Anschläge auf Autofahrer in Dölau? Platte Reifen durch Nägel auf der Fahrbahn

Das könnte dich auch interessieren …

44 Antworten

  1. Realist sagt:

    Die Saat von FFF und der deutschen Regierung geht auf, nun hat man radikalisierte Kinder der Greta-Sekte, die sich nicht nur ihre eigenen Großeltern ins Grab wünschen, sondern nun auch schon Mordanschläge auf Kraftfahrer ausüben.

    • eseppelt sagt:

      Die Empfehlung für dich als Zeuge 0345 2240

    • Seb Gorka sagt:

      Vielleicht waren es auch „Realisten“, die sich aus unerfindlichen Gründen vor Schulkindern fürchten und denen etwas anhängen wollen. Heutige Schulkinder können doch gar nicht mit Werkzeug umgehen. Arbeitslose Sozialschmarotzer mit zuviel Zeit und zuwenig Verstand hingegen…

    • Joker sagt:

      GAF – Grüne Armee Fraktion?

    • 10010110  sagt:

      Mordanschläge — ’ne Nummer größer ging’s wohl nicht, oder was? 🙄

      • Bernd sagt:

        Was ist denn so verkehrt an der überspitzten Annahme und was soll als nächstes kommen? Krähenfüße auf Landstraßen, durchschnittene Bremsleitungen an parkenden Fahrzeugen, Steine auf Fahrzeuge von Autobahnbrücken?
        Selbst wenn nur genervte Anwohner die Ueheber wären, was sendet das für ein Signal aus?

      • Rechtsstaat sagt:

        Nur weil Du Autofahrern gerne sämtliche Rechte absprichst und sie entmenschlichen willst, bleibt es im Grunde nichts anderes. Wenn Du es lustig findest, dann fahr meinetwegen den ganzen Tag mit deinem Rad über Krähenfüße.

        • 10010110  sagt:

          Ich entmenschliche niemanden, aber ich „vermenschliche“ auch keine leblosen Objekte wie Autos oder deren Reifen.

          Wenn man mit einem halbwegs modernen Fahrzeug mit den maximal erlaubten 50km/h über einen Nagel oder „Krähenfuß“ fährt und sich ein Loch in den Reifen haut, muss mann sich schon wirklich ganz schön dumm anstellen, dadurch zu sterben.

          • Nobody sagt:

            Man selbst nicht, aber der zufällig in der nähe stehende Fußgänger oder Radfahrer – der hat dann halt Pech. Wenn ein (Vorder-)Reifen am Auto platzt ist es nicht mehr lenkbar sondern schleudert vollkommen unkontrolliert in eine Richtung (links oder rechts – je nach Reifen) aber eben nicht geradeaus.

            Es geht hier tatsächlich nicht um Blechschäden sondern um Personenschäden. Und mehre: nicht die der Fahrzeuginsassen.

          • Sven L. sagt:

            Du beweist deine fehlende Sozialisation. Selbst ein Sachschaden wäre schlimm genug aber selbst bei 50 kann ein PKW oder LKW dadurch ernsthafte Probleme bekommen. Aber Du hast Recht, in meinem SUV werde ich mich weniger Verletzen als der Rest. Aber dann heulst Du wieder übers nächste Kreuz oder weiße Rad.

  2. Jan Müller sagt:

    Abartig, wird immer schlimmer… wer macht nur so eine Sch…

  3. Wirtschaftsankurbler sagt:

    Was die neuen Reifen in Herstellung und Transport an Abgas und Schadstoffen auslassen, haben sich die umweltverliebten Microhirne nicht ausgedacht. Drei neue Sätze sind schon eine Menge Gummi. Und für den Kautschuk werden in Vietnam einige Bäume ihr Leben lassen. Gut gemacht, weiter so.

    • Ökoheinz sagt:

      Ökoterroristen sind halt nicht die hellsten Leuchten. Schau dir einfach die Gestalten vom lokalen Ableger von FFF und XR an.

