Anschläge auf Politiker und Bürgerkrieg geplant: Razzia gegen Rechtsterroristen in Sachsen-Anhalt

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Nennen die „Freiheitskämpfer “ gewaltfrei, wenn sie einen Bürgerkrieg anzetteln wollen ?

  2. hallenser sagt:

    Was, die Rechten planen auch bürgerkriegsähnliche Zustände ?
    Bisher gabs sowas doch nur im hamburger Schanzenviwertel, in Berlin oder Leipzg-Connewitz. Da war das aber freie meinungsäußerung gegen rechts und Polizeigewalt.
    Für die Geschädigten ist beides gleich schlimm, egel ob von rechts oder links.

  3. Veit Zessin sagt:

    Immer, wenn es in der Parteienlandschaft kriselt, werden medienwirksam mutmaßliche Terrorzellen aufgespürt und ausgehoben und Sondermelldungen fabriziert. „Schwere staatsgefährdende Taten“, „Herbeiführung bürgerkriegsähnlicher Zustände“ und Ähnliches werden beschworen. Die Medien hyperventilieren. Am Ende meist nur heiße Luft, es ist nie wieder etwas davon zu hören, siehe Franco B., der Oberleutnant, der monatelang als Asylbewerber bei den Migrationsämtern durchging. Wenn der deutsche Staat durch fünf Terroristen in seinen Grundfesten erschüttert werden kann, muss es ja recht schlecht um den Patienten Deutschland stehen. Mit zittern bei dem Gedanken die morschen Knochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.