Während sie bei rot an der Ampel halten: Frauen werden an der Feuerwache sexuell belästigt

85 Antworten

  1. LOL sagt:

    auf der Straße liegen wohl Steine herum an den Ampeln

  2. . sagt:

    Sorry aber da geb ich Gas und fahre weg und warte nicht bis der seinen Schw…wieder eingepackt hat und einen Stein holt….

  3. . sagt:

    Sorry, aber da geb ich Gas und fahre weg und warte nicht bis der seinen Schwa…wieder eingepackt hat und Steine holt….
    Ja auch bei Rot, sorry kein Mitleid

  4. Elfriede sagt:

    Ja klar, auf solch doofe Kommentare hab ich nur gewartet, jetzt sind die Mädels noch selbstSchuld dass sie den Schaden haben, ihr passt Euch den südlichen Ländern immer mehr an, da ist das auch so

  5. Der Sommer kommt... sagt:

    So ist das Großstadtleben…

  6. ehhhh sagt:

    Gott sei Dank waren es keine „Rechten“.
    Denn dann hätte die Polizei, der Staatsschutz und der Verfassungsschutz tätig werden müssen.
    Aber soooo…die Frauen sind anscheinend selbst schuld. Klar, das Muster kennen wir: wer einen Minirock trägt, ist selbst Schuld an de Vergewaltigung.
    Pervers.

    • Maik sagt:

      Komischerweise sind Sie der/die/das einzige, der/die/das das hier behauptet. Und das Muster „wer Minirock trägt, ist selber Schuld an der Vergewaltigung“ offenbart doch nur, dass die Rechtsprechung und die Entwicklung des Sexualstrafrechts in den letzten Jahrzehnten an Ihnen vorbeigegangen ist. Und warum bei einer Straftat wegen sexualisierter Gewalt der Verfassungsschutz tätig werden sollte, wissen eh nur Sie allein…

      • Columbus sagt:

        Noch einmal genau lesen:

        „… Die Angreifer wiederum haben sich Verstärkung aus ihrem familiären Umfeld geholt, die sich als angebliche Zeugen gemeldet haben und eine Tatbeteiligung der mutmaßlichen Angreifer abgestritten haben.“

        3 Mädels alleine, ALLEINE. Von einem Mob umzingelt!

  7. Wuä sagt:

    Bestes Beispiel für soziale vererbung

  8. Kehrer sagt:

    Das war ein Irrtum !! Wenn ein „Gast“ mit einem 100,- € Schein wedelt, hat er bestimmt gedacht, es handelt sich um eine „rollende körpernahe Dienstleistung“. Ich glaube es …. Leipzig… Flughafen… Tschüss. Gas geben an der der Kreuzung, naja…. kann man…besser nicht. Den Frauen wünsche ich alles Gute…Nur Zusammen…..

  9. Fritz sagt:

    Vielleicht sollte das Amt lieber Gutscheine für den Puff austeilen und das Geld als Warengutschein ausgeben…

  10. 😥 sagt:

    Armes Deutschland

  11. Rotfront sagt:

    So langsam wird es lustig!
    Aber ich denke auch das die Geschichte frei erfunden ist, nur um den südländischen u. afrikanischen Phänotyp zu verunglimpfen!

    • Feministische Rotfront Halle sagt:

      Der Gedanke kam uns auch schon. Es wäre denkbar, dass die drei Eva Brauns von ihren Mackern für das Schauspiel beauftragt worden.

      • Soso sagt:

        Sag mal,hast du den Schuss nicht gehört? Was redest du hier für ein Müll? Jetzt sind die 3 Frauen Schuld? Bist wohl auch so einer,der sich alles nimmt was er will,auch wenn andere es nicht wollen? Kannst dich gleich zu den Drecksäcken dazu gesellen !

