Raub: Männer am Boulevard mit Flasche angegriffen und mit Messer verletzt

27 Antworten

  1. Avatar Daniel M. sagt:

    Krass, wie die drauf sind. Eine richtig liebenswerte Stadt ist Halle geworden.

  2. Avatar Filetierer sagt:

    Sei froh, dass wir hier nur die geistig Gesunden haben. In Würzburg blieb es nicht bei Verletzungen.
    In diesem Sinne: Deutschland hat sich verändert. Und ich habe mich darauf gefreut.

  3. Avatar Holli sagt:

    Seit Wochen und Monaten verfolge ich hier, was in unserer einst so schönen Stadt los geht. Und das will und kann ich ganz einfach nicht mehr begreifen. Ich bin hier groß und alt geworden. Unsere Jugendlichen haben sich damals auch mal geschlagen. Aber beim ersten Blutstropfen war Schluß! Jetzt sind Angriffe mit Messer und Flaschen, oder Faustschlägen (insbesondere auch auf ältere Menschen) an der Tagesordnung. Dann werden Personalien aufgenommen und die Herrschaften dürfen weiter machen. Meiner Meinung nach haben solche Leute jegliches Recht, sich in diesem Land aufzuhalten verwirkt. Jemand, der wirklich aus Angst vor Krieg und Bomben hierher geflohen ist, der tut so etwas auch nicht.

    • Avatar Jonson sagt:

      Tolle Geschichte von deiner gewalttätigen Jugendzeit, wenn auch nur ausgedacht.

      Wieso verfolgst du das Weltgeschehen erst seit Monaten? Muss ja jetzt nicht die ganzen 4 Milliarden Jahre abdecken, aber für die meisten deiner .. ähm .. Gesinnung fängt die Geschichtsschreibung wenigstens schon Ende 2015 an, immerhin schon vor fast 6 Jahren. Da hast du Jahre lang gar nichts mitbekommen? Warst du da im Keller eingesperrt?

      Und worauf bezieht sich „Krieg und Bomben“? Das ist ja noch länger her, als in der Leipziger Straße mal Bomben fielen.

      • Hallenser Hallenser sagt:

        Du hast keine Ahnung aus dem Leben der älteren Generation.
        Stell dich heute Abend bei Mediamarkt oder sonst wo an ,denn Morgen bekommst du dein neues Smartphone.
        Halle und die anderen Städte waren mal viel sicherer wie es heute ist.
        Aber solche Typen wie dich möchten ja nur Raub und Körperverletzungen sehen ,damit sie diese Gewalt auf den neuen Smartphone aufnehmen und in YT verbreiten können. Diese neue Freizeitgestaltung ist ja in der Jugend cool.

        • Avatar Niemals vergessen sagt:

          Kreuzworträtselmord, Halle-Neustadt, 1981

          • Genau. Jeden Tag Mord und Totschlag in der Zone. Dagegen ist heute fast alles paradiesisch. Und so schön bunt! Ist auch besser gegen UV!

            Seetnotrettung ist kein Verbrechen! Refugee welcome!

          • Avatar Irgendwie ja sagt:

            Also 1989 konnte man keine Rufe hören, die den Fortbestand der DDR verlangten. Kriminalität gab es auch vorher und nicht nur in der Bevölkerung. Letztes (offiziell bekanntes) Todesurteil, das auch vollstreckt wurde: 1981. Letzte (bekannte) staatliche Tötung eines DDR-Bürger: 5. Feb. 1989!

            Die, die das heute zurück haben wollen, haben zu dieser Zeit das letzte Mal „dazu“ gehört und dann den Anschluss verloren. Unrettbar. Leider haben sie es dennoch geschafft, halbwegs die imperialistische Agit-Prop-Funktionen des Internets zu verstehen und spülen ihre eigenen Parolen dahinein.

            Mit „Fascholaden“ liegst du übrigens gar nicht so weit weg. Ist ein etwas jovialer Begriff und soll sicher paradox klingen, aber beschäftige dich mal mit der Geschichte der DDR. Du wirst sehr viele Parallelen zum unmittelbaren Vorgängersystem entdecken. Längst nicht nur bei Uniformen und Parteiorganisationen…

          • Avatar xxx sagt:

            „aber beschäftige dich mal mit der Geschichte der DDR. Du wirst sehr viele Parallelen zum unmittelbaren Vorgängersystem entdecken.“

            Im „Goldenen Westen“ saßen die Altnazis reihenweise auf den Pöstchen, das hast du sicher nur vergessen zu erwähnen.

          • Avatar Entverklärung notwendig sagt:

            Im „dunkelgrauen Osten“ auch. Es geht nicht um eine Unterschiedung zwischen Ost und West, es geht um Halle. Halle hat sich im Laufe der Geschichte nicht bewegt und lag nunmal zwischen 1949 und 1990 in der DDR.

      • Avatar Hallenser 55 sagt:

        @Jonson
        was ist das denn für eine bescheuerte Antwort !!!!???

  4. Avatar stephan sagt:

    Was hat ein PKW auf dem Boulevard zu suchen? Zum Glück gibt es in der Leipziger Straße eine Polizeiwache, der das sofort aufgefallen wäre.

