Grüne fordern Subventions-Stopp für den Flughafen Leipzig-Halle

Das könnte dich auch interessieren …

72 Antworten

  1. Avatar Verbraucher sagt:

    Ach ja die Grünen.
    Warum wähle ich die nur nicht?
    Ach ja, ich soll jetzt auch noch für meine eine Woche Kreta Urlaub vorher noch 4 Stunden Bahn bis nach Frankfurt fahren.
    Ich liebe diese Verbotspartei, die ansonsten alles Mögliche mit weit mehr als 5 Mio subventioniert was ihr ideologisch in den Kram passt.
    Man denke an die tolle deutsche Energiewende, da dürften die Gesamtsubventionen bald die Billionen Marke knacken. CO2 Einsparung hat das zwar null gebracht, dafür die höchsten Strompreise Europas für die Verbraucher.

    • Avatar Achso sagt:

      „CO2 Einsparung hat das zwar null gebracht“
      Wie kommst du darauf? Wegen der Kohlekraftwerke?
      An der Regierungskommission zum Kohleausstieg waren die Grünen nicht beteiligt, ebensowenig am darauf folgenden Entschluss der Bundesregierung, den Kohlekompromiss zu ignorieren.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Dein Kommentar zeigt, was alles falsch läuft in dieser Gesellschaft. Immer nur „ich, ich, ich“ und alles andere ausblenden.

  2. Avatar Geschäftsreisender sagt:

    Absolut richtig. Lufthansa hat bereits vor Corona alle Flüge nach FRA über die Bahn geleitet. Und die Urlaubsflieger können gern über Berlin/FRA fliegen. Man muss es sich einfach eingestehen: dieser Flughafen ist lediglich noch ein Cargo-Flughafen. Und das sage ich als jemand, der vor Corona mind 2x im Monat nach FRA geflogen ist. Es lohnt sich einfach nicht.

  3. Avatar Coroni sagt:

    2019 gab es 2,6 Millionen Passagiere. Im Vergleich zu 2018 ein Zuwachs von 50.000. Damit ist schon mal die Aussage falsch, das vor Corona die Passagierzahlen rückläufig waren. Und 2,6 Millionen Passagiere ist auch ein Wirtschaftsfaktor. Und letztlich, wir haben einen funktionierenden Flughafen- Wann der BER fertig wird….

  4. farbspektrum farbspektrum sagt:

    Was haben sie denn sonst so für Ideen, um Arbeitsplätze zu schaffen? Keine?
    … Ach so, jeder seinen eigenen Kartoffelacker.

  5. Avatar Cordula G. sagt:

    Die Grünen fordern!???

    Was auch sonst?

  6. Avatar Gärtner sagt:

    Jawoll.
    Vernichtet Arbeitsplätze.
    Die Grünen sollte man auf den Komposthaufen werfen.

    • Avatar Achso sagt:

      Bei der S-Bahn, die dafür nicht finanziert werden kann, entstehen wohl keine Arbeitsplätze? Oder sind die dir nicht umweltschädlich genug?

    • Avatar 10010110 sagt:

      Du meinst „vernichtet Arbeitsplätze, die eh keiner braucht, und deshalb staatlich finanziert werden müssen“? Da hast du Recht. Für das Geld, was da verbrannt wird, könnte man tausende Lehrer und Sozialarbeiter bezahlen, die etwas für Bildung und eine gesunde Psyche in der Gesellschaft tun.

    • Arbeitsplatzvernichtung ist Altmaiers Feld, und Scheuers. Nicht das der Grünen. Altmaier hat die Windkraft fast völlig zerstört, Sigmar Gabriel vorher die Solarzellenproduktion, Scheuer und seine Vorgänger haben in Deutschland einseitig eine Museumstechnik befördert, die jetzt niemand mehr kaufen will.

      Zukunfts-Arbeitsplätze vernichten, und ein paar Museumsjobs in Kohle und Verbrennugsindustrie erhalten. Methode wie Nokia beim Smartphone, „nur keine Veränderung“.

      Währenddessen passieren Katastrophen ungeahnten Ausmaßes, aber statt simple Chemie und Physik zu begreifen fühlen sich die Herren schlauer als alle Wissenschaftler.

