Lockdown Light in Sachsen-Anhalt: Was ist erlaubt, wofür gibt es Strafen?

Das könnte dich auch interessieren …

47 Antworten

  1. G sagt:

    Also mit den zwei haushalten ist es doch völliger Schwachsinn…
    Meine Tochter hat jeden Tag mindesten 6 h lang Kontakt zu 28zig haushalten…. Nennt sich Schule.
    Purer Aktionismus und ein Schelm wer dahinter arges vermutet.

  2. Wutbürger sagt:

    Wenn ich jemanden erwische, der gegen die Regeln verstößt, ziehe ich ihm die Ohren 3,50 m lang.

  3. M.Ney sagt:

    Die Straffen sind viel zu nidrig. Da müssen noch ne Null dran. dann past es!

  4. west sagt:

    verboten ist alles erst, wenn man sich erwischen lässt…

    • Nobody sagt:

      Aber aber: Deutschland ist das Land der Blockwarte, Abschnittsbevollmächtigten und sonstigen Neider. Irgendein unverbesserlicher Oberlehrer wird sich schon in der Nachbarschaft finden, keine Angst. Da konnten bisher alle drauf bauen – vom Kaiser über Adolf bis Ehrich.

  5. Herr sagt:

    Seid solidarisch und haltet euch dran

    • Carola sagt:

      Ich bitte euch auch alle darum, auch wenn es schwer fällt und so manches nicht nachvollziehbar ist. Besser so als vielleicht doch noch den totalen Lockdown mit angekündigter Ausgangssperre. Das wäre wirklich fatal. Wir werden erst in frühestens 14 Tagen wissen, in welche Richtung es geht…

      • Der Lockdown muss kommen! sagt:

        Quatsch hier nicht rum. Ordentlich Spaß mit allem Drum und Dran, Rampa-Zampa und Hollatrio und dann 4 Wochen Ausgangssperre. Wer das überlebt, kann wieder über die Stränge schlagen. So wird es. Die Bundesregierung wird das aus den über die Jahre zusammengerafften Milliarden bezahlen. Spaß bis zum Untergang. Du darfst dich natürlich auch eingraben. Wir Partypeople sind da tolleranter als wie du!

        • Franz2 sagt:

          Wäre ich in der Verantwortung, würde ich jeden solcher Leute was unterschreiben lassen und wäre somit komplett aus der Haftung für eventuelle Schäden befreit und gleichzeitig sind die Kosten von der betreffenden Person selbst zu tragen. Warum soll ein Politiker für das Fehlverhalten Anderer geradestehen ? Umgekehrt schreien die gleichen Leute auch, dass sie die Entscheidungen nicht mittragen wollen … dann müssen sie auch die Konsequenzen tragen.

          • Franz² sagt:

            Kleiner Hang zu faschistoiden Methoden, was? Ich würde Euch gerne alle öffentlich mit Namen bekanntmachen, ihr kleinen anonymen Corona-Zwangsmaßnahmenfetischisten! Für das Leben danach brauchen wir wieder neue Gruppen zum öffentlichen Ausschließen von allem und jedem. Stasi-Hintergrund reicht nächstens allein nicht mehr, um genug Buhleute vorzuschieben; die sterben bald alle aus!

        • Carola sagt:

          Du hast auch den Schuss nicht gehört, oder? Ich wünsche euch „Partypeople“ viel Spaß beim Rambazamba (lt. Duden) und gleichzeitig Corona in schwerster Form und dann kein Bett. Dann erst bin ich tolerant (lt. Duden).

      • Bitte? Abgeleht! Aber umgehend! sagt:

        Mach doch. Aber lass mich mit dem Mist in Ruhe!

    • Daniel M. sagt:

      Silidarität und Strafen passen irgendwie nicht so richtig zusammen.

  6. Der Lockdown ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz! sagt:

    Was sagen denn FfF und XR, Ortsgruppen Halle, zum Lockdown. Der müßte doch ganz in deren Sinne sein: alles schön kaputt machen.

    Es gibt übrigens eine neue Klimasekte in Halle:
    https://hallespektrum.de/nachrichten/umwelt-verkehr/hallezero-neuer-ansatz-zum-klimaschutz/384274/

    Besonders fetzig ist der „Journalist“ – der versucht der Feigl-Berger immer wieder CDU-Bashing in den Mund zu legen.

  7. Elfriede sagt:

    3 Personen aus verschiedenen Haushalten dürfen sich nicht treffen,Profifussball ist erlaubt,heisst 22 verschiedene Haushalte auf einem Haufen,wie soll man das der Bevölkerung plausibel machen.

  8. Kampf dem Corona sagt:

    Gute Maßnahmen.
    Hoffentlich werden auch viele Kontrollen gemacht.
    Nur so zwingt man die Verweigerer in die Knie oder sogar in finanzielle Schieflage.

    • Sachverstand sagt:

      Die Hoffnung lass Fahren und warte Samstag (7.11.) ab! Ich hatte am letzten Samstag einen Handzettel im Briefkasten. Lt. diesem tritt wohl am 7.11. in L die geballte „Schwarmintelligenz“ an Covidioten, Impfgegnern, Faschos aller Schattierungen, Yoga für das GG und sonstige „Selbsthilfegruppen“ zur „Friedlichen Revolution 2.0“ an. So der „revolutionäre“ Plan!

      • Corona Infektionata Debilissima sagt:

        Corona-Faschisten auch? Also du schriebst, moment „Faschos aller Schattierungen“! Da sind die dann doch bei, oder?

        Frage für einen Freund.

      • Freiheit sagt:

        Sachverstand gleich NULL, wach auf und kümmere Dich um Deine Freiheit oder ab 2021 Sklave? Wie kann man nur so einfältig sein?

        • Sachverstand sagt:

          Du meinst sicher die Sklaverei in der Diktatur des Hochfinanz- und Großindustriekapitals, der Digitali- und Globalisierung. Da bin ich bereits länger wach, keine Sorge!

  9. Namenlos sagt:

    Kontrollen müssen permanent durchgeführt werden. Bis die Verweigerer es im Geldbeutel spüren.

  10. Wilfried sagt:

    Was ist mit Vereinen, Chören etc. die nicht Amateure, aber noch nicht Profi(fußballer) sind?
    Die Vorschrift hat Löcher wie der Schweizer Käse…

    • Sachverstand sagt:

      Da gibt es im Fußball eine ganz klare Regelung: BuLi 1,2 und 3. Liga=Profibereich und alles von Regionalliga bis 2.Stadtklasse, sowie der komplette Nachwuchsbereich von U19-BuLi bis zu den G-Junioren („Bambinis“) =Amateurbereich. RL ist dabei ein Grenzfall mit, zumindest teilweisen, (Halb-) Profitum, formal jedoch die 1.Amateurliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.