Zugreisende nehmen Abellio-Werbekampagne auseinander

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Michael sagt:

    Der ÖPNV in Sachsen-Anhalt ist doch teilweise eine Katastrophe. Alleine hier in Halle bringt es die Deutsche Bahn ja nicht mal fertig, auf der S7 einen durchgängig pünktlichen Verkehr auf die Schiene zu bringen. Dabei handelt es sich doch um die kürzeste S-Bahnstrecke in Mitteldeutschland. Stattdessen fallen Züge aus und man rennt zu den völlig überfüllten und unterdimensionierten Straßenbahnen der HAVAG. Von der S3 braucht man auch nicht reden.

    Die heben sich von Abellio nun wirklich alle nicht sonderlich ab.

  2. farbspektrum sagt:

    Ist doch merkwürdig, dass wir so viele junge Männer ins Land bekommen haben, aber keine Lokführer rekrutiert werden können.

    • Wilfried sagt:

      Vielleicht auch deswegen weil es dort keine Eisenbahnen gibt, oder die deutsche Eisenbahnbetriebsordnung nicht gilt, oder diese Menschen keine ausreichenden Sprachkenntnisse oder Schulbildung haben?
      Man kann eben nicht jeden zum Triebfahrzeugführer stempeln

    • Seb Gorka sagt:

      Und die jungen Männer, die schon im Land waren sind auch nicht zu vernachlässigen, schon weil das ein paar Millionen mehr sind. Hat vielleicht nichts mit dem Vorhandensein junger Männer zu tun.

      Das Führen einer Lok ist übrigens nicht an das biologische Geschlecht gebunden.

  3. stekahal sagt:

    Hoch lebe die Bahnreform, die Liberalisierung des Bahnverkehrs und die Zuschlagserteilungen der NASA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.