FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann wirbt in der Palette in Halle für Kommunalwahl und Europawahl – Proteste vor der Tanzbar gegen die „Kriegstreiberin“

107 Antworten

  1. Franz2 sagt:

    Putins willfähige Helfer und nützliche Idioten.

    • Franzl schwurbelt mal wieder... sagt:

      Du möchtest also riskieren, dass Deutschland in den Krieg mit hineingezogen wird?

      • Franz2 sagt:

        Den Krieg hat Russland provoziert. Wenn wir reingezogen werden, was ich nicht hoffe, dann liegt die Schuld ganz klar beim Aggressor Russland.

        • Franzl schwurbelt mal wieder... sagt:

          Auf deinem Grabstein steht dann „Russland war schuld“ – was genau hast du, was hat deine Familie dann davon? Weniger „Moral“ und mehr Taktik ist gefragt. Du gehst doch auch nicht dazwischen, wenn sich irgendwo auf der Straße zwei prügeln, oder?

        • Krieg braucht die Entscheidung Zweier sagt:

          Die Entscheidung für eine strategische militärische Auseinandersetzung liegt selbstverständlich auch bei denjenigen, die die Atommacht Russland bewußt ignorieren, ihr jegliches Sicherheitsinteresse von vornherein absprechen und das russische Staatsoberhaupt zu Innbegriff des absolut Bösen erklären.
          Im Moment wirkt diese NATO-Entscheidung nicht besonders schlau.
          Fragt mal bei den wehrpflichtigen Ukrainern hier in Halle nach, ob Frau Strack-Zimmermanns einfachst gestricktes Feindbild sie zum freiwilligen Gang an die Ostfront bewegen kann.

      • Marina sagt:

        Du möchtest also risikieren, dass Purtn sich das Baltikum und Polen einverleibt und morgen vor unserer Haustür steht? Und am Krieg sind wir igendwie schon lange beteiligt.

    • Robert sagt:

      Du hast nicht annährend so viel Grips wie Putin.
      Folge ruhig einer Kriegstreiberin nach. Sie wird es dir danken.

      • Daniel M. sagt:

        Putins dumme Helfer demonstrieren für Frieden. Und Schwurbel-Robert hat scheinbar Feierabend.
        Landesverräter gehören abgeschoben. Nach Russland

        • Hendrik sagt:

          Wer für Frieden ist, ist ihrer Meinung nach dumm?
          Was stimmt mit ihnen nicht?

          • Klara sagt:

            @ Hendrik:
            Nein, wer für Frieden ist, ist nicht dumm. Aber er sollte schon genau hinschauen, wer den Krieg begonnen hat und mit welchem Ziel ( also mal Putins Reden lesen!). Er sollte nicht auf seinem Plakat behaupten- und sei es indirekt- dass wieder ein Krieg von deutschem Boden ausgeht und dass wieder deutsche Panzer gen Russland rollen.

            Es zeugt auch nicht von Kenntnis des Staates Israel, wenn Israel Faschismus unterstellt wird. Auch die Ukraine ist kein faschsitischer Staat.

            • Blödquatscher entlarven sagt:

              „und mit welchem Ziel“

              Eben! Das Ziel heißt nicht Deutschland, nicht Frankreich und auch nicht Polen oder Lettland.

            • Robert sagt:

              Du kennst nicht die ganze Auseinandersetzung zwischen Russland und der Ukraine.
              Der Krieg fing schon 2014 an,mit einem Bürgerkrieg. Da hat Putin sich noch raus gehalten.

        • @armes Hirn sagt:

          „Putins dumme Helfer demonstrieren für Frieden.“

          Dumme Menschen betreiben Kriegshetze, kluge demonstrieren für Frieden. Kluge wissen eben, dass Frieden nicht alles ist, aber ohne Frieden ist alles nichts.

        • "Landesverräter gehören abgeschoben" sagt:

          Pruuuust … boaaaah: ein Kern-Nazi-Sprechpuppendingsrich! Geil, dass sowas auch noch veröffentlicht wird!

      • bin nicht überrascht sagt:

        an dummheit nicht zu überbieten

    • Hallenser 1 sagt:

      Du bist schon so ein Willfähiger.
      Geh mal zum Arzt.

    • Grün*innenfilet sagt:

      *willfährig* sie Intelligenzbolzen.

  2. joki sagt:

    Ich vermute mal, die Elite der Bewegung Halle demonstriert. Warum fordern diese Leute eigentlich nicht den sofortigen Abzug der russischen Truppen aus der Ukraine?

    • Franz2 sagt:

      Weil Russland der Freund ist und man sich eine Weltanschauung zurechtbastelt, wo Russland niemals der Aggressor sein kann … jeder Luftangriff auf Schulen und Krankenhäuser wird schon seine Berechtigung haben … man muss nur tief genug in die Gosse abtauchen.

      • bin_gespannt sagt:

        Hast du in deinem ganzen Leben das Wort Aggressor, schon einmal benutzt, bevor es dir durch die Berichterstattung, zum Krieg zwischen Russland und der Ukraine eingetrichtert wurde?

