrechen beteiligen was soll man da denken ????? Aber es sind ja alles Verschwörungstheoretiker oder Nazis. Selbst zu DDR Zeiten herrschte nicht so ein Klima der Angst und Einschüchterung . Zu DDR Zeiten konnten wir wenigstens unsere Meinung noch frei äußern heut zu Tage ist man massiven REPRESALIEN und SCHIKANEN ausgesetzt . GRUNDRECHTE werden massiv eingeschränkt Wahlen ( egal welcher Art ) werden manipuliert . Laßt euch weiter Verarschen und Bevormunden und rennt weiter mit euren lächerlichen Masken rum .

    • Matthias sagt:

      Rolf, wie alt sind Sie?

      • Rolf sagt:

        Jedenfalls älter als sie ……..und es ist eine Tatsache zu DDR Zeiten herrschte keine Angst so wie jetzt damals konnte der Bürger noch seine Meinung äußern heut nicht mehr es ist hundert fach schlimmer.

        • Hans G. sagt:

          Klar konnte man seine Meinung äußern, solange diese auf Linie war. Aber sie haben irgendwo recht, damals gab es kein Internet, indem einen Menschen auch noch widersprochen haben, wenn man dummes Zeug geredet hat.

    • klaus sagt:

      Der Schwachsinnspost des Tages… in der DDR konnte man nur eine Meinung frei äußern…die der Partei.

      • Sachverstand sagt:

        Doch das konnte man tatsächlich, wenn man es nicht a la der heutigen „Marktplatzpöbeleien“ tat und das halten ja nun erschreckend viele Zeitgenossen für „Demokratie und Meinungsfreiheit“. Und vergesst mal nicht, dass auch missliebige Meinungen in der Alt-BRD mundtot gemacht wurden. Stichworte Radikalenerlass, Berufsverbote für vor allem damalige DKP-Mitglieder/Sympathisanten.

    • Es sind keine Verschwörungs“theoretiker“, sondern Verschwörungskasper. Eine Theorie setzt ein gewisses Grundwissen voraus…

      Aber, Herr Rolf, Sie sind zu offensichtlich beim Trollen. So einen gequirlten Quatsch wie das da von Ihnen kann kein Mensch, und würde er auch nur mit dem Kleinhirn denken können, ernst meinen.

    • Hans G. sagt:

      Welches Verbrechen? Ein ernsthaftes oder die Märchen vom Sven und seiner Querdenkerbommel-Crew?

      Also fernab von Parteimitgliedern und Stasischweinen herrschte schon ein ziemliches Klima der Angst und Einschüchterung. Warum Du es nicht wahrgenommen hast, kann sich dann wohl jeder denken.

    • Tom sagt:

      @ Rolf ??? “ Zu DDR Zeiten konnten wir wenigstens unsere Meinung noch frei äußern heut zu Tage ist man massiven REPRESALIEN und SCHIKANEN ausgesetzt.“ Nehmen Sie mich doch mal mit, in Ihr Parallel- universum ! Da haben wir ja was falsch gemacht! Alle die, die damals über Ungarn, die Botschaften und natürlich den kleinen Umweg über die Stasihaftanstalten gemacht haben um ihre Meinung sagen zu dürfen, hätten also alle bleiben können ? Das hätten Sie aber schon mal früher sagen können Rolf! Lieber ne Maske vor dem Mund, als ein Brett vor dem Kopf !

    • Tom sagt:

      @ Rolf ??? “ Zu DDR Zeiten konnten wir wenigstens unsere Meinung noch frei äußern heut zu Tage ist man massiven REPRESALIEN und SCHIKANEN ausgesetzt.“ Nehmen Sie mich doch mal mit, in Ihr Parallel-universum! Da haben wir ja was falsch gemacht! Alle die, die damals über Ungarn, die Botschaften und natürlich den kleinen Umweg über die Stasihaftanstalten gemacht haben um ihre Meinung sagen zu dürfen, hätten also alle bleiben können ? Das hätten Sie aber schon mal früher sagen können Rolf! Lieber ne Maske vor dem Mund, als ein Brett vor dem Kopf !

  13. Maßnahme sagt:

    Ich hab mal jemanden gekannt, der beim Rettungsdienst gearbeitet hat. Früher war das so, dass niemand ohne richterlichen Beschluss und ohne dass der Staatsanwalt im Eilverfahren innerhalb 24 Stunden beim Richter einen Bericht hingelegt hat, nicht in die Wohnung eindringen durften.

