Maskenpflicht in Halle – Mit Verlaub: Liebe Stadt Halle, gehen Sie mit gutem Beispiel voran, oder lassen Sie es!

Das könnte dich auch interessieren …

68 Antworten

  1. Hallenser Hallenser sagt:

    Das hat sich gelohnt zu lesen.
    Da kann manch ein Autor eine Scheibe sich abschneiden.

  2. Avatar HALLEnser sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel. Ich bin auch ein Bürger der Stadt, der sich bewusst an die Regeln in über einem Jahr der Pandemie hält. Aber ich habe nunmehr kein Verständnis zur Maskenpflicht, insbesondere auf Grund der fehlenden Logik im Außenbereich innerhalb der Altstadt unter wissenschaftlichen und aktuellen Bedingungen.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Was tust du also? Weiter pflichtbewusst die Maske tragen.

    • Avatar Malte sagt:

      Ich halte das einfacher: meide die Innenstadt oder befahre sie nur mit geschlossenem PKW… Man mag gern Kohlhaas sagen, 😉

      • Avatar Mathias sagt:

        Am Leipziger Turm war vorgestern Abend auch ein Six pack von der Polizei vom Markt hoch gefahre gekommen. Die insaßen hatten auch alle keie Maske auf und Fenster zu….. Und selbst muss man als einzelne Person eine Maske tragen an der frischen Luft….

  3. Avatar xxx sagt:

    „„Warum tragen Sie zu dritt im Fahrzeug keine Masken?“, frage ich. Das Fenster geht hoch und das Auto fährt davon.“

    Kennzeichen und Uhrzeit notieren und der lieben Stadtverwaltung mitteilen.

    „Dass die Sinnhaftigkeit der Maskenpflicht an der frischen Luft in der Wissenschaft mehr als umstritten ist, ist unbestritten.“

    Aber nicht bei Wiegand und Geier. Die müssen es erst schriftlich vom RKI bekommen, am besten noch unterschrieben von Merkel, Dr.Osten und Klabauterbach.

  4. Avatar H. sagt:

    👏👏👏 für diesen Beitrag. Dies betrifft aber nicht nur das Ordnungsamt sondern auch die Polizei, welche auch öfters ohne Masken in den Fahrzeugen sitzen.

  5. Avatar Beobachter sagt:

    Da schaue man sich heute nur mal den Hauptausschuss an, wo Geier ins Schwimmen kommt, als die Maskenpflicht thematisiert wird.

    Die Abgrenzung des Gebietes widerspricht sowieso der Vorgabe an die Klarheit einer Rechtsvorschrift

  6. Avatar Der Neander sagt:

    Es gibt keine Pflicht Masken im Auto zu tragen. Bisher gibt es diese unlogische und äußerst dumme Pflicht nur bei der Polizei.

    Dieser Bericht ist typisch für „ich nutze meine Reichweite um in eigener Sache zu wettern“. Der Autor würde ein guter Kolumnist bei der Bild sein und das war es auch schon. Kein Mehrwert erkennbar und hetzen…Bild eben.

    • dbaumann dbaumann sagt:

      Bei der direkten Ansprache mit einer Entfernung von +/- 1m wäre eine Maske angebracht gewesen.

      Sicher nutze ich unsere Reichweite, um auf solche Diskrepanzen hinzuweisen. Wenn das für Dich schon verwerflich ist ¯\_(ツ)_/¯

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Ihr Kommentar ist in mehreren Punkten falsch – im Auto, also im eng begrenzten Raum, ist es sogar geboten, eine Maske zu tragen – im Gegensatz zur freien Umgebung. Es gibt durchaus bei verschiedenen Unternehmen und Behörden die Pflicht, im Auto eine Maske zu tragen, wenn sich mind. 2 Personen darin aufhalten – nochmal: sinnvoll. Ihre Behauptung, deswegen den Autor als Kolumnist der „Bild“ zu betiteln, ist populistisch und zeugt von Einfältigkeit.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      „Es gibt keine Pflicht Masken im Auto zu tragen. Bisher gibt es diese unlogische und äußerst dumme Pflicht nur bei der Polizei.“

      Die gibt es bei der Stadtverwaltung.

  7. Avatar Texas sagt:

    Schon Mal etwas von Kohortenbildung gehört? Mitarbeiter, die täglich im gleichen Büro zusammen arbeiten tragen auch nicht ununterbrochen Masken, erst recht nicht wenn Sie regelmäßig getestet werden (wovon ich bei Ordnungsamtsleuten aufgrund des Tätigkeitsfeldes ausgehe)

    Ansonsten sieht man keiner Person an, dass sie eine Maskenbefreiung hat, es sei denn sie ist hochschwanger.

    • Avatar xxx sagt:

      Woher willst du denn wissen, dass es immer genau dieselben 3 Fuzzis sind, die da zusamen im Auto hocken?