    • @die große Vermutung sagt:

      Warum forderst dueigentlich nicht den sofortigen Abzug der russischen Truppen aus der Ukraine?

    • Berti sagt:

      Guter Punkt!

    • Robert sagt:

      Damit die NATO sich in der Ukraine breit machen kann ?
      Putin ist doch nicht so korrupt oder naiv wie Gorbi es war.

      • Daniel M. sagt:

        Putin ist also nicht korrupt….?! Dann bist du schlau!

      • Nuvole sagt:

        Das Problem war nicht Gorbi sondern Wodkaboris, tagein tagaus im Lack hat er ein Land ins Chaos gestürzt und Milliardenvermögen verzockt, noch 3-4 Jahre Jelzin dann wäre Rußland das Burkina Faso des Ostens geworden und die fette Beute die sich alle Kriegstreiber des Westens gewünscht hätten.
        Den Rückhalt in der Bevölkerung hat Putin u.a. deshalb aber auch weil das russische Volk extrem unkritisch ihren politischen Führern gegenüber steht.
        So etwas ist wohl einmalig in der Welt.
        Das letzte Duma- Wahlergebnis spricht Bände, zwar ist bekannt daß es keine ernstzunehmende Konkurrenz gegen Putin gab, trotzdem hätte ein Signal des Wahlvolks genügt um ihm einen Denkzettel zu verpassen indem man einfach das Kreuz bei den „gleichgeschalteten“ Kandidaten gemacht hätte.

        • . sagt:

          „Den Rückhalt in der Bevölkerung hat Putin u.a. deshalb aber auch weil das russische Volk extrem unkritisch ihren politischen Führern gegenüber steht.“

          Den Rückhalt hat er vermutlich, weil er sein Land aus der Schei… geholt hat. Wodkajelzin hat es fast ruiniert gehabt…
          Manche Politiker schaffen es aber ganz ohne Wodka, ihr Land zu ruinieren.

        • Halt! Zurück! sagt:

          „Bei einer Demonstration von Ehefrauen und Partnerinnen russischer Soldaten sind in Moskau Medienberichten zufolge mehrere Menschen festgenommen worden.“

        • Robert sagt:

          Wer mit Putin zufrieden ist, der hat sein Kreuz an der richtigen Stelle gemacht. Ist doch in Deutschland auch so. Du machst doch auch dein Kreuz da wo du zufrieden bist. Oder ?

      • wow sagt:

        ….es wird tatsächlich noch dämlicher lol

    • @Blubberkopp sagt:

      Und selbst?

    • Prokryschkin sagt:

      Warum sollten die das?

  3. Ex-Schüler sagt:

    Ja und wenn wir in der Schulspeisung den Teller aufessen, hungern die Kinder in Nicaragua weniger…

  4. eftalanquest sagt:

    wieviele rubel bekommt man denn ausbezahlt wenn man an so einer demo teilnimmt?

    • Tausende! sagt:

      Hättest du mitgemacht, wüsstest du es.

    • bin_gespannt sagt:

      Keine, man wird nur persönlich von der FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann beleidigt und verbal angegriffen.

      Das sogar kostenlos.

  5. FDP unwählbar sagt:

    Oh, da wird Stahlhelm Agnes wohl wieder einige Protestler beinderen Arbeitgebern anschwärzen wollen.
    Was bitte reitet diese FDP diesen Symphatikus als Kandidatin aufzustellen?

  6. MS sagt:

    Ich möchte gerne mal von diesen Demonstranten wissen, wie sonst die Ukraine ihre territoriale Unabhängigkeit bewahren kann und die russischen Angriffe aufhalten soll, solange Russland gar nicht verhandeln will UND sich nicht an internationale Verträge hält ….

  7. Hallenser55 sagt:

    Tja wenn dann „Putin“ an die Wohnungstür klopft können die sich ja über ihren naiven Friedensplan freuen……
    Lese da nur abgedroschene Phrasen

    • Franz2 sagt:

      Die werden ihn eher mit offenen Armen empfangen. Manche Menschen sind einfach nicht für Demokratie gemacht.

    • Widerspruchsmelder sagt:

      Natürlich, hier ist der korrigierte Text:

      Ja, was denn nun? Einerseits wird der Russe angeblich laut Berichterstattungen seit Monaten niedergezwungen und hat bald keine Munition mehr, weswegen wir immer wieder neue „Gamechanger“ liefern, um es zu beenden. Andererseits steht der Russe angeblich bald vor der Tür. Ja was denn nun?

      Und wenn er bald vor der Tür steht, warum schicken wir unsere Verteidigungswaffen in alle Welt, statt sie für die eigene Verteidigung bereit zu halten? Und was haben Sie eigentlich selbst als Lösung anzubieten? Sich selbst im Wehrdienst?

      Sie können mir diesen Widerspruch sicherlich faktisch aufklären – Hallenser55

  8. gut sagt:

    Hoffentlich hat die Trulla die Plakate auch gelesen.