    Sollte es Gefahr in Verzug gewesen sein, mit der Begründung, dass der Katastrophenschutzkatalog erweitert wurde, in Richtung Corona, haben wir ein echtes Problem, weil dies ist der Beginn des Kriegs gegen das eigene Volk, wenn dieser Ausnahmezustand nicht innerhalb von 3 Monaten aufgehoben wurde. Die Politik wirbt schon um die Verlängerung und in den Staatsmedien wird schon wieder um einen neuen Ausbruch spekuliert.
    Ich habe vor ein paar Wochen mal einen Polizisten auf der Straße gefragt, was er davon hält. Er dürfe mir das nicht sagen, sonst würde er in einem Meeting enden, dass unangenehm für ihn ist. Unter der Hand meinte er, dass die Leute verarscht werden und er keine Lust mehr hätte dafür soviele Überstunden zu schieben und das noch Unterbezahlt.

    Liebich ist ein Spinner, aber ein Harmloser, im Gegensatz zu diesem Umstand.

    • 10010110 sagt:

      Dir hat man wohl auch ins Gehirn geschissen? Mir scheint, viel schlimmer als die Corona-Pandemie ist die Pandemie der Dummheit, die sich weltweit breitmacht.

    • Umstandsmaßnahme sagt:

      Schöne Geschichte, die du da erzählst. In sich total stimmig und von viel Sachverstand getragen. Nur eine Frage: Warum kennst du den jemanden vom Rettungsdienst jetzt nicht mehr? Hast du seinen Namen vergessen?

      Der Polizist, den du auf der Straße angesprochen hast und der dir offiziell nichts sagen durfte, weil er sonst in ein Meeting muss, hätte dir von dem Meeting nichts erzählen dürfen. Dazu hätte ich auch noch eine Frage: Wie meint man etwas „unter der Hand“? Den Ausdruck habe ich noch nie gehört.

      Ok, noch ein paar mehr Fragen: Wie genau bereitest du dich auf den „Krieg gegen das eigene Volk“ vor? Greifst du da selbst an? Wenn ja, wen? Den Polizisten mit der unteren Hand? Wahllos einen Feuerwehrmann während des Einsatzes? Einen (inzwischen) unbekannten Rettungsdienstmitarbeiter nach Feierabend? Macht Hildmann da auch mit?

      Gegen dich und deine Schießpistolenfantasien ist Liebich wirklich harmlos. Ich hoffe, dir wird bald geholfen. IP-Adresse wird ja zum Glück archiviert…

      • Ach verpipsch sagt:

        “Unter der Hand “, ist eigentlich ein gängige Aussage ,z.B Die Ware geht unter der Hand weg.

        Wortbedeutung/Definition:
        1) von Anderen unbemerkt, heimlich und ungeachtet geltender Regeln; auf inoffiziellen Wegen, über inoffizielle Kanäle

        • Pastor Blastor sagt:

          Er meinte „hinter vorgehaltener Hand“. Der ähnlich kreative Wortlimbo „zur Sache spielen“ setzt dem Ganzen noch den I-Punkt auf. Er weiß auch, dass Stanniol-Papier aus Zink ist, Schäubles Bruder bei Scientology arbeitet und im Wahllokal Hutten-Schule nur Bleisstifte ausgegeben werden. Die Merkel-Sachen hat er auch drauf, wenn auch immer etwas abgewandelt, mit eigener Note sozusagen. Er ist ein ganz besonderer Mensch, der nicht nur Maschinenschlosser, sondern auch gelernter Jurist „mit numerus clausus“ [sic!] aus Münster oder auch mal Heidelberg oder Tübingen ist.

          Seine sprachlichen Schwierigkeiten schiebt er dann auf seine angeblich halb-iranische Abstammung (wahlweise war es Mutti oder Vati – beiden leben noch oder sind schon tot; ist wohl tagesformabhängig und erinnert immer irgendwie an Wagenknechts Biografie). Vermutlich tut er nur so und schafft es nicht, die Nummer konsequent durchzuhalten. Vielleicht ist er aber tatsächlich Russlanddeutscher und schämt sich dafür, aus welchen Gründen auch immer.

          Wird sicher noch lustig.

    • Hans G. sagt:

      Ich kenne noch immer Menschen im Rettungsdienst und keiner von denen hat sich je ein richterlichen Beschluss geholt um Menschen zu retten. Völlig verrückt oder? Aus welcher Blase stammt eigentlich soviel Unwissen?

    • Maik sagt:

      So ein Quatsch.

  14. Maßnahme sagt:

    Eigentlich tanze ich mit solchen Leuten nicht auf dem Niveaulimbo, aber ich habe doch die Befürchtung, dass du zu deiner Neugierde auch noch eine Bildungslücke hast, die ich dir gerne schließen werde.

    Ich kannte mal einem vom Rettungsdienst, weil er die Arbeit hingeworfen hat und noch einmal Medizin studiert hat. Seinen Namen habe ich nicht vergessen, aber der spielt hier auch nicht zur Sache.

    Unter der Hand ist unter der Hand zu sprechen. Wie alt warst du noch einmal, 20? Ich bin heute zu faul um deine Arbeit zu erledigen, aber ich wette man findet was in google?

