Studie der Unimedizin Halle: Atemschutzmasken reduzieren das Sprachverstehen und verstärken die Höranstrengung

Das könnte dich auch interessieren …

54 Antworten

  1. Avatar Froh sagt:

    Ach nee, dann müssten ja die Schulabgänger nur Masken aufsetzen, dann würden die besser hören auf die alten und der Müll würde weniger, wenn das stimmen würde

  2. Avatar Hallo sagt:

    Dazu braucht ea keine Studien.
    Gut neben der Doktorarbeit über das reden mit Knebeln wäre da formal ein neues Thema zur Promotion. Mehr nicht.

  3. Avatar Hallo sagt:

    Was sagen Kollegen der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und Lungenärzte zum rückatmen der ausgehusteten Keime?

  4. Avatar Hallo sagt:

    Heute auf achgut:

    Invasive Beatmung: Unnötiges Sterben nach WHO-Empfehlung

    Kürzlich erschien auf Welt.de ein Artikel, in dem der im europäischen Vergleich außerordentlich hohe Anteil von invasiv beatmeten Covid-Patienten auf den Intensivstationen thematisiert wurde. Er sei „nicht allein mit medizinischer Notwendigkeit zu erklären“. Datengrundlage für diese Kritik waren Zahlen der Krankenkasse DAK, die von Matthias Thöns, einem Anästhesisten und Palliativmediziner, für das Medium ausgewertet wurden

    • Avatar Lisa sagt:

      Auch mal seriöse Medien konsumieren! Das soll am besten helfen.

      • Avatar Nein_zum_Lockdown ... sagt:

        @Lisa warum tust du es dann nicht??

        • Avatar Lisa sagt:

          Tu ich doch. Achgut gehört aber nicht zu den seriösen Medien. Kann man mal reinsehen und schmunzeln, aber als alleinige Quelle ist das völlig ungeeignet.

          • Avatar Na Lisa, klingelt's? sagt:

            „Kürzlich erschien auf Welt.de ein Artikel, in dem der im europäischen Vergleich außerordentlich hohe Anteil von invasiv beatmeten Covid-Patienten auf den Intensivstationen thematisiert wurde.“

          • Avatar Nein_zu_Deppenmedien sagt:

            Und warum dann nicht den Welt-Artikel verlinken? Der lügt wohl noch nicht genug?

          • Avatar Lisa sagt:

            Welt ist schon höchst grenzwertig, welt.de ist aber nun wirklich nicht seriös. Fehlt nur noch ein Twitter-Account mit 12 Followern als „Quelle“.

            Hast du diesen einen erwähnten Artikel auf welt.de denn wenigstens auch gelesen oder machst du den gleichen Fehler und wiederholst nur die vermeintlichen Inhalte? Bei jeder Wiederholung der Wiederholung wird ohne Überprüfung die Information verfälscht. Das wissen Kita-Kinder schon, nachdem sie das erste Mal „Stille Post“ gespielt haben.

            Medienkompetenz sollte Schulfach werden. Zum Glück seid ihr in der Minderzahl. Stolz sein solltet ihr auf eure Ignoranz keinesfalls.

          • Avatar Hallo sagt:

            Üblicherweise würden doch gerade Sie mit ihrer Fraktion Antisemitismus schreien da dort Henryk Marcin Broder (Eigenbezeichnung Henryk Modest Broder) schreibt.

          • Avatar Hallo sagt:

            Lisa akzeptieren wohl nur linXXnet ?
            Oder geht noch etwas anderes mit ehemaligen SED Kadern?

          • Avatar kammerjäger sagt:

            @ lisa = nano-pisa
            Na klar, was seriös ist bestimmt ihr?
            Sagte nicht schon mal ein „gaaaanz großer“ vorm reichsgericht leipzig:
            „Was Recht ist bestimmen wir“?
            Eiferst du dem „meierlein“ etwa nach?
            Laß es, denke daran, der hat sich die pfoten verbrannt und die nachfolgenden rote schlächter auch 😀

            Bist du sicher das DU diesen damen und herren das wasser reichen könntest?
            Die haben doch mehr im kleinen finger als du in der ganzen birne 🙂
            https://www.achgut.com/autoren

          • Avatar Lisa sagt:

            Seriösität wird nicht subjektiv bestimmt, das ist eine ziemlich objektive Sache, die dem Beweis zugänglich ist.