  9. 10010110 sagt:

    Das sind doch die gleichen Plakate, die bei den Montagsschwurbeldemos immer gezeigt werden. 🤔

    • Langeweile sagt:

      Nicht ganz. Da steht auch was von Faschismus mit Bezug auf USA, Israel und Ukraine und natürlich darf der Verweis auf das 3.Reich nicht fehlen.

      Das übliche halt, was man immer so liest. 🥱

    • Volkssturmopi sagt:

      Oh, Du kennst diese Botschaften und kannst wohl nicht von der Feindpropaganda lassen?

    • ... sagt:

      Hmmm… Das weiß ich zwar nicht, aber ist das nicht egal? Was auf diesen Plakaten steht, ist jedenfalls absolut richtig.

  10. Mach dich heme Marie sagt:

    Wieder mal ein Wessi zu viel in Halle. Ob wohl die Freunde der Eier wie damals bei Kohl heute kommen?

  11. Für euch sagt:

    Die gesamte geistige Hautevolee unter diesem Tweet versammelt.

    🥰😍🎉🍾💉🌭💉

  12. Rudi sagt:

    Es gibt also doch noch ein paar anständige Menschen, die sich dieser bösen Kriegstreiberin in den Weg stellen. Meine allerhöchste Hochachtung!

  13. Statistiker sagt:

    die sind bei 2%…Willkommen in der Bedeutungslosigkeit!

  14. Rudi sagt:

    Hier werden auch sachliche Kommentare durch Herrn Seppelt zensiert. Nach Vorbild der Stasi. Einfach armselig.

  15. heute auch wieder „frei“ sagt:

    Die sind doch alle geimpft.

  16. Robert sagt:

    Es wurden wohl nur eingeladene Gäste reingelassen ?
    Hätte ich Zeit gehabt, ich hätte aber der Strack Zimmermann die Meinung gegeigt.

    • Haha gelbe Pest sagt:

      Seit 45 hatten wir hier in Halle keine prominenten Kriegshetzer . Wir brauchen auch zukünftig keine , auch nicht über die Frauenquote.

    • bin_gespannt sagt:

      Schade, das du den ganzen Tag schlafen musstest.

    • PaulusHallenser sagt:

      „Es wurden wohl nur eingeladene Gäste reingelassen ?“

      Robert,

      ja, das ist richtig. Es brauchte eine Einladung. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf jungen Studierenden, aber auch sonstige Unterstützer der Liberalen.

      • eseppelt sagt:

        nein. Es kam jeder der wollte rein. Es gab lediglich eine Kontrolle der Taschen

      • bin_gespannt sagt:

        Junge Studierende das würde dir gut passen, Menschen die keine Ahnung vom Leben haben, keine Ahnung von Arbeit, keine Ahnung von Wirtschaft und erst rechte keine Lebenserfahrung besitzen.

        Das sind eure perfekten Wähler, denen könnt ihr das Blaue vom Himmel erzählen, aber auch diese Studenten fangen irgendwann an zu arbeiten, gründen eine Familie, müssen wirtschaften, bekommen Lebenserfahrung dazu und werden dann eine andere Partei wählen.

      • Robert sagt:

        PaulusHallenser
        hat die Kriegstreiberin den Studenten auch erklärt, wie wichtig der Tausch des Studium gegen einen Stahlhelm ist ?
        Die Studenten waren da bestimmt begeistert.

  17. BESORGTER Hallenser sagt:

    Wenn Sie Gesicht zeigen würde muss man sich nicht in der Palette verstecken? Vielleicht kann die FDP sich was von S.Wagenknecht auf den Marktplätzen in MP ansehen und dazulernen!

  18. Links 2 3 4 sagt:

    Das ist hier so. Mal sehen ob 2026 der Geldhahn von Linken und Werbeträgern zu gedreht wird. Es wird Zeit.

  19. heinzmoni sagt:

    Tja Robert. Das Echo hättest du aber auch bekommen. Du kannst dieser Frau nicht das Wasser reichen.

    • @armes Hirn sagt:

      Es ist wirklich keine Schande, kein prolliges Giftnudelniveau zu erreichen.

    • Robert sagt:

      @heinzmoni die Kriegstreiberin wird auch ein dickeres Sparkonto haben wie ich. Ich habe nur ein kleines Konto was durch ehrliche ,fleißige Arbeit entstanden ist.
      Wenn ich der Kriegstreiberin das Wasser reichen würde, glaub mir, die Kriegstreiberin würde ersaufen.

      • Bitte unbedingt das Geschlecht beachten! sagt:

        Putin ist aber keine Kriegstreiberin, Putin ist ein Kriegstreiber. Nicht verwechseln! Das mit dem dicken Sparkonto stimmt aber bei ihm, ganz ohne Zweifel.

        Aber wieso willst Du ihm das Wasser reichen?

  20. PaulusHallenser sagt:

    Vielen Dank an Marie-Agnes Strack-Zimmermann!
    Vielen Dank auch an die Liberale Hochschulgruppe und an die Jungen Liberalen!

    Ihr seid/ wart wirklich spitze! Eine dermaßen gelungene Veranstaltung hätte ich nicht erwartet. Mit Marie-Agnes Strack-Zimmermann und allen anderen Kandidaten, Mitgliedern und Unterstützern der FDP werden wir die Europawahl und die Kommunalwahl im wahrsten Sinne des Wortes rocken!