  5. Avatar Fallt nicht darauf rein! sagt:

    Das sind alles Wahlkampfmanöver der AfTler, um für die Bundestagswahl Stimmung zu schüren! Sowas würden die Jungs doch sonst niemals von alleine machen!

  6. Avatar Tobi sagt:

    Jeden Tag lese ich hier auf dubisthalle Nachrichten von Straftaten von Migranten.
    Was ist denn nur bitte los in Halle?

    • Avatar Alman sagt:

      Das hat nichts mit Halle zu tun als vielmehr mit deiner beschränkten Sicht.

      • Avatar Tobi sagt:

        Beschränkte Sicht? Ich habe doch nichts erfunden,ich entnehme hier nur die Nachrichten! Was dein Probleme Junge

        • Avatar Alman sagt:

          Mein Probleme Junge bist du mit deiner beschränkten Sicht. Das war bereits klar, zumindest für Drittklässler aufwärts.

          Ist ja schön, wenn du trotzdem zurecht kommst im Leben. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Ohne Hilfe geht da nix.

          • Avatar Tobi sagt:

            Ich tippe auf Wohnort Paulusviertel,Lieblingsessen Tofu Würstchen und Bester Freund Achmed?

          • Avatar Alman sagt:

            Tobi, dein kleiner Nazi guckt raus.

            Lern doch was, sonst bleibst du auf dem Niveau hängen, Junge.

      • Avatar Daniel M. sagt:

        Alman, geh kacken! Beschränkt bis einzig du. Diese Scheisse mit den Messern und die unglaubliche Brutalität hatten wir bis vor 10 Jahren in diesem Ausmaß nicht hier. Seit 2015 sind alle Schranken gefallen. Hoffentlich erwischt es dich mal. Ne Flasche auf den Kopf erhöht das Denkvermögen.

        • Avatar Alman sagt:

          Dani, mein Guter, beruhige dich und stell die Flasche am besten weg. Falls du morgen wieder nüchtern bist, frag mal jemanden, ob Halle nicht schon 2014 oder noch früher existiert hat und ob es außer Halle noch andere Städte gab und gibt.

          Was es erst tatsächlich seit 2013 gibt, ist dieses Portal namens dubisthalle. Aber davor gab es auch schon andere Portale und selbst vor dem Internet war das Universum nicht leer.

          Wenn du das alles verarbeitet hast, können wir gern mal über deine Gefühle sprechen und wie die das tägliche Geschehen nicht, aber deine Wahrnehmung davon umso mehr beeinflussen können und was man gegen allzu starke dabei auftretende Verzerrungen tun kann.

          Ich wette nämlich, du wurdest noch nie angegriffen, erst recht nicht mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen, du wurdest noch nie „gemessert“, erschossen, vergewaltigt oder auch nur belästigt, ausgeraubt oder totgeprügelt. Aber du hast sicher schon so oft davon bei Facebook gelesen, dass es einfach nur größter Zufall oder unglaubliches Glück ist, dass es dich noch nie erwischt hat. Wenn du genau überlegst, kennst du eigentlich auch niemanden persönlich, dem irgendwas davon schon selbst passiert ist, aber du kennst eine Menge Leute, die dir erzählt haben, dass sie jemanden kennen, dem das vermutlich eventuell schon passiert sein könnte, zumindest haben sie ja auch schon viele Geschichten gehört, also muss ja alles ganz schlimm sein.

          Auch du hast garantiert das Gefühl, alles ist ganz furchtbar. Aber komischerweise immer erst, wenn man zuhause vor dem Internet sitzt. Im Alltag passiert irgendwie nie was oder immer nur „den anderen“, wie man später liest.

          Aber nun auch für dich: ab in die Heia. Und grüße den Tobi unter der Decke. 😉

  7. Avatar Kl sagt:

    Früher in der DDR gab’s kein Mord und Totschlag, da müsst ihr was verwechseln. Für Leute hatten viel zu viel schiss

  8. Avatar Tobi sagt:

    @Alman

    Der typische Nazis-Reflex wieder?
    Die Nummer zieht nicht 🙂
    Probier’s erst gar nicht weiter

  9. Avatar Franz sagt:

    Wie schön war die Zeit kurz nach der Wende, da hatten wir das Volk noch nicht. Man kann nach 18 Uhr nicht mehr in die Stadt fahren, überall das P. hoffentlich hat es auch der letzte begriffen AFD wählen..

    • Avatar 10010110 sagt:

      Ich erinnere mich noch an eine Zeit kurz nach der Wende, da hatten wir andere Völker. Da hausten am Rennbahnkreuz z. B. zahlreiche Zigeuner mit Mercedes und Wohnwagen hinten dran. Oder da saßen immer Vietnamesen in der Nähe einer Kaufhalle und verschwanden mal kurz im Gebüsch, um eine Stange geschmuggelte Zigaretten zu holen – die Ereignisse im Hintergrund dieser Handelsaktivitäten spielten sogar in den Zeitungen eine Rolle.

      Und dann gab’s da ja auch noch Hoyerswerda und Lichtenhagen. Das ist zwar nicht Halle, aber spiegelt eine grundsätzliche Stimmung im Osten kurz nach der Wende wider.

  10. Avatar Franz sagt:

    Gelder lieber für Tierheime verwenden, die sind Dankbarer als das kriminelle Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.