SPD will Oury-Jalloh-Untersuchungsausschuss – aber erst nach der Wahl

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Veit Zessin sagt:

    Auch die SPD könnte einmal die Ergebnisse von inzwischen millionenteuren Prozessen und Rekonstruktionen des Brandes akzeptieren. Offenbar meint man, auf der George-Floyd-Welle reitend hier politisches Kapital schlagen zu können. Wer verlorene Wähler aus der Arbeiterschaft wiedergewinnen will, muss sich schon etwas Intelligenteres einfallen lassen und in erster Linie Politik für seine ehemalige Klientel machen – und nicht für Migranten, die aus aller Welt gen Deutschland streben.

  2. Lenin sagt:

    Der Fall ist abgeschlossen.Das kapieren einige nicht.Wieviel Ausschüsse noch? Dadurch gewinnt die SPD auch keine Stimmen.Die meisten Leute haben andere Sorgen.

    • Marx sagt:

      Die SPD ist halt nicht stimmengeil, sonderbar hat noch ein Gewissen. Auf die paar gewissenlose Nichtwähler kann sie getrost scheissen.

      • Alt-Hallenser sagt:

        Die SPD hofft wahrscheinlich auf eine Landesregierung aus der LINKSPARTEI, den GRÜNEN und ihr. Damit das nicht so kommt und endlich Ruhe auch in diesen Fall hineinkommt, sollte man bürgerlich die CDU oder FDP wählen, damit endlich die wichtigen Themen wie zum Beispiel die Stärkung der Wirtschaftskraft von Sachsen-Anhalt im nächsten Koalitationsvertrag an erster Stelle stehen.

  3. Uppercrust sagt:

    Auch wenn da sicher was faul war, neue Erkenntnisse werden nicht mehr kommen.

  4. Sramasaxx sagt:

    Bloße Unterstellungen zählen halt nicht , nur konkrete stichhaltige Beweise.
    Solche fehlen auch noch seit 14 Jahren. Deshalb ist das Verfahren eingestellt.
    Wenn du aber welche hast nur zu, im Gericht wird man dir aufmerksam zuhören und prüfen.

  5. JEB sagt:

    Aus der Rubrik: weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  6. Wähler Tom sagt:

    Es wäre schön, wenn die SPD sich mal um die echten Probleme der Gesellschaft kümmert. Stattdessen solche linken Schickimickithemen..Das Thema Oury ist abgeschlossen!
    Ich finde keine gute Arbeit, bin ausgebildeter Ingenieur und arbeite Schichten im Callcenter. Meine Eltern müssen gepflegt werden und ich kann es wegen Mindestlohn nicht bezahlen und muss es selber machen. Und wenn ich dann völlig fertig nach Hause komme, grölen irgendwelche Besoffenen vor meinem Fenster.
    Wo ist die SPD da? Sie ist in der Bundesregierung, in der Landesregierung und im Stadtrat. Meine Probleme sind nicht einzigartig. Und die SPD vergeudet ihre Zeit mit abgeschlossenen Untersuchungen?
    Was ist los mit der SPD?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.