      • mirror mirror sagt:

        Weltweit wurden sowohl in der Solarbranche (weltweites Wachstum 2019: 22%) als auch der Windbranche (weltweites Wachstum 2019: 12%) bis heute Arbeitsplätze aufgebaut. Das deutsche Unternehmen immer weniger an diesem Boom-Markt partizipieren, liegt wohl weniger an Altmeier und Gabriel, sondern eher an den hohen Personalkposten und Lohnnebenkosten. Die deutsche Industrie hat es in einem weiteren Markt (nach IT, Elektronik, …) nicht geschafft, höhere Kosten durch innovative Lösungen auszugleichen..

  7. Avatar Hallmarkt Heiko sagt:

    Die Grünen sollten sich ein Bsp. an den Klimacampern nehmen, die fordern nicht nur, es wurde sogar dazu übergegangen, die Gegner“niederzutanzen“!
    Ein kleines Video dazu wäre sicher aufschlussreich!

  8. Avatar Steuerzahler sagt:

    Woher kommen denn die 5 Millionen?

  9. Avatar Norbert sagt:

    Der Flughafen befindet sich vollständig im Land Sachsen. Aus welchem Anlass blubbern die sogenannten „Grünen“ aus dem Landtag von Sachsen-Anhalt überhaupt rum?

  10. Avatar Freddy sagt:

    Man kann nur den Kopf schütteln über den Versuch der mitteldeutschen Infrastruktur zu schaden.Es werden weitere Arbeitsplätze vernichtet. Die Forderung zeugt mal wieder von grüner Inkompetenz.

  11. Avatar Annalena Baerblöd sagt:

    Man sollte einen Subventionsstop für die Grünen im Landtag verhängen.
    Die kosten uns weit mehr als 5 Mio, diese Arbeitsplatzvernichter und Allesverbieter.

  12. Avatar So sagt:

    Wer die Grünen wählt hat wohl nicht aufgepasst in der Schule. Die denken nzr an sich und wollen innert gewählt werden. Anstatt sich einzusetzen dass hier nachts nichts fliegt wollen sie den Flughafen schließen und die Leute entlassen. Toll was die für ihre Wähler tun. Der Festgelegte in der Nacht kann ruhig weiter zunehmen.

    • Wer in der Schule aufgepasst hat, hat Rechnen und sogar ein bisschen Physik gelernt.

      Der kann keine Parteien wählen, deren Politik allen simplen Grundlagen zuwiderläuft (insbesondere CDU und FDP).

  13. Avatar Hallenser sagt:

    Die Grünen sollten ganz still sein. Sich jedes Jahr mit den anderen Parteien dicke Diäten gönnen aber die Arbeitsplätze von anderen wegkürzen.

    • Avatar Hallenser sagt:

      Die Grünen kürzen gar keine Arbeitsplätze von anderen weg. Das denkst du dir nur aus.

      Diäten werden übrigens monatlich ausgezahlt, ursprünglich sogar mal täglich.

      • Avatar Hallenser sagt:

        Also findest du das in.o.,das sie den Flughafen schließen wollen oder glaubst du das alle ihren Job behalten. Und ob Diäten monatlich oder täglich gezahlt werden ist doch egal,die erhöhen sich ihre Gehälter obwohl viele andere ihr Leben mit dem Mindestlohn bestreiten müssen.

        • Avatar Hallenser sagt:

          Die Grünen wollen den Flughafen nicht schließen. Diäten sind keine Gehälter und die Anpassung erfolgt durch den Gesetzgeber. Den Mindestlohn bestreitet niemand. Die Grünen sprechen sich sogar für dessen Erhöhung aus.

  14. Avatar Joschkas Mutti sagt:

    Ich soll also wegen der hirntoten Grünen, um in den Urlaub nach Kreta zu fliegen, zusätzlich 2×4 Stunden nach Frankfurt Bahn fahren, um von dort zu fliegen statt von LEJ.
    Mal abgesehen davon, ist auch die Flugstrecke länger.
    Wo ist jetzt der Gag? Für die „Umwelt“ ist da rein gar nichts besser und ich brauche doppelt so lange.
    Aber Hauptsache die Grünen verbieten wieder mal was.