    • Avatar Hallenserin1979 sagt:

      Kohortenbildung entbindet nicht von der Maskenpflicht, gehen sie mal in nen Kinderhort…. Maske allzeit und überall.

    • Avatar ZZ99 sagt:

      Nach den bisher geltenden Vorgaben müssen die Mitarbeiter im Büro aber ununterbrochen eine Maske tragen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Eine Kohortenbildung und Testung hat mit diesen Vorhaben gar nichts zu tun und befreit von nichts.
      Ansonsten verstößt sowohl der Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber gegen geltendes Recht.

  8. Avatar BR sagt:

    Danke für den Beitrag!!
    Vieles ist unklar und zu hinterfragen.
    Leider sind in dieser Zeit so einige, „besonders Wichtige“ Personen nochmals über sich hinaus gewachsen. Ich würde mir wünschen, dass sich diese „Ordnungshüter “ um tatsächliche Probleme kümmern. Die Brennpunkte sind hinreichend bekannt!! Zu gefährlich??

  9. Avatar Ach sagt:

    Für echte Probleme: Personalmangel
    Aber seit der Pandemie blühen die richtig auf.

    • Avatar xxx sagt:

      Vielleicht haben die ihr Personal aufgestockt? Was aber nicht heißt, dass es bei echten Problemen jetzt mehr Motivation gibt, diesen nachzugehen.

  10. Avatar B. Harris sagt:

    Guter Kommentar!
    Ähnliches würde ich mir mal zur Impfstoff Situation haben. Da weiß kein Mensch wie das mit der Terminvergabe läuft. Magisch scheinen immer mal vereinzelt drei bis fünf Dosen aufzutauchen und man muss vom Einhorn geknutscht sein bei rotem Halbmond, um einen Termin zu ergattern. Seit Wochen die selbe Leier „Rufen Sie zwischen 10-12 und 16-18 Uhr noch mal an und wir lesen Ihnen aus den Hühnerknochen.“.

    Wie läuft das?

    Kommt da eine Europalette mit Kühlschrank drauf an? Hinter der Pizza Fungi im Tiefkühlfach findet dann Mensch die magische Impfdose? Wo kommen die 40% Erstimpfungen her?
    Oder hat man Sachsen-Anhalt einfach vergessen? Wundern würde es mich nicht, in NRW läuft das deutlich besser. Das ist jedenfalls so desaströß, dass es schon wieder komisch wäre, wenns nicht so gefährlich wäre.

  11. Avatar Bürger der Stadt sagt:

    Da Masken an der frischen Luft Unnsinn sind, würde eine Stadt, die im Sinne ihrer Bürger handelt, die Maskenpflicht an der frischen Luft umgehend abschaffen. Die Verantwortlichen der Stadt Halle haben sich aber dazu entschieden, konsequent eine Politik GEGEN die Bürger der Stadt Halle zu machen. Die Quittung folgt am 06.06.2021.

    • Avatar ... sagt:

      Die Wahlen am 06.06.2021 haben nichts mit der Stadt Halle zu tun. Die Verantwortlichen der Stadt Halle können beruhigt weiter machen.

      • Avatar kammerjäger sagt:

        eigentlich doch. Nur der Lügenbernd hat die SPD nach ein paar Wochen wieder beleidigt verlassen. Die anderen Schranzen sind nicht parteilos, da hilft ein A-ritt unter Umständen schon.

        • Avatar xxx sagt:

          „Die anderen Schranzen sind nicht parteilos, da hilft ein A-ritt unter Umständen schon.“

          Gerade die SPD ist aber ziemlich resistent. Die glauben es erst, wenn sie unter 5% rutschen.

  12. Avatar kitainsider sagt:

    Leider ist es eben so: Gib den Dummen Macht.

  13. Avatar Gast sagt:

    Sind die drei nicht eine Kohorte und müssen keine Masken tragen, wenn sie zusammen arbeiten?

  14. Avatar Sinnlos! sagt:

    Die Maskenpflicht in der Innennstadt ist willkürlich und mit logischem Menschenverstand nicht zu erklären. Aber was ist in Halle schon logisch.Tatsache ist, in MD ohne Maskenpflicht schon lange niedrige Zahlen. HAL mit Maskenpflicht seit vielen Monaten hohe Zahlen.

  15. Avatar Doh sagt:

    Bitte aber die Masken nur vor Mund und Nase, gucken darf man noch oder muss man sogar

  16. Avatar Horch und Guck sagt:

    Wie der Herre, so das Gescherre. Wenn sich die leitende Verwaltungsebene nicht an die Impfreihenfolge hält, wieso soll sich dann das Fußvolk an die Maskenpflicht halten?