            Es geht weniger um die Personen als vielmehr um das, was sie schreiben, warum sie das tun (auch in welchem Auftrag) und auch um das Wie. Wenn es dir gefällt, schön. Nicht jeder hat hohe Ansprüche an seine Lektüre. Aber es ist ein Meinungsblog, mehr nicht. Die wenigsten Autoren haben irgendeine Fachkenntnis, außer vielleicht dem (Ab-)Schreiben selbst. Das Formulieren von Beiträgen füllt diese aber noch lange nicht mit sinnvollem Inhalt. Auch Lügen und Propaganda können sehr gut geschrieben sein. Erfolgreiche Propaganda funktioniert anders gar nicht.

            Nur das zu lesen, was die eigene Ansicht bestätigt, ist natürlich angenehm und einfach. Wenn man nichts hinterfragt, hat man das Gefühl, alles ist in Ordnung. Die Gefahr dabei ist aber, dass dieses trügerische Bild mit der Realität hart kollidiert.

            Und das merkt ihr ja selbst Tag für Tag, sonst würdet ihr nicht ständig klagen, dass man euch nicht beachtet, übergeht und hintanstellt…

          • Avatar Hallo sagt:

            Gerade die Scheinlinken arbeiten doch gern mitargumentum ad hominem und Kontakt-Schuld … da gehen die Worte von Lisa & Co. fehl.

        • Avatar kammerjäger sagt:

          @ lisa=nano-pisa
          Mal über den tellerrand und nicht nur ins mao-büchlein gucken, hat auch sein gutes 😉
          https://www.achgut.com/artikel/neue_rassenkunde_im_ard_kulturmagazin
          lies und begutachte, es scheint das ist doch dein metier.
          Ja,ja, ich weiß schon, auch nur alles abgeschrieben. Natürlich hat der autor ebenfalls keinen dir genehmen akademischen hintergrund 😀

          • Avatar Lisa sagt:

            Ich weiß nicht, warum du so emotional bist. Ich möchte dir nichts wegnehmen, keinen Lolli und auch kein Meinungsblog. Lies, immer lies.

            Entscheidend ist, ob du dir auch mal eigene Gedanken machst. Aber selbst dazu werde ich dich nicht zwingen oder auch nur versuchen zu überreden. Du musst selbst in der Welt zurecht kommen. Niemand wird dich an die Hand nehmen.

      • Avatar Jost sagt:

        Neues Deutschland und Junge Welt, du kleine links-grüne „Expertin“.Aber bei Gestalten wie deinesgleichen hilft eh nichts mehr.

        • Avatar Che sagt:

          Sehr überzeugend argumentiert. So wirst du natürlich viele von der alleinigen Richtigkeit deiner Meinung überzeugen können.

    • Avatar Franzka sagt:

      @ Hallo
      Wenn dem so ist, dann ist als allererstes das Gesundheitssystem mit seinem Vergütungssystem in Zweifel zu ziehen.

      Aber ist doch gut, dass es analyiert wird – in Vorbereitung auf die 4. Welle

  5. Avatar Moonpie sagt:

    Bei solchen Beiträgen lese ich zu gern die Kommentare. Als ob ihr alle nix besseres zu tun hättet & euch immer noch über Masken aufzuregen. Meine Güte. Tragt sie einfach um euch & andere zu schützen. Was daran so schwer ist versteh ich nicht. Hab selber Asthma & IMMER eine Maske getragen. Einfach mal drüber nachdenken was manche Leute so von sich geben.

  6. Avatar Erzieherin sagt:

    Für diese Erkenntnis müssen manche erst studieren. Das stimmt mich nachdenklich.

  7. Avatar BR sagt:

    Wahnsinn, was die so anhand von Studien rausgefunden haben . Haben die auch rausgefunden, dass diese Maulkörbe gesundheitsschädigend sind??

  8. Avatar Wer hätte das gedacht... sagt:

    Neue Studie in Auftrag gegeben: Oropax im Ohr bzw das Tragen von Gehörschutz soll zu eingeschränktem Hörverstehen führen. Der Effekt wird bei Hintergrundlärm verstärkt. Dabei soll herausgefunden werden, ob ein Abstellen von lärmenden Maschinen zu einer Verbesserung des Hörens führt. Zur Durchführung der experimentellen Studie sollen u.a. auf Flughäfen Flugzeuge beim Start mit 80 Prozent weniger Schub in die Lüfte gehen.

  9. Avatar Ted Striker sagt:

    Egal, was die Gelehrten schreiben: Ja, man bekommt Segelohren vom Masketragen. 😉

  10. Avatar Halllenser sagt:

    Ob es diese Meldung bis in die Tagesschau oder in die Heute Sendung schafft?
    Ich denke eher nicht, denn jegliche Kritik an der Sinnhaftigkeit vom Maskentragen immer und überall an bestimmten Orten wäre nicht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.