    Mir hat die Veranstaltung sehr gefallen. Es wurde sehr deutlich, wie sehr Europa und Halle eine starke FDP brauchen.

    Und was die zirka 30 Protestierer angeht: Jeder Mensch hat im demokratischen Deutschland das Recht zu protestieren, wenn dabei alle Gesetze eingehalten werden. Das war hier der Fall. Von daher sehe ich die Sache locker.

    • LaulusPallenser sagt:

      Ja mein Guter, sieh es locker. Mit NULL Sitzen im Stadtrat und hoffentlich auch NULL Abgeordneten in Brüssel können sich Du und deinesgleichen wieder vollumfänglich der produktiven Arbeit für den Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft widmen.

      • PaulusHallenser sagt:

        Wir werden wieder in den Stadtrat einziehen, ebenso in das EU-Parlament. Warum? Weil wir Politik für alle Menschen in Halle und Europa machen, auch wenn Ihnen und anderen das nicht gefällt. 🙂

        • Muhaha... sagt:

          Nein. Ihr werdet draussen bleiben. Und das wird gut so sein …

        • 10010110 sagt:

          Das scheint aber ziemlich vielen nicht zu gefallen. Wäre es Politik für alle Menschen, würde die FDP die absolute Mehrheit stellen und nicht im einstelligen Prozentbereich rumdümpeln. Oder sind die Wähler etwa alle nur zu doof?

        • Daniel M. sagt:

          „wir“ ganz sicher nicht. Da du in keiner Partei bist, wird auch keine Partei der du nicht zugehörig bist, in den Stadtrat oder sonst wo einziehen. Eigentlich ganz logisch, oder?!

        • Du sagt:

          Träum weiter. Ist ja erlaubt.

    • @PaulusHallenser sagt:

      Du bist aufgeflogen, also tu bitte nicht so, als wärst Du da gewesen!

    • Robert sagt:

      @PaulusHallenser

      Ich hätte nie gedacht, dass es nach 1945 noch so viele Deutsche gibt, die für Krieg und Russenhass sind .
      Die damalige UdSSR hätte richtig mit dem Faschismus aufräumen sollen ohne die Alliierten. Hätte zwar etwas länger gedauert und sicher mehr russische Opfer, aber dann hätte Deutschland und vor allem die Russen Ruhe vor dem Deutschen Faschismus.
      Wenn die Geschichte stimmen sollte, war AH ein Russenhasser und jetzt sind wieder Russenhasser am Werk. Ich denke mir die weitere Schlussfolgerung.

      • jep sagt:

        „Ich hätte nie gedacht, dass es nach 1945 noch so viele Deutsche gibt, die für Krieg und Russenhass sind .“

        Jahrelange Gehirnwäsche und der insgeheime Groll, dass die Russen uns ’45 besiegt haben, führen zu solchen geistigen Ausfällen. Wer nicht aus der Geschichte lernt, muss sie wiederholen. Dummerweise gibt es nach dem 3. WK dann nichts mehr.

        • Robert sagt:

          Der der die Hauptstadt „erobert“, ist in einem Krieg der Sieger. Haben die Alliierten Berlin befreit ?
          Ich weiß ja nicht was in einem westdeutschen Geschichtsbuch steht.

          • hä? sagt:

            Ging es nicht um Deutsche? Was willst du nun mit den Alliierten?

          • Daniel M. sagt:

            Du weißt nicht, was in irgendeinem Geschichtsbuch steht. Die Deutschen und alle anderen haben sehr wohl aus der Geschichte gelernt und sehen, welche aggressive Rethorik und aggressive Kriegstreibung die Russen initiieren.
            Bist du wirklich der Meinung, die Russen hätten die Deutschen 1945 auslöschen sollen? Oder wie hast du das weiter oben gemeint? Der Faschismus wurde ja schließlich restlos beseitigt.Aber keine Sorge, vielleicht bekommen deine Freunde ja bald die Gelegenheit dazu. Das gute daran….dich trifft es auch.

      • grüner sagt:

        Kann man sich nicht ausdenken diese Schwachsinn!

  21. obergeiles FDP Wahlkampfteam sagt:

    Diese unsympathische Kriegstreiberin ist einfach nur peinlich.
    Dass die sich auf Plakaten auch noch „Mutter Courage“ nennen lässt – die ja in dem Stück eine Kriegsgewinnlerin ist, die am Ende alles verliert – ist passend, aber vom sich selbst obergeil findenden FDP Wahlkampfteam ganz sicher nicht beabsichtigt.

  22. Putler sagt:

    Ich hoffe, man hat die Adressen der ganzen Putin-Freunde aufgeschrieben und weist die Kriegsmörder-Unterstützer nach Russland aus

  23. PaulusHallenser sagt:

    „Deshalb seien viele Menschen nötig, die sich in der Kommunalpolitik engagieren.“

    Das ist richtig. Vor allem sollte der Schwerpunkt auf jungen Menschen in der Kommunalpolitik liegen. Der hallesche Stadtrat vertritt häufig die Interessen der älteren Generation, weil viele Stadträte selbst schon im hohen Alter sind.

