Parfüm-Versand Flaconi schafft 900 Jobs in Halle – Infos zur Bewerbung

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Stachel sagt:

    Die Arbeitsplätze werden nur von Berlin nach Halle verlagert. Denn das Auslieferungslager in Berlin wird dann geschlossen.
    Vlt. gibt es in Berlin keine Fördermittel mehr oder die Arbeiter sind zu teuer geworden. Also verlagert man einfach das Logistikzentrum von einem Ort zu einem anderen. Schmeißt vlt. die Stammbelegschaft in Berlin raus und stellt neue Mitarbeiter mit schlechteren Bedingungen ein.
    Und die Politik feiert auch noch solche „Heuschrecken“!

    • Frage Antwort sagt:

      Viele Vermutungen für so wenig Ahnung. Offensichtlich war Berlin nicht mehr geeignet. Du wirst auch eher eine Antwort bekommen, wenn Du direkt anfragst.

  2. Maria45 sagt:

    Da ist bei der Anzahl der Mitarbeiter sicher eine Null zuviel dran.

  3. Icke sagt:

    Dufte Idee 👍🏻

  4. Tagelöhner sagt:

    Wenn man mitlerweile eins nicht mehr beklagen kann, dann die enorme Vielfältigkeit, wo sich die Leute für Mindestlohn (+ eventuell geringe Summe X) versklaven lassen.

  5. JM sagt:

    Ich hoffe es gibt einen Werksverkauf 😃

  6. Statigirl sagt:

    Die prekären Scheißjobs kommen in die Zone, die Managerposten bleiben im Westen (West-Berlin).

  7. JM sagt:

    Danke fürs Update. Ich versteh kaum eine der ausge. Berufsbezeichnungen 😂

    • Sachverstand sagt:

      Wohl war und dann noch das Bewerbungsprocedere! Allein dafür scheint ein Hochschulabschluss zumindest angeraten. Ich werde von Tag zu Tag dankbarer den Großteil meines Lebens in einer Welt verbracht haben zu dürfen die man im Rückblick, trotz auch vorhandener Unzulänglichkeiten, noch als zumindest halbwegs normal bezeichnen kann.

  8. Kaffee to go sagt:

    Es sind schon über 50% weniger Arbeitsplätze, laut Radio sind es nur noch 400 Arbeitsplätze die dort entstehen. Bis zur Eröffnung sind es sicher nur noch 75 Arbeitsplätze oder so.

  9. Tobi sagt:

    Letzten Firmen befinden sich im starpark…alles rotz.

    • dicke Elke sagt:

      Haben sie dich wieder nicht genommen? Och Mönsch.

      Kopf hoch, Tobias. Das klappt schon noch.

    • Kritiker sagt:

      Könnte sich eine starke Gewerkschaft engagieren!

      Man sollte nur Unternehmen mit verbriefter Tarifbindung und mit Akzeptanz eines Betriebsrates entstehen lassen Allerdings wäre zu vermuten, dass dann der Starpark in gähnender Leere verweilen würde. Also, Firmen auf ins arme Sachsen-Anhalt, wo Billig-Jobs noch zu erhalten sind. Der Rest der Republik wird nämlich langsam teuer.

  10. Ted Striker sagt:

    Ist doch sicher auch nicht besser bezahlt als bei Amazon in Leipzig. Man sucht Kräfte, die 100 Kartons in 30 Minuten abpacken. Wer die Norm nicht erfüllt, kriegt eins mit der Peitsche (ok, ein wenig zugespitzt). Aber mit 1.000,– Euro in der Tasche kann man keine Wohnung bezahlen oder eine Familie ernähren.

    In Landsberger Gewerbegebiet jedenfalls sieht man, wenn Schichtwechsel ist, jedenfalls meist nur Autos mit polnischen Kennzeichen rumfahren und die Bahn nach Halle ist voll mit Afrikanern. Und im Star Park sieht es sicher genauso aus.

  11. Maria 45 sagt:

    Enorm wieviel Parfüm unsere Holden verbrauchen und damit Arbeitsplätze schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.