      • Gutfinder sagt:

        Eva Brauns? Bist Du noch ganz klar im Schädel? Die haben im Auftrag ihrer ,,Macker“ das Schauspiel inszeniert? Also die Ampel im richtigen Moment auf rot geschaltet, Zeugen bestellt und die Ausländer für’s Piephahnzeigen und Steinewerfen begeistert? Deine bisherigen Äußerungen hier sind ja sowieso nicht von dieser Welt, aber diese hier ist bisher die dämlichste. Du solltst Dich nicht feministisch nennen

    • Soso sagt:

      Rotfront,was die hier abziehen findeste wohl auch noch toll oder was? Wie wäre es,wenn du die mal zu dir nach Hause einlädst,dann schaun wir mal,ob du immernoch so verzückt von denen bist.Tzz, unglaublich dieses Geschwafel hier.

    • Darthdab sagt:

      Interessant, sie lesen einen kurzen Artikel und haben sofort die Lösung. Ich würde vorschlagen, sie bewerben sich bei der Kripo, solche außergewöhnliche Analytiker werden gesucht. Oder ihr Weltbild ist nur noch auf eine Richtung fixiert und lässt keinen Spielraum mehr zu.

  12. Nachdenken sagt:

    Bei rot gebe ich Gas ? 🤦🏽‍♂️ Was ist das für ein Auto ?

  13. geht gar nicht sagt:

    Unsere Goldstücke mal wieder die uns ihre Kultur beibringen wollen.
    Ich frage mich wo die 100 Euro her haben um Frauen zu bezahlen.
    Ich dachte immer das Geld was unsere Kulturbanausen bekommen reicht grad so für Lebensmittel.
    Es ist anscheinend immer noch zuviel.
    Von mir aus sofort ausweisen oder zu den Grün Wählern schicken damit Sie unsere Goldstücke aufnehmen und ihre Genitalien genießen können.

  14. 10010110 sagt:

    Unglaubliche Zustände! 😮 Holen sich noch den Familienclan ran, um als falsche Zeugen zu dienen. Weg mit solchen Leuten!

  15. Herzlich Willkommen! sagt:

    Die Geister die ich rief …

  16. Ich sagt:

    Diese drecksäcke direkt mit der ganzen Familie raus aus Deutschland Punkt

  17. Otto N. sagt:

    Das ist alles nur der Anfang, freut euch darauf.

  18. foo sagt:

    Schade, dass das nicht im hyperwoken Paulusviertel passiert.

  19. Gesellschaft auf Abwegen sagt:

    Die Hemmungen bauen sich bei manchen immer weiter ab. Bedenkliche Entwicklung. Hoffentlich bleibt das ein krasser Einzelfall. Achja: Wozu gibts Bordelle?

  20. Betha sagt:

    Die sollte man sofort festnehmen und ausweisen, so was brauchen wir hier nicht. Der kann seine Genitalen zu Hause zeigen. Und die falsche Aussagen machen um Straftaten zu vertuschen kann man gleich mitnehmen. Basta

    • Hallenser 55 sagt:

      neee, zu Hause würden die den auspeitschen.
      Und wir dürfen die ja nicht wegschicken wenn den armen dort Gewalt droht.

  21. Andrea sagt:

    Erstens das, ja…wäre auch losgefahren, aber dass hört sich wirklich an, als ob Sie meinen das die Frauen selbst Schuld sind, weil sie nicht losgefahren sind.

    Zweitens, was ich viel furchtbarer finde ist, dass unsere Gesellschaft mittlerweile wegschaut.

  22. Weg mit sowas sagt:

    Sexuelle Belästigung, Nötigung, Sachbeschädigung, Körperverletzung.. Ich hoffe, die kommen in den Knast, bzw. werden aus Deutschland verwiesen…
    Ob Deutsche oder Ausländer, ob Einheimische oder Einwanderer.. sowas gehört sofort weg gesperrt…

  23. Magnetton-Schatulle sagt:

    „beobachtet, sind aber nicht eingeschritten.“
    DAS ist das Problem.