    Wir als hallesche FDP haben viele junge Kandidaten, die Politik für alle Hallenser machen wollen. Deswegen am 9. Juni FDP wählen!

  24. BR sagt:

    Ausgerechnet dieses alte Kriegshexe und Gossenschleuder redet von Respekt. Was darf Satire? Dieses ES sollte mal an ihrer beleidigenden und vulgären Ausdrucksweise arbeiten und ihre Nebeneinkünfte offenlegen.

    • MDR sagt:

      Hältst du deine Ausdrucksweise nicht für beleidigend? Deine Nebeneinkünfte interessieren mich nicht.

  25. Nuvole sagt:

    Zitat des geschätzten Gastes:

    „Hier lernt man, Mehrheiten zu akzeptieren, auch wenn’s manchmal wehtut.” Deshalb seien viele Menschen nötig, die sich in der Kommunalpolitik engagieren. “Eigentlich sollte man auch, wenn man Berufspolitiker in Bund und Land ist, mal vorher Kommunalpolitik gemacht haben. “

    Wenn eine Mehrheit von 57 % (Kommunalwahl 2014) bzw. 46% (2019…die +11% dürften die „neuen“ AfD- Wähler gewesen sein- Zahlen aus Wikipedia Kommunalwahl Sachsen- Anhalt) überhaupt nicht wählt heißt das doch (vielleicht), daß die ganz zufrieden sind und garnicht wollen daß sich etwas ändert.
    Wenn Verwaltung funktioniert ist Gestaltung doch garnicht gefragt, wenn Politiker so etwas sagen wie unsere ehemalige Landrätin Angelika Klein:
    Zitat aus https://www.mz.de/mitteldeutschland/landkreis-mansfeld-suedharz/interview-welche-bilanz-angelika-klein-nach-sieben-jahren-als-landratin-von-msh-zieht-3207505

    „ Im Landtag war ich lange Jahre Vorsitzende des Finanzausschusses. Das Amt der Landrätin ist etwas ganz anderes. In erster Linie ist man Hauptverwaltungsbeamte. Ich habe vielleicht fünf bis zehn Prozent Spielräume, in denen ich auch politisch handeln kann“

    ….dann kann man doch wirklich nur noch resümieren, daß viele politische Posten sinnlos, bzw. doppelt und dreifach besetzt und somit überflüssig sind.
    Was also soll diese bescheuerte Aufforderung sich angesichts des dramatischen Fachkräftemangels politisch einzubringen, das sind doch brotlose Künste !
    Viele der Kandidaten der aktuellen Kommunalwahl bewerte ich als Halodries…sperrt den Text oder nicht, aber ich kenne einige von denen persönlich und die haben irgendwann mal auf Montage, als Klempner, Bauarbeiter gearbeitet und sich dort vom Acker gemacht, weil es zu anstrengend war. Überwiegend als Mitarbeiter in der Kommune, als Kleinunternehmer, als eigener Chef auf der Suche nach Lakaien die sie mit ernähren, oft erfolglos aber unbeirrt auf diesem Kurs.
    Eine anstrengungs- und verantwortungsfreie Politikerlaufbahn vor Augen, vielleicht als Sprungbrett über das kommunale Ehrenamt in die bezahlte Politik, warum nicht?
    Mag sein, daß man mit dieser Pauschalkritik auch Falsche treffen mag aber der Andrang in diese Ämter ist mir nicht geheuer und er reißt vermutlich Lücken in der Wertschöpfungskette, dieser Zusammenhang ist zumindest in meinem Wahrnehmungsbereich da, wenngleich nicht der Anspruch auf einen allgemeingültigen Zustand, eine objektive Tatsache besteht, es ist nur (m)eine Meinung.
    Zumindest ehrlich sind für mich diejenigen, die ihr Ehrenamt bereits langjährig ausüben ohne die strategische Absicht Berufspolitiker werden zu wollen, die noch Bodenhaftung haben und trotzdem sind sie nicht nützlich, weil sie kein Geld, keinen wirklichen Etat haben. Sie füttern mit Krümeln, das ist zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.
    Die Kommunen müßten zu Lasten der viel zu fetten Kreis- und Landtage und des Bundestages sowieso viel mehr direkt zugewiesene Kohle bekommen, dann hätte der ganze Wanderzirkus vielleicht irgendwann mal einen Sinn.

  26. Bravo sagt:

    Wer die wählt, wählt den Krieg. Ganz fürchterlich die Frau samt ihrer FDP. die müssen weg von der Macht, wählt die überall eibfach ab. Basta. Wenn ich die irgendwo sehe schalte ich ab

    • Dr. Sommer Team sagt:

      Gut zusammengefasst und gut getrollt.
      Doch nicht gut genug. Denn leider nur gewollt.

