Sicherheitskonzept abgelehnt: „Hauptsache Halle“ kritisiert Stadtratsentscheidung

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Knallhart gesagt sagt:

    Das offenbart: Der Stadtrat ist nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

  2. Jennerwein sagt:

    Wenn man nicht in der Lage ist für die Sicherheit der Bürger in der Stadt zu sorgen und wenn man nicht gewollt ist der Kriminalität entgegen zu treten, dann hat man in der Stadtverwaltung nichts zu suchen. Bitte zurücktreten.

    • Xxx sagt:

      Genau 👍👍

    • StadtratMeinesLebens sagt:

      Falsch. Denn Sicherheit und Kriminalität sind ausdrücklich KEIN Thema der Stadtverwaltung. Das sind Aufgabengebiete der Polizei und sonst gar nichts. Und es wäre hilfreich, wenn der Herr, der viel zu oft im Leben mit dem Kopf auf dem Wasser aufgeschlagen ist, mal lernt, wann die Stadt in der Verantwortung ist und wann nicht. Prävention ist die einzige Handhabe, die eine Kommune hat. So einfach ist das. Und es macht mir Angst, dass ein Gymnasiallehrer grundlegende Kenntnisse von gesellschaftlicher Aufgabenteilung nicht kennt. Ab in die Strafecke. Am besten zehn Meter über dem Wasser.

      • Stadtrat kann jeder? sagt:

        Ganz deiner Meinung. Wels hat von Verwaltungsaufgaben etc. erschreckend wenig Ahnung, das wird immer wieder deutlich. Er sucht sich nur immer Problematiken, wo er sich meint profilieren zu können. Eben ein typischer Populist. Großsprecherisch und dabei völlig nichtssagend.

    • Anton sagt:

      Ich bin dafür.

    • Lederjacke sagt:

      Das muss die Polizei machen und nicht die Verwaltung!
      Ihr blickt einfach nicht durch. Das Konzept ist fürn Arsch wenn die Brüder nicht aufgegriffen und zügig abgeurteilt werden.
      Ein vorbestrafter Migranten mit Duldungsststus hat zukünftig schlechte Karten diesen dauerhaft zu bekommen.
      Die Deutschen aus dem Süden von Halle bleiben und verblöden weiter.

      Alles keine Fachkräfte, weder der Migrant noch der gepflegte deutsche Assi.

  3. Guter Rat sagt:

    Das einzige tragfähige Konzept stammte (mal wieder) von der AfD: Illegale abschieben!

    Aber da das nicht passieren wird, wird Halle in 10 Jahren aussehen wie Bagdad!

    Viel Spass!!!

    In 10 Jahren hat keiner was gewusst und niemand kann sich was erklären. Kennt man ja von den Deutschen! 😂😡👎

    • DPG sagt:

      Na das fordern die ja immer und völlig unabhängig vom Thema. Alter Trick.Eine unbeteiligte Gruppe als Sündenbock ausmachen und alles auf diese Gruppe projizieren, alle Schuld dort suchen.

      Menschenverachtend und naiv.

      • Guter Rat sagt:

        Wer schon Mal gereist ist, weiss, dass es in Amsterdam, London, Paris und Dortmund Stadtteile gibt, die man mindestens bei Nacht besser meidet.

        Und das liegt nicht daran, dass die britische oder niederländische Regierung ihr Volk nicht schützen will, sondern daran, dass man in bestimmten Stadtteilen alle 50 Meter ne Streife braucht, um die Jungs nur halbwegs im Griff zu haben.

        Wer Leute ins Land lässt, die vor der Einreise ihren Pass wegwerfen, muss wissen, was er tut. Und der Wähler, der solche Politiker wählt, muss auch wissen, was er tut.

        Und wenn die eben beratungsresistent sind, dann sollen sie halt auf die Schnauze fallen. Kein Problem! 👍

        • Geiermeier sagt:

          Also, ich bin in Leipzig groß geworden und in den 90er Jahren war es sehr gefährlich in manchen Stadtteilen unterwegs zu sein und das lag vorwiegend an der einheimischen Jugend, vorwiegend mit extrem windschnittigem Kurzhaarschnitt, die auf alles eingebürgert haben, was ihrer Meinung nach „undeutsch“ aussah. Es reichten damals auch schon blaue Haare um dieses Kriterium zu erfüllen. Also, erzählt mir bitte nichts von Bagdad!

        • Franz sagt:

          Wollen nur hoffen das nicht mehr so ein Neinsager in eine bedrohliche Situation gerät.

      • tricksenundtäuschen sagt:

        Die linken Standardlösung sind altjüngferlich-tantenhafte u. kindisch-naive Lösungen zur Freizeitgestaltung.
        Das die nicht funktionieren , zeigt die Realität.
        Wer ist denn überhaupt mit unbeteiligte Gruppe gemeint ? Jugendliche mit Mihigru? Das wissen wir doch alle, dass die die einzigen sind , die damit nichts , aber auch gar nichts zu tun haben.

