Hinterlistig: Protestbanner gegen Wiegand

23 Antworten

  1. Rolf Miller sagt:

    Wiegand steht stellvertretend für ALLE anderen Politiker, welche „ihre“ Meinung modisch-trendig in den Wind hängen!

    Ich hätte niemals gedacht, das Aktionen der Fußballfans mir sympatisch sein können! Niiiemals.

  2. kitainsider sagt:

    Besser kann man die Person Wiegand nicht beschreiben.

  3. Veit Zessin sagt:

    Wiegand ist in einer Stichwahl als OB favorisiert worden. Seine Fans könnten ja nun eine „Wir-sind-mehr“-Kampagne starten, um die Leistungen des OB für Halle und die Hallenser zu würdigen. Mir fällt da allerdings nichts ein, bitte nachhelfen.

    • Der Zinker ist wieder da sagt:

      Nö, wir warten bis zur next Stichwahl und dann … – Überraschung – macht das Phänomen Bernd-Sabine noch eine Legislateratur! Eiinfach nur so, damit Du Dich ärgerst. Der Bernhard tritt ja leider nicht mehr an. Sonst hätten wir den noch mal geärgert. Bis er es sein läßt. Macht er ja nun.

      • mirror sagt:

        Wollen wir doch hoffen, dass das Duo weiter macht und die anstehende Insolvenz der Stadt durchzieht. Die haben den Ruin eingebrockt, sollen sie das Elend gefälligst auch auslöffeln.

        • Zukunft der Demokratie sagt:

          ,,die anstehende Insolvenz der Stadt durchzieht.“

          Vermutlich werden Sie und auch Ihr oben genanntes ,,Duo‘ ziemlich genau wissen,
          dass eine ,,kommunale Insolvenz“ im herkömmlichen Sinne nach wie vor nicht möglich ist !

          Noch immer gilt der bundesdeutsche Grundsatz in dieser Frage!
          „Das ist wirtschaftlich und politisch sehr hei­kel“,
          https://www.derneuekaemmerer.de/nachrichten/finanzmanagement/insolvenz-blaupause-fuer-kommunen-kommt-vorerst-nicht-47661/

          • Lupenreiner Demokritiker sagt:

            Boahhhh, ein Bescheidwisser. Mann, Du machst hier den ganzen Spass kaputt. Jajaja, das Land haftet für die Schulden der Stadt. Das ist aber kein Grund, noch mehr davon aufzuhäufen, wie die OBs Häusler und Szabados und die zugehörigen nutzlosen Stadträte das erfolgreich hingekriegt haben und unser jetziger OB und die Trantüten im Rat schön weiterpflegen.

            Merkst Du nicht, daß sich lustigmachen den eigentlich längst notwendigen Bürgeraufstand verhindert? Warum stachelst Du dann hier mit der reinen Lehre herum? Laß den Spaß laufen – und das Bier! Dann geht das noch eine Legislatur gut! Wetten?!!

          • Zukunft der Demokratie sagt:

            @Lupenreiner Demokritiker, ich gönn Ihnen ja den Spaß und möchte ihn auf keinen Fall mit der ,,reinen Lehre“ kaputt machen! Lachen soll ja bekanntlich gesund sein, auch wenn es damit den ,,längst notwendigen Bürgeraufstand“ verhindert ,wie Sie es so schön formuliert haben !

            ,,Nobel geht die Welt zu Grunde“ sowie die meisten ,,Herrschaften“ in der Geschichte , bezahlt hat die Zeche am Ende immer das gemeine Volk und das zumindest in der Gegenwart oftmals über die nächste Legislaturperiode hinaus!
            Dann machen wir uns mal gemeinsam ein ,,Bierchen“ auf und hoffen auf die baldige Erkenntnis des gemeinen Volkes ??
            Wir wollen ja nicht, das ,,hier“ noch ,,Jemanden“ das Lachen ernsthaft vergeht! Prost!
            https://www.heise.de/tp/features/Regierung-und-Opposition-betreiben-eine-Politik-ueber-die-Koepfe-der-Menschen-hinweg-3686527.html

  4. Beifall sagt:

    Wow! Das können nicht die Leute von Hasi gewesen sein…. sehr sympathische Aktion. Mehr davon! Auch wenn der OB jetzt gleich wieder Polizeischutz haben muss… egal 🙂

    • Labertante sagt:

      Kannste haben. Großbanner, Sticker, Grfitti, … direkt an Häuser mit Parteibezug zu CDU, AfD, FDP, SPD,… mit linken aund autonomen Slogans. Also wenn du sosehr begeistert bist – da kann man hefen!

      Merkst Du was? Nö? Na dann penn weiter.

