Uni Halle dauerhaft als familiengerechte Hochschule zertifiziert

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Zahler sagt:

    „Nun hat die berufundfamilie Service GmbH nach der erfolgreichen Durchführung eines verschlankten Dialogverfahrens, das nur Institutionen nach langjähriger Zertifizierung durchlaufen können, das Zertifikat dauerhaft erteilt….“
    .
    Ja Bürokraten können sich sehr gut mit sich selbst und absolut sinnfreien Themen beschäftigen.
    Ich freue mich jedenfalls sehr, dass meine Steuern im Rahmen eines „verschlankten Dialogverfahrens“ für solch wichtige Staatsaufgaben sinnvoll angelegt sind!

    • Mitarbeiter sagt:

      Vielen Dank für Ihr Lob! Vllt. sollten Sie aber weniger Kommentare im Internet schreiben, damit Sie noch mehr Arbeiten können und so mehr Steuern (für uns) abfallen, denn über solch unwichtige Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf/Ausbildung/Studium und Familie muss noch mehr sinniert werden, damit das Sinnfreie endlich erkannt wird. Danke für Ihr Verständnis.

    • Achso sagt:

      Die Studierenden und Beschäftigten der Uni mit Kindern freuen sich bestimmt ebenfalls sehr.

    • irrer Bürokrat sagt:

      Und vor allem freut sich die berufundfamilie Service GmbH über das Abgreifen von Steuergeldern für eine sinnfreie „Zertifizierung“ und die Durchführung eines „verschlankten Dialogverfahrens“.
      Was soll dieser Bürokratenunsinn?
      Wenn man für das Geld ein oder zwei Kindergärtnerinnen mehr beschäftigen würde, wäre mehr gewonnen.

  2. Seb Gorka sagt:

    Die Familie ist die Keinzelle der Demokratie. Deutschland vereinsamt immer mehr und die Einsamen nörgeln nur noch rum.

    • Lehrerin sagt:

      Ah Familie ist die „Keinzelle“ der Demokratie. Freudscher Versprecher?
      Verständlich, weil kompletter Quatsch.
      Man erinnere an Kulturen, in denen der Familienclan die wichtigste Rolle spielt.
      Demokratisch ist in deren Gesellschaften überhaupt nichts. Da geht es nur darum, wer mehr Brüder und Cousins organisieren kann, um seine „Interesssen“ durchzusetzen.
      Aber da sind wir ja auch wieder angekommen in Deutschland 2018.

  3. Veit Zessin sagt:

    Am familienfreundlichsten wäre es, wenn junge, kluge und engagierte Wissenschaftler sich nicht von Zeitstelle zu Zeitstelle hangeln müssten, sondern gut bezahlte Perspektiven bekämen. Nur dann kann man über Familiengründung überhaupt nur nachdenken. Die Ausdünnung fester Stellen, vor allem in den Naturwissenschaften, führt zum Exodus der klügsten Köpfe, in die USA, aber auch in reiche Ölstaaten wie Katar. Die ausufernden Gender-, Soziologie- und Geschwätz-Wissenschaften sind das Letzte, was unser Land im Kampf um wirtschaftliche und wissenschaftliche Spitzenpositionen braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.