  27. Franz der 1. sagt:

    Die Herrschaften sollten mal in Moskau für Frieden demonstieren. Da sitzt der richtige Adressat. Putin zieht seine Truppen ab und schwupps, ist Frieden. Zur Erinnerung für die ganzen Diktatorfreunde: In Russland reicht es schon aus, ein unbeschriftetes, leeres Plakat hochzuhalten um ins Gefängnis zu kommen. Sowas möchten Russenfreunde hier auch. Das Motto lautet wie eh und je: Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen. 40 Jahre Sozialismus wirkt, selbst fast 35 Jahren nach dem Mauerfall. Betonköpfe halt.

    • Tomate sagt:

      Man. Wachte auch, wie viele Freunde der gemeine Ostdeutsche im Bruderland Russland überhaupt in 40 Jahren Sowjetunion gewonnen haben. Das war eine Besatzung von Mördern durch Mörder.

      • 🥱 sagt:

        Auf deine Geistesblitze in perfektem Deutsch hat die Öffentlichkeit sehnsüchtig gewartet.

  28. Kesoe sagt:

    Man kann diese Kommentare hier kaum noch ertragen. Die meisten dieser Generation „Baerbock“ hier haben keinen Plan mit wem sie es zu tun haben. Putin lacht uns jeden Tag aus, wenn er seinen Kontostand überprüft. Unsere Sanktionen lassen Öl und Gas über Umwege und natürlich nicht günstiger zu uns kommen. Wir legen uns mit China an, wissen aber das auf jedem Chip unserer Elektronik die chinesische Flagge gedruckt ist.

    Spielt denn hier für niemanden der Mensch mehr eine Rolle? Warum lassen wir zu das so viele junge Männer sterben müssen, egal auf welcher Seite

    • Frettichen sagt:

      Ist dein Vorschlag also, Putin agieren lassen, den Chinesen das Öl wegkaufen und die Chips künftig aus China beziehen und nicht aus Taiwan? Du fügst den unsäglichen Kommentaren nur einen weiteren hinzu.

      • Eigentor sagt:

        „Du fügst den unsäglichen Kommentaren nur einen weiteren hinzu.“

      • Kesoe sagt:

        Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal seine…. halten
        Außerdem verbitte ich mir die Duzerei.
        Sie sprechen hier nicht mit einem ihrer ungebildeten Saufkumpanen

        • Blindschleiche sagt:

          Wer sich im Jahr 2024 immer noch über die Anredeform in Internet-Blogs, Foren und dergleichen beschwert, sollte sein digitales Endgerät aus dem Fenster schmeißen.

  29. Emmi sagt:

    „Zu Beginn erzählte Strack-Zimmermann, dass sie sogar eine familiäre Verbindung zu Halle hat. Denn ihr in Leipzig geborener Vater ist in der Saalestadt aufgewachsen. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs ging die Familie in den Westen“
    Mit solchen Floskeln will sie sowas wie Gemeinschaft herstellen?
    Das sind wir von DDR Zeiten gewohnt und können zwischen den Zeilen lesen.
    Übrigens, die These vom Russen, der Polen überfällt und das Baltikum ….von wem stammt das nochmal?
    Um klarzustellen, ich bin gegen jede Form von Krieg. Es sterben Menschen, die den Krieg auch nicht wollen. In der Ukraine ist klar Russland der Aggressor. Aber der Krieg begann schon mit der Annektion der Krim, Jahre vorher. Warum hat die Ukraine sich da nicht gewehrt oder verhandelt?

    • Frettichen sagt:

      Also verhandeln wollte Putin ganz sicher nicht, demnach wärst du an Stelle der Ukraine damals in den Krieg gezogen bist aber angeblich gegen jeden Krieg? Finde den Fehler!

      • @Frettchen sagt:

        „Also verhandeln wollte Putin ganz sicher nicht“

        Doch, aber die Engländer und Amis wollten das nicht.

        • Frettchen sagt:

          Wie kommst du auf Engländer und Amis? Ich sage es dir: Weil Putin ganz sicher nicht mit der Ukraine verhandeln wollte.

    • Tomate sagt:

      Russland hat Polen und das Baltikum mit dem Hitler Stalin Pakt schon einmal überfallen. Frag mich, wieso Russland immer als Befreier glorifiziert wurde. Massenhaft Menschen sind unter der Sowjetischen Fahne gestorben. Die Alliierten hätten damals auch noch bis nach Moskau marschieren sollen um diesem Übel ein Ende zu setzen.

      • Blödquatscher entlarven sagt:

        „Russland hat Polen und das Baltikum mit dem Hitler Stalin Pakt schon einmal überfallen.“

        Und Deutschland schon einmal Polen, Frankreich, Belgien…Russland. Na und, was wolltest du damit gesagt haben?
        Ohne die Russen hätten die Alliierten überhaupt nicht gewonnen.

        • t-haas sagt:

          Gewagte These, allein schon aus der technisch-materiellen Überlegenheit.. Und die lend-lease-Lieferungen in den Osten nicht vergessen

          • ... sagt:

            Ist doch ganz einfach: Wenn die Deutschen nur die Westfront zu bedienen gehabt hätten, wäre die Normandielandung in die Hose gegangen und die Amis hätten sich zurückgezogen.