    • Avatar Beobachter sagt:

      Nein, das sollst du gerade nicht. Dir wird gar nichts vorgeschrieben. Diese Freiheit überfordert einige andere auch, du bist also nicht allein in deiner Unfähigkeit, selbst Entscheidungen zu treffen. Aber deine Urlaubsgestaltung soll nicht verboten oder auch nur eingeschränkt werden. Versuch doch wenigstens zu verstehen, worum es überhaupt geht. Das ist jetzt schon dein fünfter gleichlautender Beitrag hier.

    • Bist du ein Grüner? Erst behauptest du, dass vor allem die Grünen fliegen, dann behauptest du, dass du andauernd fliegen musst oder willst.

  15. Avatar Die Grünen sind die Besten sagt:

    Die Grünen liefern sich offenbar einen Wettbewerb mit der SPD um krude Ideen und wer bei der nächsten Wahl weiter unter die 5% Hürde rutscht.
    Ich habe mich auf der nach unten offenen Spinner Skala noch nicht entschieden, welche Partei dabei die Nase vorn hat.

    • Erkläre mal, wie du 15% der Fossilverbrennung pro Jahr reduzieren willst, wenn du sogar solche Provinzflughäfen mit Millionenbeiträgen subventionierst. Oder wo dein CO2-neutrales Flugzeug herkommt (inklusive Herstellung!).

      • Avatar Gläubiger der Klimakirche sagt:

        1. Warum soll ich denn überhaupt „15% Fossilverbrennung“ reduzieren?
        Weil uns das ein paar durchgeknallte Politiker und ein ökologisch-industrieller Komplex mit einem schwedischen Kind als Werbefigur, der an die Milliarden-Fleischtöpfe will, als „alternativlos“ verkaufen?
        2. Wieso wird denn CO2 reduziert, wenn ich erst 4 Stunden nach Frankfurt gurke, um dann von dort in den Urlaub zu fliegen anstatt gleich von Leipzig?
        3. Nichts ist „CO2 neutral, inklusive Herstellung “ nicht mal dein Fahrrad. Das ist auch überhaupt nicht notwendig. Außer man ist auf einem schwer ideologischem Trip.
        .

        Aber um Fakten geht es euch Gläubigen der Klimakirche ja schon lange nicht mehr.
        Hauptsache Menschen schikanieren und verbieten, verbieten, verbieten…

        • Du kannst ja mal erklären, wie du das 1,5 Grad Ziel einhalten willst, also in Deutschland mit insgesamt noch 3 Gigatonnen Emission auskommen. Grundrechenarten kennst du vielleicht, geometrische Reihe kannst du googeln.

          Dass du nichtmal Wissen und Glauben auseinanderhalten kannst, ist deprimierend, aber leider nicht selten.

          2. Wenn weniger Menschen fliegen, dann spart das CO2. Ganz einfach.

          3. Alles ist CO2- neutral – zumindets alles, was in 10 Jahren noch produziert werden soll. Wie du bei einem begrenzten Restbudget kontinuierlich weiter emittieren willst, musst du mal erklären. Aber für dich ist 2+2=4 (in |N) auch eine Ideologie, und kein nachweisbarer Fakt.

          Fakten solltest du überhaupt erst mal zur Kenntnis nehmen.

          Fang einfach mit Fourier 1824 an, das sollte elementar genug sein und dir erklären, warum wir 100% sicher sind, dass die Atmosphäre (genauer: bestimmte Gase darin) unseren Planeten erwärmt (a.k.a. Treibhauseffekt).

          • Avatar Fossilverbrenner sagt:

            Warum, um alles in der Welt, soll ich ein von Politikern ausgedachtes ominösens 1,5 Grad Ziel einhalten wollen?
            Fun Fact nebenbei: die Anhänger welcher Partei unternehmen mit Abstand die meisten Flugreisen?
            Riiiichtig, die der Grünen.
            Aber die wählen ja auch einen grünen MP in BaWü, aber denken nicht daran ihre Landschaft mit Windrädern zu verschandeln.
            Im grünen BaWü gibt es nicht mal halb so viele davon wie in Sachsen-Anhalt.
            Jaja, die Grünen sind schon ein bigottes Pack.