    • Zivilcouragist sagt:

      Wie genau hätte man eingreifen sollen? Und wie hätten sie sich gegen die „Familienmitglieder“ dann gewehrt?

    • DAS sagt:

      An @Magnetton-Schatulle:
      Nein! DAS ist nicht das Problem!
      Das Problem ist die heutige bundesdeutsche Justiz, welche dem Helfenden dann wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung, ggf. wegen schwerer Körperverletzung, eins überhilft.
      D.h., in diesem Land haben Sie als Helfender, wenn nicht zufällig jemand die Situation filmend festhält, immer die Arschkarte, da Sie und das ist das Perverse in diesem verdrehten Rechtssystem, am Ende als Helfender noch Ihre Unschuld beweisen müssen.
      Das und nur das ist die Realität in diesem Land und ja, das ist tatsächlich alles erst der Anfang.

    • xxx sagt:

      @Magnetton-Schatulle

      Vielleicht sind sie ja eingeschritten, irgendwer hat schließlich die Polizei geholt. Kannst du nicht wissen, denn du warst nicht dabei.
      Ansonsten ist deine Aussage ebenfalls Unsinn, denn das Problem ist immer der Täter.

  24. Herr Krause sagt:

    Wird Zeit, dass entweder die Puffs wieder aufmachen oder der Heimatflieger für die sexuell angespannten Charmeure startet. Das Letztere wäre wahrscheinlich die optimale Lösung.

  25. Feministische Rotfront Halle sagt:

    Und wieder ein von alten weißen Männern gemachtes Problem. Würde man Geflüchtete nicht aus unserer bunten Gesellschaft ausgrenzen und damit die Möglichkeit des normalen Verpaarens nehmen, wären solche Aktionen nicht notwendig. Zumal der ein oder andere sicherlich mehr vorzuweisen hat, als unsere braunen Kommentatoren und Macker-Typen.

    • Halle 81 sagt:

      So ein Müll den Du schreibst. Nichts rechtfertigt solche Taten auch nicht eine angebliche Ausgrenzung wie Du schreibst. Ein normal denkender Mensch weiß was recht und Unrecht ist. Bekommt man übrigens von seinen Eltern auch bei gebracht. Vielleicht mal drüber nachdenken ob die Herkunft, Erziehung oder die Religion doch zu solch ein Verhalten beitragen.

    • xxx sagt:

      Selten solchen gefährlichen Unfug gelesen. Schon die Vokabel „Verpaaren“ erinnert an eine Denkweise, die eher für braun als für rot steht.

    • Soso sagt:

      Dann verpaar dich doch mit denen und wenn du dann nicht mehr willst,heul nicht rum,wenn sie dich steinigen oder mit Benzin überschütten und anzünden,sowas machen die nämlich mit Frauen in ihren Ländern,weils sie die als ihr Eigentum betrachten! So ein Nonsens wie du hier schreibst.Multikulti an jeder Ecke? Dann zieh in die USA.

    • Kopfschüttel sagt:

      Ist deine Aussage wirklich ernst oder nur provokativ gemeint? Ich hoffe letzteres, da ich mir sonst nicht denken kann, wie jemand der sich feministisch nennt derart frauenfeindlich und nach veraltetem patriarchalen Schema reagiert.

    • Herr Krause sagt:

      Richtig, deshalb gründet doch ein feministischen ökorevolutionären Lebensborn, wo die aufgeschlossene Revolutionärin oder vl. der männerduttragende Aktivist sich des kommunistischen internationalen Geschlechtsverkehrs mit Vertreter/innen aller jeglichen Formen der geschlechtsspezifischen Arten hin gibt! Und geht bitte mit vollem Kampfgeist und dem Lied“ Dem Morgrot entgegen, ihr Kampfgenoss/innen all !“ auf den ungeschminkten Lippen mit guten Beispiel voran.