        • Timberwolf sagt:

          „Ohne die Russen hätten die Alliierten überhaupt nicht gewonnen.“

          Glaub dran. Ganz fest.

          • Shukow sagt:

            Stimmt.Erst als die SU im Vormarsch war, haben die sich eingemischt um auch einen Teil von Deutschland ab zu bekommen.

            • jep sagt:

              Die wollten Europa nicht den Russen überlassen, der Kuchen war zu verlockend.

            • eher umgekehrt sagt:

              „Erst als die SU im Vormarsch war, haben die sich eingemischt“

              Alliierte = Frankreich, UK, Polen (1939)

              die haben sich von Anfang an „eingemischt“, zwangsläufig

              hinzu kamen ab 22.8.1940 (in Europa)
              – Belgien
              – Niederlande
              – Norwegen
              – Tschechoslowakei

              auch alle zwangsläufig „eingemischt“

              ab 1.1.1942 dann (Anti-Hitlerkoalition)
              – USA
              – Sowjetunion

              Letztere wurde übrigens 1939 aus dem Völkerbund geworfen, weil sie ein Nachbarland überfallen hat, das sie erobern wollte. Klingt bekannt?

              Nun sag mal, ab wann (und wo) die SU auf dem Vormarsch war. Im Winter 1941/1942 wurden die sowjetischen Truppen bis Moskau zurückgedrängt (das ist das Gegenteil von Vormarsch). Stalingrad war ab Sommer 1942. Bin gespannt.

    • Daniel M. sagt:

      Diese „These“ teilen nahezu alle NATO-Mitgliedsstaaten, und nicht nur die, die auch deinen Arsch schützen, wenn es notwendig wird. Es ist ein immer wahrscheinlicher werdendes Szenario. Auch wenn das natürlich niemanden gefällt.

  30. Prognose sagt:

    Man muss der Frau zugute halten, dass sie wohl patriotisch ist. Sie sieht eine russische Gefahr und möchte Deutschland schützen. Indem sie arme Ukrainer opfert, die sich abschlachten lassen dürfen. Da ist ziemlich assozial.

    • ABC sagt:

      „Sie sieht eine russische Gefahr und möchte Deutschland schützen.“

      Falsch, sie möchte als Rüstungslobbyistin möglichst viele Waffen verkaufen. Deshalb muss der Krieg auch möglichst lange am Köcheln gehalten werden.

  31. Robert sagt:

    Was mich auch noch interessiert, waren Fragen an die Strack Zimmermann erlaubt ? Oder hat sie nur die Besucher ein Ohr abgekaut wie böse der Russe ist ?

    • Rooooobert sagt:

      Nicht der „Russe“ ist böse, hat sie auch nie behauptet. Russland unter Putin ist „böse“, jedenfalls erkennt Putin, der russische Diktator, der einen Krieg in Europa begonnen hat, das Existenzrecht der Ukraine nicht an. Hat er mehrfach geschrieben, gesagt und wiederholt es immer wieder.

      Nebenbei: Nicht Russland hat mit Hilfe der Alliierten Hitlerdeutschland besiegt (null Chance ohne die Alliierten), sondern die Sowjetunion (also Russland, die Ukraine, Kasachstan, Usbekistan….., alles damals Sowjetrepubliken).

      • Robert sagt:

        Putin ist russischer Präsident und keine europäische Marionette, die nach der amerikanischen Nase tanzen wird.

        • Ach du meine Nase sagt:

          Höchstens nach der chinesischen Nase.

        • Rooooobert sagt:

          Stimmt, Putin ist durch manipulierte Wahlen russischer Präsident, lässt missliebige Personen ermorden, vergiften, foltern, in Isolationshaft sperren und hat einen Krieg in Europa vom Zaun gebrochen, bei dem zehntausende Menschen, Russen und Ukraine, getötet und verstümmelt werden. Es werden Kinder aus der Ukraine nach Russland entführt. Putin ist nicht nur Präsident, er ist ein Diktator, Kriegstreiber und Kriegsverbrecher. Hast du wahrscheinlich vergessen zu erwähnen…

          • großes Geblubber wie immer sagt:

            Der Krieg wäre seit 2 Jahren vorbei, wenn westliche Staaten nicht ständig Waffen liefern würden. Steuergeldfinanziert, versteht sich. Wenn DAS keine Kriegstreiberei ist…

            • Rooooobert sagt:

              Der Krieg hätte gar nicht erst angefangen, wenn ihn Putin nicht begonnen hätte. Ist das eigentlich so schwer zu begreifen? Ist das so schwer, zwischen Ursache und Wirkung zu unterscheiden???

              Es ist eine völlige Absurdität, dem Angegriffenen (und seinen Unterstützern) vorzuwerfen, dass sie die Kriegstreiber wären. Absurd und unmenschlich. Ich verstehe gar nicht, warum sich die Sowjetunion, warum sich die Niederlande, Frankreich, Polen usw. gegen den Kriegstreiber Hitler gewehrt haben. Der Krieg hätte viel mehr eher beendet werden können, wenn die sich einfach alle dem Verbrecher Hitler ergeben hätten…

              Aber Du hast Recht mit Deinem Namen, den Du Dir ausgesucht hast: großes Geblubber wie immer. Trifft perfekt auf Dich zu. Danke für den Hinweis.