          • Nur Volltrottel würden ohne jeden Sinn und Verstand das Holozän verlassen und das Erdklima ein paar Millionen Jahre zurückdrehen. So schnell kann sich nichts anpassen – weder Pflanzen noch Tiere. Und ihr habt absolut keine Ahnung von den Größenordnungen, um die es hier geht.

            Deshalb trafen sich von 1992 bis 2015 auch nicht Politiker mit irgendwelchen Forentrollen, sondern mit Wissenschaftlern, die was vom Thema verstehen.

            Die Grünen haben die ganzen Regionalflughäfen weder extra aus dem Boden gestampft, noch haben sie diese für Billigfluglinien Jahr für Jahr subventioniert. Das waren typischerweise CDU, CSU und FDP.

            „ominöses“. Du hast echt ganz viel von gar keiner Ahnung.

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            Nur Volltrottel ignorieren die Auswirkungen des weiterhin ungebremsten Wachstums der Weltbevölkerung.

          • Avatar 10010110 sagt:

            HalleVerkehrt, du versteifst dich viel zu sehr auf die Klimadebatte und verprellst damit potentielle Gegner, die man mit anderen Argumenten vielleicht überzeugen könnte. Klar ist das Klimathema wichtig, aber nicht das einzige Argument, die Subventionen zu streichen. Man sollte auch mit dem volkswirtschaftlichen Nutzen oder Schaden argumentieren.

            Wenn ein Flughafen (oder ein Teilbereich) ohne Subventionen nicht überlebensfähig ist, dann ist sein volkswirtschaftlicher Nutzen anscheinend nicht gegeben und man kann auf ihn verzichten. Die entfallenden Arbeitsplätze kann man anderweitig kompensieren oder das Geld, was für sinnlose Subventionen verpulvert wird, einfach so an die Leute auszahlen, das hat den gleichen Nutzen, aber weniger negative Auswirkungen auf die Umwelt.

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            „Wenn ein Flughafen (oder ein Teilbereich) ohne Subventionen nicht überlebensfähig ist, dann ist sein volkswirtschaftlicher Nutzen anscheinend nicht gegeben und man kann auf ihn verzichten. “
            Warum soll das nur für Flughäfen gelten?

          • Avatar zweierlei Mass sagt:

            „Wenn ein Flughafen (oder ein Teilbereich) ohne Subventionen nicht überlebensfähig ist, dann ist sein volkswirtschaftlicher Nutzen anscheinend nicht gegeben und man kann auf ihn verzichten. “
            Genau.
            Dann können wir auf den aufgeplusterten und – allein in Halle – mit jährlich 21Mio Subventionen künstlich am Leben gehaltenen ÖPNV verzichten. Oder die Ticketpreise erhöhen. Oder das Angebot der Nachfrage und nicht der Ideologie anpassen.
            Ach so,
            die „Kultur“ oder das, was sich dafür hält, wir allein in Halle auch mit 20 Mio pro Jahr gepampert.
            Die tollen erneuerbaren Energien werden jedes Jahr mit dreistelligen Milliarden Beträgen subventioniert und wären im freien Markt keine Minute überlebensfähig…
            Aber wenn der Flughafen – aufgrund staatlicher Auflagen in der Corona Krise – keinen einzigen Passagierflug abwickeln darf und mal 5Mio zum Überleben braucht, daaaann ist das furchtbar schlimm und die bigotten Grünen sind auf einmal gegen Subventionen.

        • Avatar co2-Bilanzer*In sagt:

          Ich dachte erst, du seiest der Gläubige der Klimakirche, weil du dich so nanntest. Aber in deinem Geseier wird ja klar, dass du nur wieder Beschimpfen willst.

          Natürlich glaubst du nicht an den Umwelt-Hokospokus, du glaubst lieber daran, dass man Geld zur Not auch essen kann! Alles klar, viel Spass dabei!

