Platz für 900 Einfamilienhäuser in Halle-Ost

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Holger sagt:

    Das ist mal wieder typisch für unseren Stadtrat und allem voran unserem unwissenden OB.
    900 neue Einfamilienhäuser planen, aber unfähig die nötige Infrastruktur zu schaffen.
    Es fehlt in Halles Osten vor allem an Kitas, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten. Nicht jeder hat die Möglichkeit mit dem Auto seine Kinder zur Schule zu bringen oder zum einkaufen zu fahren. Ganz zu schweigen von der fehlenden Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.
    Seit 2 Jahren ist es bekannt, dass es in der Grundschule Büschdorf (auf Grund der vielen Neubauten und jungen Familien) 9 Klassen geben wird! Die Grundschule hat aber nur 8 Räume! Hier kam dann der große Wiegand auf die Idee Container als Kassenräume aufzustellen! Was aber wird mit dem Hort? Auch der hat dafür keine Kapazitäten. Aber an so etwas hat Wiegand kein Interesse, Hauptsache bauen, wo dann aber die Kinder zur Kita oder zur Schule gehen sollen ist dem Deppen egal!
    Schon jetzt ist Halles Osten von den Kapazitäten am Limit und unser OB will 900 neue Häuser und kann nicht einmal für neue Klassenräume an der GS Büschdorf sorgen. Wiegand RAUS! Nie wieder diesen Deppen!

  2. mirror sagt:

    Hallenser, denen der Klimaschutz nur ein wenig am Herzen liegt, können diesen OB nicht wählen.

  3. Wilfried sagt:

    Ohgott, der Schnee vom vergangenen Jahr… gut aufgewärmt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.