  5. mirror sagt:

    Wiegand schätzt sich selbst völlig anders ein. Ist er nicht ein zuverlässiger Partner für die OB-Amigos? Hat er seinen Chef-Berater, der rund um den FC Geld verdient, nicht ins Präsidium geschoben? Die Welt ist so undankbar.
    Aus den Leitlinien des OB: „Wir sehen in den Bürgerinnen und Bürgern Partner und Mitgestalter mit Kompetenz für ihre Anliegen und die der Stadt.“

  6. Maria45 sagt:

    Unabhängig vom Inhalt muss ich die Leistung anerkennen, denn das geschah sicher nicht mit Einverständnis des Hauseigentümers..
    In Inhaltlich könnte man bezüglich Hinterlist auch den Namen Schädlich einsetzen.

    • HansimGlueck sagt:

      Ach so, da wird die Leistung jetzt also anerkannt. Wenn irgendwo anders ein Banner hängt, müssen doch ein paar Leuten die Hände abgehackt werden.

    • Spielverderber sagt:

      Ah, die Maria. Neulich empathisch bei der Berichterstattung über die CDU-Wahlkonferenz unterwegs und jetzt bei Rechtsbrüchen Beifall klatschen! Aber so seid ihr nunmal. Kreidefressen gehört in eurer Politecke zu den Grundfertigkeiten. Für die leuchtende Fassade. Dahinter lauern die Dämonen.

  7. ErHALtungstrieb sagt:

    Absolut liebenswerte Aktion die es völlig auf den Punkt bringt. Steht doch das macht-arrogante Verhalten von Wiegend bei einem gut aufgestellten Verein für so unendlich viele andere Beispiele für das Einmischen von Besser-Wessis in die hallesche Lokalpolitk.

  8. JEB sagt:

    Hinterlist und Intrigantentum – besser kann man Wiegand nicht beschreiben. Die Bürgerverarschung hat er ja wieder eindrucksvoll mit dem neuen Nutzungsvertrag für die kriminellen Hasen eindrucksvoll nachgewiesen.

  9. Ghost sagt:

    Hansimglueck hat Recht. Hier ist es auf einmal was ganz anderes als zB bei Hasi Bannern. Warum immer sone Bigotterie?
    Außerdem nervt das, dass ständig immer noch von Besserwessis geredet werden muss. Die Wende ist ne Weile her. Und oft genug sind es auch die Ossis die sich als was besseres fühlen und Spalten wollen.

    • H.Gläser sagt:

      In dieser Republik war es bewährte Praxis der CDU bisher Ex-Nazigrößen in hohe und höchste Staatsämter zu hieven, als Präsident, Ministerpräsident, Minister, Staatssekretäre, Geheimdienstchef u.v.a. mehr, obwohl nachgewiesen war dass sie TÄTER waren ,wenngleich sie das bestritten. Im Bundesligaclub Bayern München gar ist der BOSS ein vorbestrafter Rechtsbrecher, der seine Vergehen erst eingestand, als nichts mehr ging. Und dier wird nach über 20 Jahren eine Hetzkampagne gegen eine Fussballboss vom HFC gestartet und geschürt, obwohl er vor über 20 Jahrenöffentlich erklärt hatte, ein Geheimdienstmitarbeiter gewesen zu sein und er hat es bedauert und durch seine Arbeit danach bewiesen, dass er gelernt hat. Und nun kommen solche zugereisten „Demokraten“ auf die Idee , diese Historie für eigene Machtkämpfe zu nutzen und manche springen ohne Nachdenken da mit auf. Ja sagt mal, geht’s noch? Aber unter dem vordergründigen „Demokratie“ Argument fleißig CDU wählen,aber 2. Chancen Nazitätern zubilligen, aber nachgeordneten kleinen Provinz-Geheimdienstlern weit nach Verjährungszeiten für Totschlägern, Gewaltkriminellen usw. Ausgrenzungen,Diffamierungen, usw. anzutun, um Intrigen Dritter zu befördern. PFUI, SCHÄMT EUCH UND MAUL HALTEN!

  10. Michael Kendzia sagt:

    Wer würde sich von euch für die Leute ein setzen die auf Grund der Stasi Mitarbeit ihren Arbeitsplatz verloren haben. Denn wer freiwillig für die Stasi andere bespitzelt hat, der sollte keine politischen Ämter begleiten.

    • Wadenbeißer sagt:

      „politischen Ämter begleiten.“
      Ist der HFC-Präsi jetzt ein Politiker? Kommunal gewählt,oder wie? Was heißt denn begleiten? Escort-Service, oder wie? Meinst du vll bekleiden? Künstler, oder was? Geh mal zum WuK-Theater, die suchen bestimmt noch einen Pausenclown.

      Behaltet endlich Euer dümmliches Gegacker für Euch.

  11. farbspektrum sagt:

    Wiegand will die Stadt voranbringen, aber es werden ständig neue Bleigewichte gegossen, um sie ihm an die Füße zu hängen. Man muss sich mal das Wahlprogramm von RRG anschauen, bringt man so eine Stadt voran?

Schreibe einen Kommentar zu Demokratie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.