    • kein guter Rat sagt:

      Das war kein guter Rat, das ist Schwachsinn !

    • Lehrer sagt:

      Blöd nur, dass da auch Deutsche Kriminelle dabei sind.

  4. linksdörtegrün sagt:

    Wenn Frau Brock keine Seejungfrau will , dann könnte doch die jungfräuliche Kunst -Geheimwaffe Milou Moire Mirror Box am Saalestrand aufgestellt Halle zu den allerersten europäischen Kulturmetropolen aufschließen lassen.
    Dann könnte die Kunst wieder ein wichtiger Bestandteil der Partyszene hallescher Jugendlicher u. das Abziehen von Kartoffeln zweitrangig u. uninteressant werden.

  5. Konzept sagt:

    Was soll ein Konzept bringen?

    Den Tätern ist es egal – und den Opfern hilft es leider auch nicht!

  6. Steff sagt:

    Ein Offenbarungseid der Politik.
    Seit Merkel, tägliche zu erlebendes Theater.
    Die Politik geht nicht auf die Bedürfnisse der Bürger ein.
    Was soll sie dann für einen Sinn haben?

  7. Ostkind sagt:

    Dieser staatstreue Radio Sender MDR Sachsen Anhalt, tönte heute früh rotzfrech um 7:00 Uhr, in der Nachrichtensendung verlesen von Martin Nass, der Stadtrat von Halle hat ein Sicherheitskonzept beschlossen. Totale Irreführung, aber die Nachricht ist erstmal raus. Zum Narren können wir uns selber halten.

  8. Beobachter sagt:

    RotRotGrün inklusive Mitbürger tolerieren die Untätigkeit der Stadtverwaltung und lassen sich vertrösten….

    Die Stadtverwaltung hat in ihrem Antrag die Bitte geäußert, beauftrag zu werden, zu prüfen, ob man neben dem Brunnen ein Fähnchen aufstellen sollte, während die Ratten das Kind im Brunnen schon fleißig zernagen.

    Und RotRotGrün und die Mitbürger spielen da mit, weil ja sonst rauskommt, dass der Traum vom Sozialismus doch nicht so einfach umsetzbar ist

  9. Emmi sagt:

    An den nächsten Straftaten und Überfällen haben auch die Stadträte Schuld, die mit nein gestimmt haben!!!

  10. Kottgott sagt:

    Eigentlich kommentiere ich hier nie, aber dazu muss ich was sagen.
    Mittlerweile fühle ich mich unter manchen Personen deutscher Abstammung unsicherer als bei uns. Asylanten. Natürlich hört man immer dass „Ausländer“ Mist bauen, aber seid ihr schonmal nachts auf dem Markt unterwegs gewesen? Du wirst fast ausschließlich von besoffenen/gestörten Deutschen angemacht, alle Altersklassen einbezogen, während einen die „Ausländer“ in Ruhe lassen.
    Bitte nicht auf Stereotypen eingehen oder sich davon manipulieren lassen, sondern aus eigenen Erfahrungen sich eine Meinung bilden.

  11. . sagt:

    2055 Deutsche Städte – Halle Platz 4 in der Kriminalitäts Statistik.
    Aber Konzept abgelehnt – Kopfschüttel

  12. Hallu sagt:

    Bei den „Strafen“ [ Platzverweis] kommen die Straftäter aus dem Lachen nicht heraus. 😂😄. Die Stadt ist ja groß genug. Das treibt doch die verantwortungsbewußten und auch betroffenen Bürger in Richtung Bürgerwehr.

  13. BESORGTER Hallenser sagt:

    DerOB Rauen hätte das Problem gelöst und der OB Wiegand darf es nicht lösen!!!

    • Urhallenser sagt:

      Genau so isses! Rauen hatte Ahnung und Wissen und der GEWÄHLTE OB Wiegand auch. Lasst den endlich wieder von der Leine! Aber die Deutschen Gerichte brauchen und brauchen … Deshalb geht Halle zugrunde, während in Machdeboorch Milliarden investiert werden und der Sport nur Aufstiege kennt.

  14. Doris sagt:

    Da kann man den Bürgern und Gästen von Halle nur den Tipp geben massiv Aufzurüsten egal ob mit legalen oder illegalen Waffen . Wenn der Staat kein Interesse mehr hat seine Bürger vor Kriminellen Ausländischen Jugendbanden oder anderen Subversiven Elementen zu schützen muss der Bürger sich selbst schützen oder es müssen Bürgerwehren gegründet werden und der Bürger sollte selbst für Ruhe, Ordnung und Sicherheit mit ALLEN legalen und Illegalen Mitteln sorgen .
    WO DER STAAT VERSAGT IST SELBSTJUSTIZ LEGITIM!!!!!

  15. erbärmlich sagt:

    Erbärmlich, was der rot grüne Teil des Stadtrates da abzieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.