Das war der Stadtrat im September 2019

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    vielen Dank an dubisthalle für die regelmäßige umfassende Berichterstattung aus dem Stadtrat. Für mich mittlerweile Pflichtlektüre auch für die anderen aktuellen Themen in unserer Stadt. Spannend auch die zahlreichen Leserkommentare. Tolles Konzept.

  2. Bürger sagt:

    „Ihr geht es um Maßnahmen im Trothaer Wäldchen. Wer diese Entscheidung getroffen habe, dem habe der Verstand gefehlt.“

    So isses. Der Gipfel der Dreistigkeit dabei ist die offizielle Behauptung durch Stadt und Bahn, es handle sich um eine „Ausgleichsmaßnahme“ für an anderer Stelle verschwundenes Grün. Das wäre es, wenn irgendwo ZUSÄTZLICH Bäume gepflanzt würden. Stattdessen fällt man zweimal und pflanzt nur einmal – und ob das bei der zunehmenden Dürre überhaupt anwächst und die nächsten Jahre überlebt, steht in den Sternen. Die Bestandsrobinien haben zumindest bis jetzt die Dürre und Hitze gut ausgehalten.

  3. Ernst sagt:

    Ich lass mal offen, wem der Verstand fehlt.

    Ja, Robinien halten ganz schön was aus. Deshalb verdrängen diese auch andere Bäume nachhaltig.

    Pflanz am besten noch Riesenknöterich und Indisches Springkraut dazu. Die sind auch sehr robust.

    Vielleicht informierst du dich aber auch mal, was so alles „Ausgleichsmaßnahmen“ sein können und was Planfeststellunfgsbeschluss bedeutet. Da waren damals auch die üblichen Naturschutzverbände angefragt worden, die hatten gegen diese Ausgleichsmaßnahme, na rate mal …

    nichts!

    • Bürger sagt:

      „Da waren damals auch die üblichen Naturschutzverbände angefragt worden, die hatten gegen diese Ausgleichsmaßnahme“

      Was zu beweisen wäre. UmweltÄMTER& -BEHÖRDEN aller Art haben rein gar nichts mit z.B. NABU oder BUND zu tun.
      Ansonsten sind mir lebende Robinien allemal lieber als vertrocknete tote Eichen. Die Robinie besteht übrigens aus hochwertigem Hartholz und ist als Bienenweide von Imkern geschätzt. Die Wälder gehen übrigens gerade wegen TROCKENHEIT ein und nicht wegen der saugefährlichen Robinie.

  4. mirror sagt:

    Vielleicht is es nicht nur mir aufgefallen. Konträr zu den Monaten davor, hat der OB gestern die AfD schon förmlich umschmeichelt. Keimt da die Hoffungg, sich mit den Stimmen der Rechten über eine zweite Amtszeit in eine gutbezahlte Pension zu retten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.