    • Rot-Grüne-Farblehre sagt:

      @FRH
      Als brauner Macker-Typ fühl ich mich aus der bunten Gesellschaft ausgegrenzt. Würde mich deshalb gern mit Dir verpaaren wollen. Montag Mittag hätte ich Zeit. 12.00 Uhr am ROTEN Turm? Ich trag eine Nelke im Knopfloch

    • Gutfinder sagt:

      @,,feministische…“ Für Dich war dieser Angriff mit anschließender Familien-Rudelbildung eine ,,notwendige Aktion“? Quasi unvermeidbar, weil alte weiße Männer die einheimischen Frauen von der ,,normalen Paarung“ mit Geflüchteten abhalten? Ich dachte immer, ein wichtiges Anliegen des Feminismus wäre die Selbstbestimmtheit der Frauen, mit wem sie sich ,,verpaaren“ und auch, wenn der Fremdling etwas vorzuweisen hatte – wenn die Damen nicht mit ihm in die Kiste wollen, dann ist das eben so. Das ist kein Problem, sondern das ist, wie wir leben und miteinander umgehen. Du bist im Leben nicht feministisch, Du bist krank

    • Horch und Guck sagt:

      Wenn ich ein kleiner, zu kurz gekommeneer Neonazi wäre, dann würde ich mich in Foren als linksextremistische Frauenorganisation ausgeben und genau solchen Mist schreiben wie da oben.

    • JEB sagt:

      Krank & irre !
      „Verpaaren“ habt ihr das direkt von Goebbels übernommen?!

    • Es sollte Hirn regnen sagt:

      Und so einen wie Dich gleich mit in den Flieger aber ohne Rückflug. Erst denken dann schreiben.😉

  26. Otto 1 sagt:

    Bitte denkt daran was ihr in diesem Land sagt . Solche Leute werden geschützt vom Staat und wer mal die Wahrheit anspricht ist ja gleich Ausländerfeindlich .Was ist nur aus Deutschland geworden?

    • Jim Knopf sagt:

      Ja Otto 1 du hast recht.

      Man kann auch als Verfassungsfeind und Nazi eingestuft werden.

    • Maik sagt:

      Ich glaube du nimmst dich selbst etwas zu wichtig. Glaub mir: die KollegInnen von der StA interessieren solche Lümmel wie dich nicht. Die werden jetzt erstmal die Anklage gegen den Exhibitionisten anfertigen und – sollten die Verwandten bei ihrer Story bleiben – für jeden von denen eine weitere Anklage schreiben. So läuft das.

    • Malte sagt:

      Ich denke, damit könnte ich jetzt leben…

  27. Otto1 sagt:

    Warum werden solche Menschen nicht gleich in den ersten Flieger gepackt und ab in ihr Land.? Wenn wir uns so im Ausland benehmen würden dann hätten wir nichts zu lachen .

  28. Toitsch sagt:

    Der eigentliche Skandal: Die Muschi-Deutschen haben weggeschaut.

    • DAS sagt:

      An @Toitsch:
      Auch für Sie gerne nochmal:
      Es bleibt Ihnen als zufälliger Augenzeuge in diesem Land keine andere Wahl, als sich wegzudrehen und den Ort des Geschehens zu verlassen!
      Das ist in diesem Land inzwischen so gewollt, denn mischen Sie sich ein, ergreifen das Dreckschwein und versuchen es festzuhalten, bis irgendwann einmal die Polizei eintrifft, haben Sie schon gewaltige Probleme am Hals. Der Täter wird, unterstützt durch seine Sippe als Zeugen, Anzeige gegen Sie erstatten. Anzeige wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung/schwerer Körperverletzung. Geht bei Ihrer Hilfaktion auch noch ein Kleidungsstück oder gar das Mobiltelephon des Täters kaputt, auch noch Anzeige wegen Sachbeschädigung.
      Sie haben als Helfender in diesem Land keine Chance, denn der Täter bekommt vom Staat einen Rechtsbeistand, Sie als Helfender hingegen müssen sich um alles selber kümmern und am Ende auch alles selber bezahlen.
      Wenn Sie ganz großes Glück haben und irgend jemand hat Ihre Hilfstat gefilmt und stellt Ihnen das Filmmaterial zur Verfügung und das Gericht läßt dieses Filmmaterial auch als Beweismittel zu, kommen Sie vieleicht aus dem anschließend gegen Sie geführten Prozess noch irgendwie heraus; die Kosten, den Streß, den Ärger und den Zeitaufwand haben Sie auf alle Fälle selber an der Backe. Der Täter hingegen bekommt alles vom Staat bezahlt.
      Der Dumme und Gearschte sind Sie als Helfender.
      Wenn Sie Pech haben und die Chancen dafür stehen in diesem verdrehten Rechtssystem sehr gut, daß Sie Pech haben werden, gelten Sie am Ende als vorbestraft und das alles nur, weil Sie anderen Leuten zu Hilfe geeilt sind.
      Aus eigener Erfahrung darf ich jeden Hilfswilligen nur eindringlich davor warnen, sich einzumischen, es ist in diesem Staat und in diesem Rechtssystem nicht erwünscht und schon gar nicht, wenn sich Ihre Hilfsbereitschaft gegen die Gäste der Frau Merkel richtet, denn dann kommt ganz schnell noch der Verdacht der Fremdenfeindlichkeit und des Rassismus hinzu und damit haben Sie vor einem Bundesdeutschen Gericht von vornherein verloren.
      Was können Sie also tun?
      Entfernen Sie sich, auch wenn Sie innerlich das beschämende Gefühl haben, Sie würden das Opfer im Stich lassen und setzen Sie so schnell als möglich eine Meldung an die Polizei ab. Halten Sie sich aber aus dem Geschehen selbst komplett heraus, denn alles was Sie tun und sei dies aus den edelsten Motiven heraus, wird am Ende gegen Sie verwendet.
      Dieses Rechtssystem ist inzwischen so pervertiert, daß es besser ist, sich ggf. eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung einzufangen, als selbst aktiv als Helfender ins Geschehen einzugreifen.
      In diesem Staat und in diesem Rechtssystem genießen die Täter und Verbrecher den Schutz des Staates, die Opfer oder deren Helfer werden hingegen wie Schuldige behandelt und müssen sich auf eigene Kosten rechtfertigen und ihre Unschuld beweisen.

      • helfersyndrom sagt:

        Genau, macht endlich alle Gefängnisse auf. Darin sitzen massenweise zu Unrecht verurteile Helfer!!!

        • DAS sagt:

          An @helfersyndrom:
          Jetzt vergreife ich mich einfach mal im Ton. Halten Sie einfach die Fresse, wenn Sie keine Ahnung von der Realität haben, die inzwischen in diesem Land herrscht. Ich wünsche Ihnen und all den weltfremden Träumern und Träumerinnen, daß Sie alle zeitnah selber in solch eine verzweifelte Situation kommen und sich dann an Ihre blöden Kommentare hier erinnern mögen!

      • T. sagt:

        Besser kann man es nicht ausdrücken.. 100 % Zustimmung…

      • Doris sagt:

        Sehr schön geschrieben besser kann man es nicht ausdrücken!!!! Super 👍👍👍👍👍🤩🤩🤩

    • Karl Eduard sagt:

      Messer eitern so schlecht raus

    • DAS sagt:

      Warum bitte wird mein Beitrag gelöscht? Da ist nichts drin, was gegen irgendwelche Regeln verstößt. Es ist eine Erläuterung der Tatsachen.
      An @Toitsch:
      Auch für Sie gerne nochmal:
      Es bleibt Ihnen als zufälliger Augenzeuge in diesem Land keine andere Wahl, als sich wegzudrehen und den Ort des Geschehens zu verlassen!
      Das ist in diesem Land inzwischen so gewollt, denn mischen Sie sich ein, ergreifen das Dreckschwein und versuchen es festzuhalten, bis irgendwann einmal die Polizei eintrifft, haben Sie schon gewaltige Probleme am Hals. Der Täter wird, unterstützt durch seine Sippe als Zeugen, Anzeige gegen Sie erstatten. Anzeige wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung/schwerer Körperverletzung. Geht bei Ihrer Hilfaktion auch noch ein Kleidungsstück oder gar das Mobiltelephon des Täters kaputt, auch noch Anzeige wegen Sachbeschädigung.
      Sie haben als Helfender in diesem Land keine Chance, denn der Täter bekommt vom Staat einen Rechtsbeistand, Sie als Helfender hingegen müssen sich um alles selber kümmern und am Ende auch alles selber bezahlen.
      Wenn Sie ganz großes Glück haben und irgend jemand hat Ihre Hilfstat gefilmt und stellt Ihnen das Filmmaterial zur Verfügung und das Gericht läßt dieses Filmmaterial auch als Beweismittel zu, kommen Sie vieleicht aus dem anschließend gegen Sie geführten Prozess noch irgendwie heraus; die Kosten, den Streß, den Ärger und den Zeitaufwand haben Sie auf alle Fälle selber an der Backe. Der Täter hingegen bekommt alles vom Staat bezahlt.
      Der Dumme und Gearschte sind Sie als Helfender.
      Wenn Sie Pech haben und die Chancen dafür stehen in diesem verdrehten Rechtssystem sehr gut, daß Sie Pech haben werden, gelten Sie am Ende als vorbestraft und das alles nur, weil Sie anderen Leuten zu Hilfe geeilt sind.
      Aus eigener Erfahrung darf ich jeden Hilfswilligen nur eindringlich davor warnen, sich einzumischen, es ist in diesem Staat und in diesem Rechtssystem nicht erwünscht und schon gar nicht, wenn sich Ihre Hilfsbereitschaft gegen die Gäste der Frau Merkel richtet, denn dann kommt ganz schnell noch der Verdacht der Fremdenfeindlichkeit und des Rassismus hinzu und damit haben Sie vor einem Bundesdeutschen Gericht von vornherein verloren.
      Was können Sie also tun?
      Entfernen Sie sich, auch wenn Sie innerlich das beschämende Gefühl haben, Sie würden das Opfer im Stich lassen und setzen Sie so schnell als möglich eine Meldung an die Polizei ab. Halten Sie sich aber aus dem Geschehen selbst komplett heraus, denn alles was Sie tun und sei dies aus den edelsten Motiven heraus, wird am Ende gegen Sie verwendet.
      Dieses Rechtssystem ist inzwischen so pervertiert, daß es besser ist, sich ggf. eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung einzufangen, als selbst aktiv als Helfender ins Geschehen einzugreifen.
      In diesem Staat und in diesem Rechtssystem genießen die Täter und Verbrecher den Schutz des Staates, die Opfer oder deren Helfer werden hingegen wie Schuldige behandelt und müssen sich auf eigene Kosten rechtfertigen und ihre Unschuld beweisen.

      • Löschbefehle ... sagt:

        ..,. weil das ebent voll Nazie ist!

      • Malte sagt:

        Selbst mehrfach gepostet wird es nicht wahrer…
        Es reicht ünrigens aus, die Polizei zu rufen. keiner verlangt von Ihnen, sich im Rahmen der Hilfeleistung in Gefahr zu begeben. Die Pflicht zur Hilfeleistung ist gesetzlich geregelt.

  29. Ich mag Kekse sagt:

    So is das halt wenn man in dieser Altersgruppe einen Männerüberschuss von 20% zulässt.
    Die Grünen wollen ja noch mehr davon….