    Weshalb sollte ich mich aktiv an einem Krieg beteiligen? Bin ich die Antifa, die auf Demos gewaltbereit auf Polizisten los geht oder fremdes Eigentum zerstört oder eine s.g. Partyszene die in Stuttgart plündert? Wenn ich die Polizei nötig haben würde, genauso wie die Feuerwehr, würde ich sie auch rufen. Die Polizei ruft man mittlerweile an und dann lassen sie sich 2 Stunden Zeit und wenn sie dann kommen, nehmen sie es auf und das war es. Während du hier provozierst und deine Aggressivität nicht unter Kontrolle hast, bin und bleibe ich sachlich, auch wenn du meine Meinung nicht akzeptierst und gegen mein Grundrecht arbeitest.

    Mich mit meinen eigenen Daten zu bedrohen ist lächerlich. Das was du abziehst ist eine Nötigung und der ganze Post in sich schon üble Nachrede.

    Immer sachlich bleiben 😉

    • Hans G. sagt:

      Welches Grundrecht? Märchen erzählen? Gegen das Grundrecht arbeitet keiner, Du darfst hier gerne weiter Märchen erzählen aber das Grundrecht was Du meinst sagt auch aus, dass keiner so einen Müll unkommentiert lassen muss.

  15. farbspektrum sagt:

    Da ist mir aber der „Corona-Faschismus“ bedeutend lieber als der „Liebich-Faschismus“.

  16. Jo sagt:

    Liebich fabuliert… 🙄🙄🙄 Oh man 🤦🏻 Ohne Worte.
    Allerdings kann ich nicht verstehen, wieso ausgerechnet die Feuerwehr da rein gezogen wird? 🤔 Ermittlung von Infektionsketten gehört bestimmt nicht zu deren Aufgaben!?

  17. Istesdennzufassen sagt:

    Ist es denn immer noch nicht strafbewehrt, mutwillig gefährliche Falschmeldungen zu verbreiten?

  18. Mephisto sagt:

    Ein Arzt nimmt Abstriche von möglichen Kontaktpersonen, aber wo konkret liegt denn nun hier die Unterstützung der Feuerwehr, bzw. wozu braucht man dazu die Feuerwehr?

  19. babyfrau sagt:

    Warum die Aktion von Liebich? Es gibt da einen Feuerwehrmann, der hängt mit dem ab, wollte für die afd in den Stadtrat und macht auch Stimmung

  20. Tio sagt:

    Welche Funktion hatte die Feuerwehr jetzt da?

  21. Tim sagt:

    Sollte die Feuerwehr nicht Feuer bekämpfen? Was genau heißt denn „unterstützen“ ich mein klingeln kann der Arzt doch selber?

    • ???? sagt:

      Bei der Berufs – Feuerwehr gab es zu meiner aktiven Rettungsdienstzeit Beamte. Diese könnten sehr wohl mit einem Arzt die ermittelten Kontaktpersonen aufsuchen, um Proben zu nehmen. Das wäre jedenfalls meiner Ansicht nach die vernünftigste Herangehensweise Infektionsketten zu untersuchen, worum es ja laut Meldung ging, wenn ich das nicht ganz falsch verstanden habe. Die Feuerwehren verfügen auch über Fahrzeuge mit weniger als 10 t. Ich verstehe nicht was in den Verschwörungsköpfen passiert, und will es auch nicht wissen. Gute Besserung

      • Tio sagt:

        Aber welche Funktion haben sie denn nun? Selber Blut abnehmen werden sie ja nun hoffentlich nicht

        • ???? sagt:

          Bei der Feuerwehr gibt es auch Rettungssanitäter, und auch eine Ausbildung für Hochinfektionsrisiko nebst sterilem Handhaben von Proben, die ja irgendwie zum Labor gebracht werden müssen. Aber vielleicht kann ein aktiver Feuerwehrmensch das genauer sagen. Blut abnehmen könnte ohne weiteres auch dazu gehören, aber wissen tue ich es nicht.

    • Basti sagt:

      Genau. Sveni hat es doch selbst gesagt 😉 Manche Leute in Deutschland bräuchten – und das klingt jetzt böse – scheinbar mal ne Erfahrung a la Großeltern, damit sie wieder geerdet werden. In Deutschland wird wegen geschlossener Strände und nicht stattfindender Parties gejammert und randaliert. In anderen Ländern wie im Beispiel verrecken die Menschen vor und im Krankenhaus, weil für ein Krankenhaus genau soviel Schutzutensilien vorhanden sind, wie für einen 4 Personen Haushalt in Deutschland, aber in Deutschland legt man lieber die Stuttgarter Innenstadt in Schutt und Asche, weil man wegen der paar Wochen seine ganze Jugend verloren sieht. Für Leute in Bolivien müssten die Bilder der Schwachmaten vom Markt, die dort auf ihrer Yogamatte sitzen, wie blanker Hohn erscheinen !! Und dann wundern sich die Leute, dass Andere gewillt sind in ein Industrieland auszuwandern !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.