      • 10010110  sagt:

        Wieso wisst ihr eigentlich so genau, dass „umweltverliebte Microhirne“, „Ökoterroristen“ und „Ableger von FFF und XR“ für diese „Mordanschläge“ verantwortlich sind?

        • Seb Gorka sagt:

          Erwartest du ernsthaft eine intellektuelle Auseinandersetzung von jemandem, der sich Ökoheinz oder UN-Gipfel nennt?

          • UN-Gipfel sagt:

            Nö…..,aber die intellektuellsten Kommentare von @Sep….machen schon aufgrund der Anzahl sehr viel Wind und laue Luft um Inhalt und Fakten herum! Die ‚Masse‘ macht’s !

    • eseppelt sagt:

      Naja, bei dir greift es doch bislang auch nicht

    • Seb Gorka sagt:

      Das Video kannte ich noch gar nicht. Allerdings meide ich normalerweise auch Springer-Publikationen. Nett von dir, dass du diese „Hetze“ weiterverbreitest. Die Ironie entgeht dir dabei sicher wie so oft.

      • farbspektrum sagt:

        Der WDR hat das Video wieder gelöscht, weil so viele dagegen gehetzt haben. Wahrscheinlich verstehen sie unter „Ironie“ etwas anderes als du und einige vom WDR.

        • Seb Gorka sagt:

          Ein Kinderchor in Dortmund, drei platte Reifen in Dölau und angebliche Hetze von der Springer-Bild. Da hast du aber wieder einen schönen Eintopf à la Kunze angesetzt.

          Nicht zu wissen, was Ironie ist, ist in deinem Fall nicht mal besonders ironisch. Die Bild bildet sich ihre Leser, wie sie sie braucht. So gehörst du wenigstens auch mal irgendwo dazu.

          • farbspektrum sagt:

            Wir Ossis sind es doch gewohnt, dass die Grenzöffnung moralfreie Propagandisten ins Land gespült hat, die sich alles drehen, wie sie es gerade brauchen. Heute so und morgen so. Immer ein passendes Mäntelchen und die passende Fahne im Schrank.

          • Seb Gorka sagt:

            Wenn du auch sonst nur lügst, aber dass du einen langen Mantel im Schrank hast, glaube ich dir ungesehen.

            Die Grenzöffnung 1989 hat Schabowski vielleicht aus Versehen veranlasst. Propagandisten gab es aber vorher schon zuhauf. Du wusstest anscheinend damals schon nicht, wie du damit umgehen sollst – immer schön die Winkelemente schwingen – und hast es bis heute nicht gelernt. Aber für Leute wie dich ist Propaganda ja gemacht: Leicht beeinflussbar, empfänglich für Hetze jeder Art und willfähriger Distributor.

            Meinungsfreiheit und Demokratie – das stört doch engstirnige Scheuklappenträger wie dich nur.

  4. geraldo sagt:

    Mit euren durch nichts begründeten Anschuldigungen offenbart ihr nur eure abseitigen Gedanken.
    Vielleicht hat auch nur eine Zaunbaufirma oder ein Schrotthändler Ladung verloren.

    Im übrigen sind Autoreifen keine Luftballons. Sie platzen nicht, wenn sie Fremdkörper wie Nägel oder Schrauben aufsammeln, sondern verlieren langsam Druck. Wenn man aufmerksam ist und das Radio nicht läuft, dann hört man auch das sich verändernde Abrollgeräusch.

    • noch'n alter heimstätter sagt:

      @ geraldo
      die hellste leuchte in sachen technik biste sicher nicht.
      Betrachte das foto genau, DAS sind keine nägel sondern angefertigte reifenspinnen.
      Sieht man deutlich an der schweißnaht!
      Also ganz bewußt vorsätzlicher eingriff in den straßenverkehr!

    • Ungenuss sagt:

      Mensch geraldo, so richtig helle bist Du ja nie aber wenn Du die Taten deiner geistigen Brüder relativieren willst, dann ist es noch hinderlicher als sonst. Krähenfüße schweißen sich nicht aus Spaß zusammen und verschließen im Gegensatz zu Schrauben auch nicht das Loch.