              • Taubenschach sagt:

                Die Realität ist nicht so eindimensional, wie du glaubst.

              • Rooooobert sagt:

                @Taubenschach: Ich sehe das überhaupt nicht eindimensional, wie Du behauptest.

                Russland unter Putin hat den Krieg begonnen, übrigens schon mit der völkerrechtswidrig entdeckt Annexion der Krim. Siehst Du das anders? Dann liegst Du falsch. Ganz einfach.

              • bin_gespannt sagt:

                „Es ist eine völlige Absurdität, dem Angegriffenen (und seinen Unterstützern) vorzuwerfen, dass sie die Kriegstreiber wären. Absurd und unmenschlich. Ich verstehe gar nicht, warum sich die Sowjetunion, warum sich die Niederlande, Frankreich, Polen usw. gegen den Kriegstreiber Hitler gewehrt haben. Der Krieg hätte viel mehr eher beendet werden können, wenn die sich einfach alle dem Verbrecher Hitler ergeben hätten“

                Der Krieg in Polen dauerte nicht mal einen Monat, dann hat sich die polnische Regierung ergeben!

                Niederlande gerade einmal 4 Tage, Krieg!

                Schon komisch warum angegriffene den Krieg beenden. Daran ist auch nichts Absurd!

                Irgendwann muss eine Regierung merken, das sie nicht weiter regieren kann! Für das Volk ändert sich weniger, als für die bisher Regierenden!

                So lange das nicht passiert, schickt die eigene Regierung, Mensch für Mensch in den Tot.

            • an das große Geblubber sagt:

              Die Ukraine wäre erfolgreich beseitigt und der nächste von Putin betriebene Krieg schon am Laufen. Gegen Georgien, Moldau oder auch Finnland (das in deinem Szenario nicht der NATO beigetreten wäre).

              • Die große Verschwörung sagt:

                Wer hat dir das eingeflüstert?

              • @Die große Verschwörung: sagt:

                Putin. Sagt er. Schreibt er. Wieder und wieder.

              • jetzt bin ich aber neugierig sagt:

                Wo schreibt Putin denn, dass er als nächstes in Finnland einmarschieren will?

              • Für neugierige, aber sowieso Ungläubige sagt:

                „Putin setzt auf sogenannte „Grauzonen-Taktiken“, um den Druck schrittweise zu erhöhen. So gründete er im Herbst 2023 öffentlichkeitswirksam einen neuen „Militärbezirk Leningrad“ im Grenzgebiet zu Finnland. Gleichzeitig begann er laut Angaben aus Helsinki, Tausende von Flüchtlingen an die Grenze zu bringen, um die Regierung dort zu beunruhigen. Finnland reagierte daraufhin im November mit der Schließung der Grenze zu Russland. Im Januar kündigte Russland ein gemeinsames Grenzabkommen aus dem Jahr 2012 auf.“

                Außerdem: Frag einfach mal mal die Finnen oder wenigsten einen, solltest Du einen kennen.

              • @Praktikant sagt:

                An Zitate hängt man den entsprechenen Link an, du Anfänger. Und nein, da steht nicht, dass Putin in Finnland einmarschieren will.

              • Für neugierige, aber sowieso Ungläubige sagt:

                In Georgien, in Moldau und in der Ukraine hat Putin schon Truppen bzw. einen Krieg begonnen. Wie viele Beweise brauchst Du denn noch? Alles OHNE Deine erwünschte Ankündigung.

                Oder Du erinnerst Dich vielleicht an die Vorgänge auf der Krim? Die sogenannten „grünen Männchen“, die plötzlich auftauchten? Wohlgemerkt, im Territorium der Ukraine. Nach einiger Zeit trugen diese „grünen Männchen“ plötzlich russische Hoheitszeichen, hatten russische Waffen, waren Russen, russisches Militär.

                Und noch ein Beispiel: als der Krieg mit dem Einmarsch in die ukrainischen Ostgebiete (zum Beispiel Donezk) weiter eskaliert wurde, was hat Putin, was hat Lawrow, was haben die gesagt? Ein Manöver, KEINESFALLS wolle man in die (Rest-) Ukraine einmarschieren! Lügner, allesamt. Und Du erwartest wirklich, dass Putin vorher ankündigt (vielleicht sogar mit Frist zum Widerspruch?), dass er in Finnland einmarschieren lässt? Die Finnen wissen, warum sie der Nato beigetreten sind, es hat bereits Krieg gegen Finnland gegeben, nach welchem Finnland Territorium an die Sowjetunion abgeben musste.

                Ganz aktuell: Russische Grenztruppen haben Bojen auf der Narva, dem Grenzfluss zu Estland entfernt. Übrigens ohne Deine erwünschte Ankündigung. Komisch, oder?

                Such Dir Deinen Link selber, mit solchen Worten wie „Anfänger“ oder „Praktikant“ als Anrede stößt Du bei mir auf Granit, entziehst Du Dich der Basis für eine sachliche Diskussion.