  30. Das lässt nichts gutes ahnen sagt:

    Zur Polizei gehen und bewusst falsche Angaben zu machen ist schon ziemlich stark. Im Umfeld des Täters scheint seine Handlungsweise anscheinend als normal angesehen zu werden.
    Der Typ der sich da in der Öffentlichkeit entblößt hat ist eine gefährliche Zeitbombe. Wer schon solche Sachen macht, der schreckt als nächstes auch nicht vor einer Vergewaltigung zurück.
    Na mal sehen was diesen Sommer noch passiert.

  31. Jim Knopf sagt:

    Die drei Damen hätten mit den Smartphon ein Video machen sollen und ins Netz stellen.

  32. Hallenser sagt:

    Der Herr mit Migrationshintergrund der seine Mami ,Bruder, Schwerster und Oma ran geholt hat, hat seine ganze Männlichkeit gezeigt, wenn es um Verantwortung geht. Hahaha

  33. rellah2 sagt:

    Der hats von Trump gelernt

  34. Schwede 66 sagt:

    Endlich Sommer, die Kleider werden kürzer…….

  35. Dominik sagt:

    So’n dreckspack!
    In anderen Ländern hätten die keine Hände mehr.
    Aber was willst du noch von der Politik verlangen.
    Ich meine ich kehre nicht alle über einen Kamm, kenne viele die anständig sind und sich über ihre landsmänner aufregen. Selbst DIE sagen zurück in die Heimat.

  36. Daniel M. sagt:

    Es muss endlich jeder das Recht auf Bewaffnung und der damit einhergehenden Selbstverteidigung bekommen. Das Recht auf Waffen selbstverständlich nur für deutsche Staatsbürger. Alle anderen sind ja eh schon bewaffnet. Schade, dass nur der Abschaum aus muslimischen Ländern hierher gekommen ist und dieser es auch immer wieder zur Schau stellt.

    • Auslese sagt:

      „Es muss endlich jeder das Recht auf Bewaffnung und der damit einhergehenden Selbstverteidigung bekommen.“

      Blödsinn, dann gibt es hier Bürgerkrieg. Einfach straffällig gewordene Gäste postwendend abschieben, fertich.

  37. Beerhunter sagt:

    Schade das die 3 Damen kein Pfefferspray hatten 😇eine volle Ladung auf den Piephahn hätte vielleicht etwaige Gelüste vorschnell beendet 😇 hoffentlich wird dieses Individuum gefasst, verurteilt und abgeschoben!!! Die Falschaussager gleich mit!!

    • Annewill sagt:

      Bloß nicht! Dann wäre aber in der Presse die Hölle los ob des rassistischen Angriffs auf einen unbescholtenen Raketen Wissenschaftler. Lichterketten, Staatsschutz, Brennpunkt live.
      .

  38. BR sagt:

    Ich war glücklicherweise nicht dabei. Wenn dem wirklich so war ( ist), dann plädiere ich dafür, dass „diesem Vogel der Schwanz abgeschnitten wird“

    • Scholli sagt:

      für eine solche Äußerung bin ich bei Facebook knapp an Sperre vorbeigerauscht. Da ging es um die Vergewaltigung in Bonn und das Verhalten des Täters nach der Verurteilung.

  39. Hartmut sagt:

    Falscher Kontinent.
    Bei uns kennt man sowas nur aus bestimmten Gärten.

  40. zwurbel sagt:

    Was soll man von diesen Leuten auch erwarten. Ausser Pimmel schwingen und Kinder machen können sie doch nichts anderes und wollen es auch nicht. Erhalten doch Vollversorgung von unseren Steuergelder. Sind wahrscheinlich nicht alle so, aber die meisten.

  41. Otto Normalverbraucher sagt:

    Ach…Bestimmt wieder so ein Einzelfall…!

  42. Jon Doe sagt:

    Die drei Frauen waren doch eher erschrocken über den kleinen Pipimann den die da gesehen haben und im Radio lief: “ 20 cm nie im Leben kleiner Peter…“ 😅💦

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.