Eine Tanne aus Osmünde für den Halleschen Weihnachtsmarkt


Jahr für Jahr spenden Bürger der Stadt Halle einen Baum für den Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr wird eine 16 Meter hohe Tanne den halleschen Marktplatz schmücken. Im Gegensatz zu den Vorjahren kommt der Baum diesmal aber nicht aus einem Vorgarten der Saalestadt, sondern aus dem Saalekreis-Dorf Osmünde.

„Ein sehr schöner Baum“, meint Jürgen Reichardt, Leiter des Dienstleistungszentrums Veranstaltungen. Am Mittag soll der Baum auf dem Marktplatz aufgestellt werden. Anschließend wird er mit 2.400 LED-Lichtern geschmückt. Gekrönt wird der Baum von einer 1,2 Meter hohen Spitze.