US-Army legt Tankstopp am Flughafen Leipzig-Halle ein

Das könnte Dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Wolfgang sagt:

    Seit wann hält sich der Westen in diesem Zusammenhang an Verträge?

  2. Spiegelleser sagt:

    Zählen Zwischenstopps als Stationierung?

    • Alternym sagt:

      @Gordon wer ist hier dumm?

      Art 5 Abs. (3) – 2+4 Vertrag:
      Ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger werden in diesem
      Teil Deutschlands weder stationiert noch dorthin verlegt.

      Auch in diesem Falle gilt die Maxime der ‚westlichen Wertegemeinschaft©‘: verboten ist nur das Verhalten des politischen Gegenüber, wir dürfen Morden, Putschen, Foltern – alles im Namen von Demokratie und Menschlichkeit.

      Jeder, der die Kriegstreiberei der Transatlantiker nicht bedenklich findet, hat KEIN RECHT unsere (ur)Großeltern dafür zu kritisieren, sehenden Auges in die Katastrophe gerannt zu sein. Im Gegenteil: derjenige macht sich Mitschuldig an der sich anbahnenden erneuten Katastrophe auf deutschem (& europäischem) Boden.

      Leute wie sie, die alles kleinreden und sich die Welt zurechtlügen machen mich krank und wiedern mich an! Nix gelernt aus der Geschichte.

  3. Gordon sagt:

    Das liegt daran, dass der durchschnittliche Kritiker wohl ziemlich dumm ist. Einfach noch mal den Vertrag lesen. Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR dürfen konventionelle Waffen der Nato und sämtlicher anderen etwaigen Bündnissen stationiert werden.

  4. Alternym sagt:

    @Spiegelleser

    The Pentagon estimates that about two dozen commercial charters carrying American forces stop at the Leipzig airport each week. .. The United States military estimates that tens of thousands of its troops pass through Leipzig each year during refueling stops, nytimes.com

    Sie betreiben Wortklauberei. Die hälfte des Flugverkehrs von Halleipzig ist dem Militär geschuldet. Natürlich sind dort auch amerikanische Soldaten dauerhaft stationiert, es sei denn, der militärische Betrieb wird nur über private Contractors ala Blackwater & co. abgewickelt. Irgendwer muss ja das militäreische Gerät bewachen, macht das die Bundeswehr? Das ist ein eindeutiger Verstoss gegen den 2+4 Vertrag, da können sie sich winden wie sie wollen, denn wenn die Truppen hier abfliegen, müssen sie ja vorher vor Ort liegen.

    Wie wäre es ihrer Meinung nach im umgekehrten Falle, wenn z.B. russische Truppen von Leipzig aus nach Syrien ausgeflogen würden?

    • Spiegelleser sagt:

      Wortklauberei, aha. Wenn ich auf dem Weg zur Arbeit an die Tankstelle fahre, um zu tanken, arbeite ich dann an der Tanke?

      „Die hälfte des Flugverkehrs von Halleipzig ist dem Militär geschuldet.“
      Bullshit. DHL ist kein Militär.

      „Natürlich sind dort auch amerikanische Soldaten dauerhaft stationiert“
      Noch größerer Bullshit.

      „Irgendwer muss ja das militäreische Gerät bewachen“
      Das macht wohl die Besatzung des Geräts. Ja, nicht alles was fliegt, wird ferngesteuert.

      “ Das ist ein eindeutiger Verstoss gegen den 2+4 Vertrag“
      Diese „Eindeutigkeit“ erkennen nur eine handvoll anonymer Internettrolle. Hmm. Denk mal drüber nach!

      „Wie wäre es (…), wenn z.B. russische Truppen von Leipzig aus nach Syrien ausgeflogen würden?“
      Dann würde ich an der geografischen Kompetenz russicher Logistiker zweifeln.

  5. Alternym sagt:

    ie NATO nutzt den Flughafen bereits seit 2006 für Militärtransporte mit Maschinen u.a. vom Typ Antonow An-124. Das Be- und Umladen von Waffen in Halle-Leipzig sollte laut Bundesverteidigungsministerium eigentlich »eine Ausnahme« sein. »Inzwischen ist das aber der Regelfall«, rügte der Leipziger Grünen-Vorstand. Schon 2009 hatte der MDR berichtet, dass zwischen 2006 und 2009 mehr als 650 Militärflüge in Leipzig abgefertigt wurden – Tendenz steigend. Drei Jahre später deckte der Rundfunksender grobe Sicherheitslücken auf. Dazu zitierte er aus einem »Geheimgutachten« des Landeskriminalamtes, in dem der Airport als mögliches Anschlagsziel eingestuft und vor einer »sicherheitsgefährdenden Situation für die Bundesrepublik Deutschland« gewarnt wurde. Dort tätigen US-Truppen Schaden zuzufügen, ist nach LKA-Einschätzung »kein größeres Problem«.
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Standorte1/leipzig.html

    -wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber nötigen, immer dreister zu lügen-
    Danke für ihre Zusammenarbeit

    • Spiegelleser sagt:

      Ich bin restlos überzeugt! Die Umvolkung begann mit dem Austausch der Mitarbeiter des Flughafens Leipzig/Halle.

