Hallescher Einkaufspark hält Globus-Umzugspläne für nicht nachvollziehbar

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Hansimglück sagt:

    Da stehen dann also zwei immobilienwirtschaftliche Interessen gegenüber. Wie überraschend.

  2. Jens sagt:

    Das HEP ist doch jetzt schon eines der sinnlosen Einkaufszentren. Da ist doch im Obergeschoss eigentlich völliger Leerstand. Mit Wegfall von Globus können die zumachen.
    Und Globus will näher ins zentrum ist doch logisch, die lassen sich doch sonst von Edeka, REAL und Kaufland die Kunden wegnehmen.

  3. Cody sagt:

    Sinnlos vom hep.Das Haus ist schon bruchfällig, von dem ständigen getropfe im OG bei globus bei starkregen ganz zu schweigen.
    Und das og im hep geht gar nicht.

    Im heutigen Wettbewerb ist ein eigenes und neues Haus am besten.von mehr Arbeitsplätzen ganz zu schweigen

  4. Nöher ins Zentrum, weg von der Wiese ist doch ein Fortschritt …
    Auch kann man niemanden zwingen Mieter zu sein. Alles in allen eigentlich eine gute Idee.
    Aber ich wünschte mit ein Gesamtkonzept. Denn eines was Halle nicht braucht ist noch ein Flachbau/Zweckbau. Hier wünschte ich mir ein Komplex zum Wohnen, Einkaufen und Arbeiten.

  5. 08154711 sagt:

    …so ein Bullshit….Globus gewinnt neue Kunden Richtung Süden und verliert Kunden Richtung Osten…entscheidend ist die Frage, was mit dem HEP wird…ohne Globus bzw. einen adäquaten Nachmieter, können die das Ding zu machen, denn wie bereits schon erwähnt wurde, ist da schon einiges leer, TROTZ Globus…wenn da jetzt Kaufland oder Co einziehen sollen, wird der Leerstand noch größer und das bedeutet wieder neue Arbeitsplatzverluste…
    Alternativ dazu sollte eventuell das Gesamtkonzept des HEP überdacht werden bzw. das klingt vielleicht besser, es sollte mal ein Konzept entwickelt werden…ohne das gehts dem HEP irgendwann wie den anderen ehemaligen Einkaufszentren, Baumärkten und Fabriken…Leerzug…Leerstand…Vandalismus…Feuersanierung…Abriss…
    Und ganz ehrlich, von der Lage, der Größe und den Möglichkeiten hat der HEP das beste Potential aller Einkaufszentren der Stadt, aber eben nur mit Konzept und einigen Sanierungen…

    Übrigens das mit dem Wasser, wenns regnet, nenn mir mal ein Center wo es im Obergeschoss bzw. Allgemein nicht reinregnet…

  6. 08154711 sagt:

    Kaufland Südstadt…Hellweg Baumarkt…PEP…um nur mal drei zu nennen, wo es definitiv drinnen tropft, wenn es draußen regnet

  7. Marcus sagt:

    Die platzfrage wird sich hier auch mit auf das lager beziehen. Wer das schon mal gesehen hat, weiß was ich meine…
    Zum thema wasser… normalerweise läuft wasser durch rohre und nicht durch wände…
    Und zum centermanagement…
    Anscheinend will er nur große fische… quasi ein zweites nova oder so. Zumindest müssen die mieten im hep ungefähr gleich sein… also haben kleinere inovative konzepte keine chance…
    Aber jetzt mal zum eigentlichen thema…
    Liebes centermanagement,
    War dieser Artikel jetzt von euch und ihr wolltet euch jetzt luft machen? Also wenn ja, ist das jetzt echt arm. Sich über eine evtl. Kündigung des globus in der presse auszukotzen anstatt am runden tisch zu sitzen ist nicht gerade ein zeichen von verhandlungsgeschick
    .. oder habt ihr schon aufgegeben?

  8. Hansimglück sagt:

    Lustig, dass ausgerechnet das HEP damit argumentiert, dass dezentrale Standorte die Innenstadt schädigen.
    Recht haben sie natürlich damit, dass keine neuen Arbeitsplätze entstehen werden, da wir werden ja nicht mehr kaufen und fressen, nur weil es mehr gibt. Somit werden die neuen Arbeitsplätze da verloren gehen, wo ein paar Geschäfte zumachen. Das wird sehr wahrscheinlich im HEP sein, vielleicht trifft es ja noch die eine oder andere Kaufhalle in der Nähe der Dieselstraße.

  9. Steffi sagt:

    „Reisende“ soll man nicht aufhalten. Der Globus-Markt ist ein sehr guter Anbieter, aber ich hoffe die Verantwortlichen des HEP finden einen vergleichbaren oder besseren Nachfolger. Nehmt die Herausforderung an! Für mich ist der Globus im Alleingang keine Option ich schätze das HEP mit seiner Vielfalt an Geschäften. Der obere Stock könnte sich natürlich mehr füllen, vielleicht ist Bedarf an einem Reformgeschäft oder eine Ärzte-Gemeinschaftspraxis und eine Reha-und Sportabteilung finden einen Platz. Das HEP hat einen guten Standort, und sollte alle Möglichkeiten nutzen.

  1. 1. Dezember 2016

    […] diesem Grund hatte sich das Einkaufszentrum auch im Vorfeld deutlich zu Wort gemeldet. Anhand der Stellungnahme ist mit juristischen Schritten zu rechnen. Zur Sitzung waren auch Vertreter des Einkaufszentrums […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.