          Btw.: Deine Fliegerei kannst du getrost vergessen. Wenn wir mit dem CO2 fertig sind, darfst du froh sein, noch atmen zu dürfen! Flieg nur schnell noch viel rum – das geht alles auf die CO2-Bilanzliste. Wenn du dein Haben aufgebraucht hast, wird knallhart abgestellt! Ganz sicher!

        • Avatar Achso sagt:

          Die Debatte ist seit 20 Jahren durch. Wer jetzt noch auf Klimaskeptiker macht, dem geht es schon lange nicht mehr um Fakten.
          Sondern um ich, ich, ich und haben, haben, haben.

        • Avatar Grüne Ökost - bis der Arzt kömmt! sagt:

          1) Verbieten ist geil.
          2) Noch geiler ist, Macht zu haben.
          3) Macht zu haben heisst, sich nicht rechtfertigen zu müssen!
          4) Niemandem Rechenschaft geben zu müssen ist obergeil.
          5) Irgendwer muss die Zeche zahlen.
          6) Die Zeche zahlt die „Wirtschaft“.
          7) Kann die „Wirtschaft“ nicht mehr zahlen, wird sie verkauft, z.B. an China.
          8) Ohne eigene Wirtschaft gibt es auch kaum eigene co2-Emissionen.
          9) Keine co2-Emissionen zu haben heisst, wir haben ein Ökö-Paradies errichtet.
          10) Neben der 0-Emmissions-Kirche darf es keine witere Religion geben!

          Hier ein Vorschlag für 10 Gebote der Klimakrieche!

      • farbspektrum farbspektrum sagt:

        „15% Fossilverbrennung“
        Deutschland oder weltweit? Traumtänzer oder Realist?

        • Vielleicht kannst du eines Tages noch ein Rentnerseminar besuchen, in dem auch mal Grundrechenarten dran kommen.

          Weltweit: aktuell ca 38 Gigatonnen Emissionen pro Jahr.
          Restbudget für 1,5 Grad: ca 310 Gigatonnen.

          https://www.mcc-berlin.net/fileadmin/data/clock/carbon_clock.htm

          Reduktion pro Jahr um 15% hält das ein, die letzten paar Gt pro Jahr werden am schwersten.

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            Es gab doch jetzt soviel Online-Unterricht. Hättest du dich nicht in eine 6.Klasse einschmuggeln können, wenn gerade Prozentrechnung gelehrt wird? Dann hättest du doch endlich mal meine Frage beantworten können, welchen Anteil Deutschland am weltweiten CO2 hat.

          • Dann eben die Rechnung für Deutschland. Restbudget 3000 Megatonnen, Emissionen 800 Megatonnen pro Jahr.

            Wenn man den Start auf 2016 setzt, wo wir das Paris-Abkommen parlamentarisch bestätigt haben, ist unser Anteil am Restbudget längst aufgebraucht und wir müssten schon zum Arbeiten auf die Hanffelder anderer Länder, um CO2 rückzuwandeln.

          • farbspektrum farbspektrum sagt:

            Du drückst dich schon wieder darum, die Frage nach dem Anteil Deutschlands zu beantworten.
            Hat Gretas Segelturn die Amerikaner aufgerüttelt und sind sie dem Pariser Abkommen wieder beigetreten? Oder ist es ihnen am Arsch vorbeigegangen?

          • Der Anteil Deutschlands am verfügbaren Restbudget beträgt ungefähr 1%. Von 300 Gigatonnen sind das ungefähr 3 Gigatonnen.

            Bis drei solltest sogar du zählen können, farbspektrum.

            A propos „Bevölkerungswachstum“: Das Problem ist die enorme Verschwendung der Reichsten, nicht die pure Anzahl. 10 Mrd können relativ nachhaltig auf der Erde leben.

            https://www.theguardian.com/commentisfree/2020/aug/26/panic-overpopulation-climate-crisis-consumption-environment

            Aber nicht so, wie die schlimmsten 10%.

  16. Avatar Trolljäger sagt:

    Bemerkenswert, dass sich von den angeblichen Fluglärmopfern niemand äußert. Sonst sie immer ganz schnell mit ihren rührenden Geschichten vom bösen Flieger über dem Kabelsketal.

    Ein Schelm, … 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.