      Am bzw. im Flughafen wurden ja auch Szenen für „The First Avenger: Civil War“ gedreht, einer großkapitalistischen Produktion, um die gleichgeschalteten Konsumschafe von den Machenschaften des „Systems“ abzulenken. Nun wurde unlängst die Verfilmung der Zorn-Krimis abgekündigt. Zufall? Oder waren die Botschaften einfach zu kritisch?

      Internet, ick hab dir lieb!

    • Pütin sagt:

      Also wenn man mal schaut wer hinter Ruslan SALIS steht, dann sind ja nach deiner Fachmeinung auch noch Russen und Ukrainer hier stationiert. In Leipzig wird nur umgeschlagen. Das die möchtegern Kommunisten von der AG Friedensforschung das mit dem bösen Kapitalismus noch nicht geschnallt haben ist jetzt auch kein Wunder.

  6. Alternym sagt:

    @NATO-Trolle:

    Auf eure Rabulistik gehe ich nicht weiter ein, das ist mir zu dumm. Das belegte Argument, das US-Truppen in Leipzig stationiert sind, umschifft ihr ja aus gutem Grunde.

    Hier ein Leckerli für euch:

    Attacken gegen US-Bürger: US-Militär testete biologische Waffen – an der eigenen Bevölkerung focus.de

    Eine Weiter Ex-Verschwörungstheorie, die nun nachgewiesene VerschwörungsPraxis ist. Wie wäre es mit einer Bitte um Entschuldigung für all die vergangenen Anfeindungen und Beleidigungen, als zu diesem Thema diskutiert wurde?

  7. Gordon sagt:

    VerschwörungsPraxis? Glaubst du auch an Chemtrails?
    Der Weg von biologische Waffen hin zu dem Experiment(der Bericht dazu ist ja auch im Konjunktiv gefasst) ist schon ein ganz weiter. Übrigens gibt es genug Beispiele für solche, aus heutiger Sicht, Dummheiten. Die Experimente stammen ca. aus einer Zeit, in denen man sicher hier radioaktive Zahnpasta gegönnt hat. Oder die eigenen Truppen verstrahlt hat. Damals hat sich keine Großmacht mit Ruhm bekleckert.

    Aber schön das du ausweichst. Also wann wurden noch mal amerikanische Truppen auf dem ZIVILEN Flughafen Halle/Leipzig STATIONIERT? Übrigens hat mich meine Erinnerung tatsächlich etwas getrügt bei der Stationierung ausländischer Truppen, deutsche Natoverbände wären z.B. kein Problem. Dennoch müsste dann erst mal jemand dort stationiert sein. Wobei ich nicht verstehe woher Russland irgendwelche Ansprüche ableitet, die sind ja mit der Erklärung von Alma Ata komplett raus. Du könntest aber bei Interesse vor dem ein oder anderen Verfassungsgericht klären lassen wie bindend diverse Punkte noch sind.

  8. Alternym sagt:

    @Seppelt:

    siehe zu, dass du die NATO-Trolle los wirst! Deine Arbeit wird durch diese Leute abgewertet, da es keinen Spass macht, sich als Forent andauernd mit deren Idioti und Beleidigungen auseinander zu setzen. Diese Giftspritzen verschrecken den interssierten Leser, bedenke das!

    @NATO-Trolle:

    Nochmal nur für euch:

    Dazu zitierte er aus einem »Geheimgutachten« des Landeskriminalamtes, in dem der Airport als mögliches Anschlagsziel eingestuft und vor einer »sicherheitsgefährdenden Situation für die Bundesrepublik Deutschland« gewarnt wurde. Dort tätigen US-Truppen Schaden zuzufügen, ist nach LKA-Einschätzung »kein größeres Problem«. ag-friedensforschung.de

    Wenn dort nach LKA-Angaben US-Truppen tätig sind, sind also keine US-Soldaten stationiert?

  9. Spiegelleser sagt:

    Genau! Anderslautende Meinungen müssen unterdrückt werden! Zur Not mit einem „Geheimgutachten“!

    Geil! 🙂

  10. becool sagt:

    In anderen lokalen Foren werden sogar die Passwörter von den Mods ausgetauscht, um „anderslautende Meinungen“ zum Schweigen zu bringen.
    In besagten anderen Foren führten allerdings „Sticheleien“ und Gegenreaktionen zu unnötigen Eskalationen.
    Hier bestände die Chance, den Ball flach zu halten!

  11. Wilfried sagt:

    Es sind keine Truppen auf dem Airport stationiert. Die Tanklandungen bringen ihr Personal zum Bewachen mit und für die Frachtsicherheit haben Bundespolizei und Sicherheitsfirmen den Hut auf… einfach mal schauen, wer dort so auf der Platte rumläuft. kann man ja gut von allen Seiten und von der Aussichtsplattform sowie den Parkhäusern…

  12. Wilfried sagt:

    Wir glauben doch alles, was in Zeitungen und Internet steht? 😉

  13. Wolfgang sagt:

    Bitte nicht Birnen mit Äpfeln verwechseln. Das Netz sind nicht die Zeitungen, abgesehen davon, dass es bei beiden erhebliche Qualitätsunterschiede gibt.

  14. Wilfried sagt:

    Du hast den Sarkasmus dabei überlesen.

  15. Wolfgang sagt:

    Ich nehme den Sarkasmus mit Vorsicht zur Kenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.