      Übrigens fff und extinction rebellion sind für kriminelle Aktionen und Anschläge bekannt, von daher sind die bei solchen Anschlägen sicher ganz weit oben dabei.

    • Colobri sagt:

      Unverantwortungsvolle Ladungssicherung ….paßt in dieselbe Kategorie…wie die hier besprochene Sch…….! …einfach nicht empathisch genug,… diesen Vorfall zu verharmlosen !

    • farbspektrum sagt:

      Du meinst, die Zeit ist reif, aufmerksamer und immer auf einen Anschlag gefasst zu sein?

  5. Genussradler sagt:

    Diese Aufregung ist mir suspekt. Täglich gefährden Autofahrer durch Nichteinhaltung des Mindestabstandes das Leben von Radfahrern.

  6. noch'n alter heimstätter sagt:

    Bestimmt nur weil genussradler zu viel genossen haben und deshalb zu stark auspendeln? 🙂
    Bleiben die radler in dem für sie vorgezeichneten verkehrsraum brauchts den abstand nicht, denn dieser ist durch durchgängige weiße linien gekennzeichnet. siehe foto hansering

  7. KGS sagt:

    Krähenfüße auf der Fahrbahn sind durchaus eine schwere vorsätzliche Straftat, potentiell geeignet für eine Mordanklage wenn etwas richtig blödes passiert.
    Da reicht es, daß ein Mopedfahrer deswegen auf die Nase fällt und sich verletzt oder stirbt. Oder ein Auto sich überschlägt….oder unkontrollierbar wird und einen auf dem Gehweg gehenden abräumt. Oder es ist ein Bus involviert….oder oder oder….
    Es gibt viele Szenarien, die mit Krähenfüßen denkbar sind.

    Im Mindesten ist es rechtlich ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr nach §315b StGB, den ich nachfolgend in seinen wesentlichen Teilen zitiere…

    㤠315b StGB.
    Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

    (1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er 1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
    2. Hindernisse bereitet oder
    3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,

    und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar…..“

    Da diverse Gerichte nunmehr bei diversen Raserprozessen den Tatbestand des Mordes gegeben sahen, ist nunmehr eine neue Qualität in der Urteilsfindung denkbar, sollte etwas gravierendes passieren.
    Alles klar? Hoffentlich findet man diese(n) Idioten…. wer kommt nur auf die Idee, solche feige Anschläge mutwillig auf Mitmenschen zu verüben?

    • Seb Gorka sagt:

      Du solltest die Anklage gleich fertig machen. Vielleicht noch Hochverrat und Majestätsbeleidigung. Sicher ist ist sicher. Nicht mit Spekulationen sparen! Denen wird schon die Muffe gehen!

      Am besten hier vollständig veröffentlichen, damit niemand sagen kann, es wäre nichts angekommen, weil sich ein Auto überschlagen hat oder so.

  8. Tassimo sagt:

    Lest ihr Euch bitte alle mal Eure Kommentare durch. Häme, Beleidigungen und oft völlig am Thema vorbeigerauscht. Vieles ist widerlich.
    Bitte unbedingt zukünftig verbal abrüsten. Lieber mal einen Kommentar weniger schreiben!

    • Knackig dragiert sagt:

      Leider eine Wunschvorstellung, Tassimo. Denn was sollen Berufshetzer/-verdreher/-verschwörer wie farbspecktrum sonst den ganzen Tag lang machen? Wenn man keine Hobbies, keine richtigen sowie positiven soziale Kontakte und keine Selbstachtung hat, dann tropft der Rotz nur noch auf die Tastatur ins Netz.

  9. geraldo sagt:

    Wozu brauchen wir eigentlich diese teure Polizei? Ein paar Schreiberlinge aus dubisthalle.de reichen zur Überführung der Täter doch völlig aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.