    • Avatar ... sagt:

      Wie es der Name schon sagt: MaskenPFLICHT. Pflicht ist Pflicht. Die Impfreihenfolge war laut Coronaschutzverordnung nur eine „Soll-Vorschrift“. Deshalb sind die abweichenden Impfungen in Halle (und auch bundesweit) rechtlich nicht zu beanstanden.

  17. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Schöner Kommentar.
    Leider viel zu spät. Man merkt wohl, dass die Stimmung kippt.
    Auch noch immer schön vorsichtig … „Sicher greift mein Kommentar zu kurz…“.
    Und deshalb unglaubwürdig.

    Die Coronamaßnahmen sind unverhältnismäßig und unglaubwürdig.
    Die Masken nützen NICHTS, schon gar nicht an der frischen Luft.
    Die Politiker haben sich zum Hanswurst der Pharmabranche machen lassen.
    Nicht nur in Halle, im, ganzen Land.

    Ich wiederhole mich gern.
    Diese Zeit ist noch lange nicht aufgearbeitet.
    Sie wird als ein sehr dunkles Kapitel in die Geschichte eingehen.

    • Avatar Juristische Aufarbeitung sagt:

      Ich hoffe auch unbedingt auf eine juristische Aufarbeitung. Ich möchte die Verantwortlichen für die Maskenpflicht hinter Gittern sehen.

      • Avatar Stadtmensch sagt:

        Na dann hoffen mal. Manche hoffen ja auch schon um die 2000 Jahre auf die Wiederkehr von einem gewissen Jesus. 🤣

        Du könntest ja klagen, aber dann müsstest du womöglich Argumente vorbringen. Tja. 😂

    • Avatar Malte sagt:

      Bist du jetzt Mediziner, oder nur Klempner? Bei ersterem vlt noch Virologe oder Epidemiologe?
      Ansonsten Klappe halten, oder läßt du dir beruflich auch von jedem Hanswurst reinreden?
      Und zum Rest: Träum ruhig weiter…

  18. Avatar Chris sagt:

    Sehr gut geschrieben 👏

  19. Avatar Petermann sagt:

    Das regeln andere Städte im Sinne ihrer Büger besser und verschlimmbessern die
    Sache nicht noch. Möge dem Geier das Ding festwachsen.

  20. Avatar 👨‍⚕️💉🥴👍 sagt:

    Sehr schön geschrieben 👍. Ich habe auch schon am Bahnhof eine Anzahl von 4 Mitarbeitern des Ordnungsamtes gesehen die mich angesprochen haben warum ich keine Maske trage. Ich habe denen meinen Attest gezeigt und sie haben sich wieder umgedreht. Alle 4 standen eng beieinander und haben miteinander erzählt. Alle haben keine Maske getragen und auch der Sicherheitsabstand wo du nicht eingehalten. Im Bahnhof drin habe ich mal zwei Polizisten angetroffen,wo der eine die Maske nur über dem Mund hatte aber nicht über die Nase wenn man es eigentlich tragen soll und Vorschrift ist. Das zeigt doch mittlerweile, das wir alle die Schnauze voll haben und sich was ändern muss.

  21. Avatar Hallenser sagt:

    Es ist die Stadtverwalrung, die ständig den Bürgern den ganzen Schwachsinn aufdrückt. Geier und Wiegand sind nur Marionetten.

  22. Ich stimme mit Ihnen ein. Disziplin ist im Leben, im Sport, auch im Spiel immer gefragt. Mir scheint, wenn sich die Menschen zu mindestens 90% an die Regeln halten, ist das Coronavirus in der Welt längst besiegt. Gesundheit für Ihre Freunde!

  23. Avatar Lotte sagt:

    Es ist so sinnfrei sich impfen zu lassen und gleichzeitig noch ein Maske tragen zu müssen.
    Ich bin KEIN Impfgegner aber ich impfe mich erst Später (wenn zb. Novavax raus kommt).
    Wenn die Polizei oder Ordnungsamt keine Maske Tragen aber zu mir kommen sollten etc. wegen Nicht Tragender Maske, dann sollen die sich an die Eigene Nase Fassen. Fertig.

    • Avatar Langschläfer sagt:

      Guten Morgen, Lotte,

      nach drei Monaten (so alt ist der Bericht) auch schon aufgewacht? Oder drei Monate lang an die (Zitat): „Eigene Nase Fassen“?

      PS: War das Ordnungsamt oder die Polizei schon da? 😅

    • Avatar Rotzlümmel sagt:

      Du bist ungeimpft. Was stört dich dann daran, was Geimpfte tun und/oder lassen müssen?

      Dass Geimpüfte Masken tragen sollen oder müssen, liegt hauptsächlich daran, dass sich noch nicht alle haben impfen lassen, die könnten und dürften. Insofern kommt das mit der eigenen Nase schon hin, auch wenn das schon seit langer Zeit als Infektionsbeschleuniger bekannt ist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.